Wurmzucht geht aber nicht gut

Mehr
20 Aug 2021 19:20 #1 von egpr
Wurmzucht geht aber nicht gut wurde erstellt von egpr
Hallo da draussen,

ich betreibe recht kläglich eine Wurmzucht und das schon seit Jahren.
Die ganze Sache steht bei konstant 16 Grad im Keller, die Würmer können
zwischen drei Kammern selber wählen wo sie leben wollen, Wasser kann
ablaufen. Die Anlage an sich funktioniert, nur meine Würmer werden trotz
meiner Ansicht nach optimaler Fütterung nicht dick und fett sondern eher
lang und dünn. Es gibt massenhaft Nachwuchs auf allen Ebenen, keine toten
und keine Parasiten oder Schimmel bzw. Fäulnis in dem "Zuchthaus".
sie fressen auch alles auf:
Salat, Schnipsel vom Eierkarton, Zeitung, Akazienblätter, Obstreste. Der Ph-
Wert vom Substrat liegt so bei 7, ich denke das ist optimal.

Nun kam der Tipp ich soll etwas Mehl einstreuen, das würde den "Turbo"
einschalten und ich würde nur noch "Kampfwürmer" ernten.

Hat jemand Erfahrung damit?
Bevor ich mir alles versaue frage ich lieber noch mal nach.
Grüße Till

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Aug 2021 19:31 - 20 Aug 2021 19:35 #2 von Tincer
Tincer antwortete auf Wurmzucht geht aber nicht gut
Mehl bei Würmern?
Lass das, das schimmelt und klebt wie verrückt.

Kaffeesatz ist ein Turbo. 16°C sind für Mistwürmer viel zu kalt, die benötigen Wärme. Die können bis 40°C ab.



Züchte draußen im Komposthaufen dann wird das auch was.

Atme hinein in die Stille
draußen auf dem See.
Ein Gefühl von Leben
und ein bischen von Himmel.
Anhänge:
Letzte Änderung: 20 Aug 2021 19:35 von Tincer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2021 17:01 #3 von egpr
egpr antwortete auf Wurmzucht geht aber nicht gut
Also ich habs probiert, nur eine kleine Ecke, Mehl mögen sie nicht.
Alles wieder entfernt, nicht nachteiliges ist passiert.
Nach Vorschlag von Dir habe ich nun eine Ecke im Kellerlabyrint
gefunden wo durchweg 21 Grad herrschen, mal sehen ob das nun besser
funktioniert, das mit dem Komposthaufen draussen ist mitten in der Stadt
kaum bis gar nicht zu realisieren, das wird binnen kurzer Zeit ein Müllhaufen.

Bis dann, Grüße Till

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2021 17:32 #4 von Kurt Mack
Kurt Mack antwortete auf Wurmzucht geht aber nicht gut
Hallo Till!

Ich vermute, dass deine Würmer mehr Kalorien brauchen. Probier mal gekochte kohlenhydratreiche Essensreste, wie Nudeln, Kartoffeln, Reis.... Aber am Anfang nur in kleinen Portionen, es darf sich kein Schimmel bilden. Dazu wie schon empfohlen Kaffeesatz soviel wie du bekommen kannst. Ich habe den immer von einer Eisdiele bekommen und getrocknet gelagert bis ich ihne brauchte. Getrockneten Rasenschnitt habe ich gerne dazu gegeben, wenn die Kultur zu nass geworden ist.

Tschüss, Kurt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Aug 2021 20:11 #5 von egpr
egpr antwortete auf Wurmzucht geht aber nicht gut
Hallo Kurt,

vielen Dank für Deine Nachricht.
In der Anleitung zu meinem "Zuchthaus" stand aber wörtlich das Nahrungsreste
unbedingt zu vermeiden sind genau so wie Zwiebelgewächse und auch Zitrusfrucht-
reste. Ich denke aber dieser Hinweis diente nur dazu Ratten bzw. Mäuse oder
Ungeziefer nicht anzulocken. Das Problem kann ich im Keller aber ausschließen.
Ich habe aber gestern nach einer erfolgreichen Plötzentour bei Burg/Spreewald
drei fast unbeschädigte Pferdeäpfel aufgesammelt und den unwilligen Würmern
vorgeworfen. Heute oh Wunder waren dann auch Exemplare aus der Klasse der
Sumo-Würmer am Start und steckten halb in der Schei.....
Keine Ahnung wie tief die sich versteckt hatten, aber es sind einige dicke da
von denen auch sicher der massenhafte Nachwuchs stammt.
Wenn sich jetzt noch die höhere Temperatur positiv auswirkt bin ich hoffentlich
auf einem guten Weg und habe im Winter fette Happen im Angebot.
Grüße Till

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2021 16:28 #6 von Kurt Mack
Kurt Mack antwortete auf Wurmzucht geht aber nicht gut
Hallo Till!

Mit Pferdeäpfeln mußt du aufpassen: Die Pferde werden auch mal entwurmt und so ein Äpfel ist dann deinen Würmern nicht zu träglich. Früher habe ich meine Würmer immer auf einem Reiterhof gesammelt. Die gaben ihren Mist an einen Gemüsegärtner, der den Mist mit weiteren Gemüseabfällen kompostierte und hatten einen extra Misthaufen für den Wurmkurmist, der wurde im Winter dünn auf den Weiden verteit.

Tschüss, Kurt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum