Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Pro Angelgerät Rusty Hook - Angelbekleidung für Anspruchsvolle

Rusty Hook - Angelbekleidung für Anspruchsvolle

rusty-hook_teaser.jpg-> Werbung <- Hochwertige Angelbekleidung aus modernsten, höchst atmungsaktiven Materialien gab es bisher nur im Fliegenfischsektor. Die österreichische Firma „Rusty Hook“ schafft nun Abhilfe, mit kompromissloser Kleidung, die auch Nicht-Fliegenfischer überzeugen dürfte. Im Classy Catchers Test: Rusty Hook Glomma Stormshell Jacke, Rusty Hook Shannon Exotherm Jacke und die Rusty Hook Erne Regenhose.


Auf der letzten ANSPO habe ich Christoph Hagg kennengelernt, zuständig für Produktmanagement und Produktentwicklung bei Rusty Hook. Als ich an seinem Stand vorbeischlenderte war ich plötzlich in ein Gespräch verwickelt, und ehe ich mich versah, hatte ich die komplette Rusty Hook Montur am Körper. Ich weiß bis heute noch nicht so recht wie es dazu kam, da ich normalerweise immun gegen Anprobeangebote jeglicher Art bin. Wie dem auch sei, die Sachen passten mir wie maßgeschneidert! Sofort sprang der Funke über, als ich feststellen musste, welch außerordentliche Qualität die Kleidungsstücke haben und wie bequem sie zu tragen sind. Kein Wunder, denn die Kleidung wird von „Northland Professional“ hergestellt, einem renommierten österreichischen Outdoor-Bekleidungsspezialisten. Da ich – ebenso wie einige meiner Bekannten - seit längerem auf der Suche nach hochwertiger (und vor allem atmungsaktiver) Kleidung für den Einsatz beim mobilen Angeln war (hauptsächlich für das Roving beim Döbel- und Barbenangeln) und nicht in Fliegenfischer- oder Bergsteigermontur steigen wollte, war ich von Rusty Hook sofort angetan. Das Design entspricht nämlich genau meinen Vorstellungen: Unauffällig, dezent und ohne übertriebenen modischen Schnickschnack.
Da sich Stärken und Schwächen jedoch erst beim Einsatz zeigen, konnte ich mit Rusty Hook vereinbaren, Testbekleidung zu bekommen. Und das, nachdem ich von Stacheldrahtzäunen, Dornenhecken und üblen Stürzen erzählte, die einem Friedfischspezialisten auf seinem Weg durch das Unterholz öfters begegnen! Ich war skeptisch, ob das High-Tech Material auch unserer Sorte von Anglern einen guten Dienst erweisen wird...

Rusty Hook Glomma Stormshell Jacke
Ich möchte anmerken, dass ich im Folgenden auf das Aufzählen irgendwelcher Materialeigenschaften und High-Tech Fasern verzichten werde. Davon verstehe ich nichts und weiß auch nichts mit Angaben wie z.B. „atmungsaktiv: 10.000 g/m²/24h“ anzufangen. Wer sich hier auskennt, der findet alle Angaben auf der Rusty Hook Webseite. Ich bin Praktiker und habe die Kleidung nur aus diesem Blickwinkel betrachtet.

Bei der Glomma Stormshell Jacke handelt es sich um eine sehr bequem zu tragende Jacke, die äußerst atmungsaktiv, elastisch, winddicht und wasserdicht ist. Ich persönlich finde es sehr angenehm, dass die Jacke relativ eng am Körper anliegt, sodass nirgendwo Luft unangenehm durchziehen kann. Dabei wird die Jacke aber nicht einengend, da sie  elastisch ist. Besonders hervorzuheben ist die erstklassige und sehr stabile Verarbeitung. Das Besondere bei dieser Jacke liegt in den Details. Grandios sind z.B. die Reißverschlüsse unter den Armen. Sobald man nämlich anfängt zu schwitzen – z.B. nachdem man sein Tackle ans Wasser getragen hat – öffnet man die Reißverschlüsse und verhindert, dass sich Feuchtigkeit ansammelt. Zwar könnte man auch die Jacke ausziehen, aber bei kaltem Wetter sind dann Erkältungen vorprogrammiert. Auch wenn es regnet kann man so Feuchtigkeit entweichen lassen, ohne dass man nass wird. Was noch besonders hervorzuheben ist, sind die wasserdichten Reißverschlüsse der Taschen, eine Kapuze im Kragen und die Möglichkeit, Rusty Hook Ausziehrollen anzubringen, an denen man z.B. eine Lösezange oder einen Schnurclip anbringen kann.
Praxiserfahrung: Ich hatte die Glomma Stormshell seit November sehr oft an, beim Angeln und auch beim Wandern, meist unter der Shannon Jacke, unter anderem beim Döbel-Roving aber auch beim Ansitzangeln bei Minusgraden. Ich bin von den Eigenschaften dieser Jacke wirklich begeistert! Wenn es warm ist, schwitzt man nicht und bei Kälte hält die Glomma erstaunlich warm. Ich weiß nicht wie das geht, aber hier scheinen die High-Tech Materialien wirklich zu funktionieren. In Anbetracht der außergewöhnlich guten und robusten Verarbeitung sowie des sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis (UVP 159,90 €) bekommt die Jacke von mir die volle Punktzahl in puncto Qualität und Praxistauglichkeit.

glomstorm_full.jpgRusty Hook Glomma Stormshell Jacke. (Dieses Foto © Rusty Hook GmbH)

 

rusty-hook_glomma-ausziehrollen.jpgPraktisch: In speziellen Taschen kann man die Rusty Hook Ausziehrollen anbringen.

 

rusty-hook_glomma-reissverschluss.jpgWasserdichte Reißverschlüsse: Solche Details können überzeugen!

 

rusty-hook_glomma-naehte.jpgDie Nähte der Glomma Stormshell sind sehr robust verarbeitet.


Rusty Hook Shannon Exotherm LXT Stretch Jacke

Hierbei handelt es sich um eine atmungsaktive, wasserdichte und winddichte „Ganzjahres-Funktionsjacke“, die quasi bei jeder Gelegenheit getragen werden kann. Da es eine dünne Jacke ohne Fütterung ist, hatte ich bei den kühlen Temperaturen stets noch die Glomma Stormshell Jacke darunter. Beide Jacken harmonieren dabei sehr gut.
Auch die Shannon war bei mir seit November im Dauereinsatz, wobei sie sich auch schon öfters im Kampf mit widerspenstigem Ufergehölz beweisen musste. Zunächst war ich skeptisch, da die Membran der Jacke relativ dünn ist. Bisher hatte ich nämlich für solche Einsatzzwecke meine französische Militärjacke, die mit ihrer „LKW-Plane“ wohl auch einem mittelschweren Kugelhagel standhält. Nur wie oft habe ich darin geschwitzt wie verrückt und nachher gefroren! Da bei mir beim Angeln jeglicher Sinn für den behutsamen Umgang mit meinem Angelgerät verloren geht, hat auch die Shannon keine Schonung erfahren. Nach mehreren Einsätzen im Unterholz war die Jacke zwar nicht mehr sauber und voller grüner und brauner Streifen, doch das Material war einwandfrei. Auch hier weiß ich nicht wie das geht, aber das Material hat wirklich überraschend gute Nehmerqualitäten.

Die Shannon besitzt auch diese grandiosen Reißverschlüsse unter den Achseln, die hervorragend funktionieren und sich von beiden Seiten öffnen lassen. Besonders positiv ist mir die absolut perfekte Verarbeitung aufgefallen. Jede Naht sieht aus wie mit dem Lineal gezogen, nirgendwo schaut ein loser Faden heraus und selbst die kleinen Klettverschlüsse sehen aus wie von Hand angenäht. So habe ich das bisher noch nirgendwo gesehen! Neben der beeindruckenden Verarbeitung ist noch der Front-Reißverschluss hervorzuheben, der durch mehrere Überlappungen wasser- und winddicht ist. Gut sitzt auch die abnehmbare Kapuze, die sich alternativ auch im hohen Kragen verstauen lässt. Neben den beiden Außentaschen gibt es noch eine äußere Brusttasche, eine Innentasche mit Reißverschluss, eine Art Hasentasche und eine Handytasche. Zu guter Letzt lässt sich die Shannon unten mit einem Gummizug zuziehen, damit die Wärme auch da bleibt, wo sie hingehört.

Auch die Rusty Hook Shannon Jacke bekommt von mir die volle Punktzahl, sogar mit Sternchen. Die Verarbeitung sucht in diesem Preissegment (UVP 199,90 €) wirklich ihresgleichen! Ich habe mir die Mühe gemacht und mich in einem großen Kölner Outdoorladen umgesehen, um das Preis-Leistungs-Verhältnis zu überprüfen. Dabei ist mir aufgefallen, dass vergleichbare Qualität im Schnitt ein Drittel teurer ist. Demnach ist die Rusty Hook Shannon nicht nur funktionell, sondern auch wirklich ihr Geld wert.

shanexo_full.jpgDie Rusty Hook Shannon Exotherm LXT Stretch Jacke. (Dieses Foto © Rusty Hook GmbH)

 

rusty-hook_shannon-ausziehrolle.jpgAuch hier lassen sich die Rusty Hook Ausziehrollen anbringen.

 

rusty-hook_shannon-kapuze.jpgDie Kapuze kann mit einem Reißverschluss abgetrennt werden.

 

rusty-hook_shannon-naehte.jpgPerfekte Verarbeitung bis ins kleinste Detail. Selbst die kleinen Klettverschlüsse sehen aus wie von der Hand angenäht!

 

rusty-hook_shannon-reissverschluss.jpgBeim Front-Reißverschluss verhindern mehrere Überlappungen das Eindringen von Wind und Wasser.

 

rusty-hook_shannon-membran.jpgInnen wird man fündig: Die atmungsaktive und wasserdichte Membran der Shannon Jacke.

 

rusty-hook_shannon-perlen.jpgWasserdicht bleibt die Jacke aufgrund der Membran immer. Eine Imprägnierung sorgt für den Perleffekt.

 

rusty-hook_unterarmventilation.jpgMein persönliches Highlight: Die Reißverschlüsse unter den Armen.


Rusty Hook Erne Ganzjahres-Funktionshose
Neben den beiden Jacken hatte ich noch Gelegenheit die Rusty Hook Erne Regenhose zu testen. Hierbei handelt es sich um eine Hose aus einer wasserdichten und atmungsaktiven Membran. Die Hose kann in einem kleinen Beutel mit geringem Packmaß verstaut werden und lässt sich quasi schnell aus der Angeltasche zaubern, sobald es anfängt zu regnen. Ich sehe ihren Einsatz somit ganz klar als Überziehose. Auch die Erne Hose ist sehr gut verarbeitet und überzeugt mit Details. So lassen sich z.B. die Hosenträger schnell entfernen. Hier zeigt sich erneut die makellose Verarbeitung: Die Hosenträger werden hinten mit einem robusten Reißverschluss angebracht, die vorderen Träger an Schnallen mit einem Klettverschluss, der Zusätzlich noch mit Druckknöpfen gesichert wird. Die Reißverschlüsse der Außentaschen sind wasserdicht, Knie und Gesäß sind mit extra robustem „Ripstop“-Material verstärkt und die Hosenbeine lassen sich mit einem Reißverschluss aufweiten, damit man die Hose auch selbst über dicke Winterstiefel bekommt. Zum Tragekomfort trägt ein kräftiger Gummibund bei, was auch einen Gürtel überflüssig macht. Kurzum: Die Hose ist funktional bis ins kleinste Detail!
Ich hatte die Rusty Hook Erne sowohl beim Roven als auch beim mehrtägigen Bootsangeln an, jeweils über einer Fleecehose und Jeans, quasi als äußere, wind- und wasserdichte Schicht. Beeindruckt hat mich auch hier die Atmungsaktivität. Auch bei Minustemperaturen und schweißtreibendem Tackleschleppen hat sich kein Kondenswasser von innen angesammelt. Obwohl ich ebenso wie bei der Shannon Jacke skeptisch in Bezug auf die Robustheit des Materials war, so bin ich nun überzeugt, dass die Hose sehr stabil ist, zumindest stabiler als jede andere Regenhose, die ich bisher hatte. Ich würde sie aber dennoch als optionale Regenhose weiter benutzen und nicht ständig als Hose für den extremen Roving-Einsatz. Ich habe mir nämlich schon Jeanshosen an Stacheldrahtzäunen aufgerissen. Hierfür ist mir die Erne einfach zu schade.
Auch hier ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gut, denn die Hose kostet UVP 119,90 €.

erneexo_full.jpgRusty Hook Erne Ganzjahres-Funktionshose. (Dieses Foto © Rusty Hook GmbH)

 

rusty-hook_erne-schweissnaht.jpgVerschweißte Nähte: Da geht so schnell nichts durch!

 

rusty-hook_erne-reissverschluss.jpgAuch hier finden sich wasserdichte Reißverschlüsse.

 

rusty-hook_erne-hosentraeger.jpgDetails: Neben dem Klettverschluss ein zusätzlicher Druckknopf. Sicher ist sicher...

 

rusty-hook_erne-perlen.jpgAuch hier sorgt eine Imprägnierung für den Perleffekt.

 

rusty-hook_ripstop.jpgGesäß und Kie sind mit robustem "Ripstop"-Material verstärkt.

 

kalweit_doebelangeln.jpgBewährungsprobe unter extremen Bedingungen.

 

Fazit: Die Kleidung von Rusty Hook hat mich wirklich sehr überzeugt. Der Tragekomfort ist gut, die Materialien halten was sie versprechen, das Design ist dezent und die Verarbeitung lässt die Konkurrenz im Angelsektor weit hinter sich. Jedem, der auf der Suche nach erstklassiger Funktionsbekleidung zum Angeln ist, kann ich Rusty Hook nur empfehlen!
Zum Thema wasserdicht: Ich hatte nicht die Möglichkeit die Kleidung in puncto Wasserdichtigkeit zu überprüfen. Denn neben ein paar Regentropfen und gelegentlichem Schneetreiben bin ich in der Testphase nicht wirklich mit ernstzunehmendem Niederschlag konfrontiert worden. Mir wurde aber von Christoph Hagg (selbst passionierter Angler) versichert, dass er seine Kleidung schon mehrfach in stundenlangem Dauerregen getragen hat, ohne einen Tropfen Wasser abzubekommen. Aufgrund der sonst wirklich hervorragenden Eigenschaften der Rusty Hook Bekleidung, der Erfahrung von Northland Professional und den verschweißten Nähten, möchte ich das gerne glauben.

Von Wolfgang Kalweit

Weitere Infos: Rusty Hook Webseite
-------------

Über Rusty Hook
Rusty Hook ist eine junge Firma aus dem österreichischen Weisskirchen a.d. Traun, die erst im letzten Jahr gegründet wurde. Die Idee kam Christoph Hagg vor einigen Jahren, aufgrund seiner Reisetätigkeiten nach Nordamerika und Asien. Er suchte Kleidung, die Funktionalität und geringes Packmaß gleichermaßen vereint:
„Aufgrund diesen Bedarfs führte mich mein Weg aus dem Angelshop zum nächsten Outdoor/Bergsportspezialisten. Im durchschnittlichen Angelshop gibt es – falls überhaupt Bekleidung im Angebot - entweder die Merchandiseware großer Angelausrüstungsfirmen, sehr klobige Angelbekleidung im Mittelpreissegment oder High-End Fliegenfischerbekleidung. Dieses Angebot befriedigte mich in keinster Weise, da es viel hochwertigere und funktionellere Teile beim Outdoorspezialisten gab. Als Grazer ist man dann automatisch bei Northland Professional gelandet, da diese Firma - ein Familienbetrieb seit über 38 Jahren - für sehr hohe Qualität, Funktionalität und im Vergleich zu anderen Marken für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis steht. Ausgestattet mit Northland Funktionsbekleidung hatte ich stets auf meinen Angelreisen das was ich brauchte. Nichtsdestotrotz war es immer noch ein Kompromiss, da die Bekleidung ja auf Bergsport/Outdoor optimiert war und noch nicht die perfekte Angelbekleidung war. Dieses Bewusstsein, dass es sich um einen Kompromiss handelt und gleichzeitig die eigene Erfahrung, dass es im Angelshop derzeit noch nicht viel gibt, das meinen Ansprüchen (und denen vieler meiner Kollegen) entspricht, war dann vermutlich der Grundstein zur Idee und der Anfang von Rusty Hook.“

Christoph Hagg betont, dass man Rusty Hook nicht ohne weiteres mit anderen Anbietern von Angelbekleidung vergleichen kann, da ihre Herangehensweise eine andere ist: „Das Wesentliche an unserer Idee kann vermutlich in einigen wenigen Sätzen zusammengefasst werden: Rusty Hook vereint die Kernkompetenzen von Northland Professional (Technologie, Qualität und Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Funktionsbekleidung) mit den Bedürfnissen von Anglern (fischereispezifische Applikationen an der Bekleidung, Anforderungen der Angler wie Taschen, reißfestes Innenfutter etc.). Rusty Hook ist damit der erste am Markt, der diesen Schritt zusammen mit einem Spezialisten auf diesem Gebiet tätigt.„

Für die Zukunft wird es von Rusty Hook weitere Kleidungsstücke geben; die Frühjahrskollektion ist schon fertig: Die Outdoor Zip Off Hose, das Pro Dry Funktionshemd, die Cool Dry Funktionsshirts und die Variopol Sonnenbrillen sind ab März/April zu haben.

rusty-hook_team.jpgChristoph Hagg (rechts) und Alexander Doninger von Rusty Hook auf der letzten ANSPO.



Relevante Beiträge:

 

Neu im Forum:

Mehr »