Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Canvas and what can happen...
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Canvas and what can happen...

Canvas and what can happen... 23 Nov 2013 21:43 #7176

  • mupliss
Servus miteinand.

Hier haben wir eine Brady Canvas Fishing Bag.
Die Tasche war sehr stark verschmutzt und roch extrem modrig und auch in Richtung fauler Fisch.
Aus diesem Grund war für mich klar, dass die Tasche gereinigt werden musste.

Der Liner war Schrott, also ab in den Müll.
Für die Tasche habe ich mir abendelang in Frauenforen durchgelesen, was denn mit Segeltuchtaschen zu machen sei und was nicht.
Reinigungen lehnen in der Regel solche Taschen ab, weil das Leder abfärben soll und das Segeltuch somit verfärbe.
Wenn denn das Segeltuch überhaupt zu Reinigen sei, wenn dann nur mit Fleckenentferner und lokal mit wahnsinnig viel Aufwand...

Ich persönlich bin zum Schluss gekommen, dass 99% der Aussagen in diesen Foren zu nichts führen. Also habe ich mal mit meiner Frau diskutiert, wie man mit Segeltuch und Leder zu verfahren habe.
Wir waren sehr schnell einer Meinung, dass eine kalte Handwäsche mit Wollwaschmittel kein Problem darstellen sollte.

Also habe ich die Tasche in der Maschine gewaschen.
Wolle. Kalt. Frosch Flüssig-Woll-Waschmitel und ein Denk-Mit-KalkTab.

Resultat:
Von allem, was in all den Frauen-Foren zu Lesen war stimmt nichts.
Keine Verfärbungen, das Leder nimmt keinen Schaden und die Tasche zerfällt nicht.

Das Reinigungsresultat ist hervorragend und die Tasche sieht wieder unglaublich gut aus und riecht nicht mehr.

ABER:

Und jetzt kommt etwas, dass in KEINEM Forum zu finden war. Das eigentliche Canvas Material ist mehrlagig. Heute schreibt Brady auf deren Websiten die Lagen seien verwebt.
Bei dieser Tasche ist dies aber definitiv nicht der Fall. Die Lagen sind verklebt. Und genau dieser Kleber löst sich beim Waschen oder durch eine chemische Reakton mit dem Waschmittel oder dem Anti-Kalk-Tab.

Resultat ist eine Tasche, die wieder aussieht wie neu, und technisch auch keine Einschränkung hat. Aber das äußere Canvas und das innere gummierte Material haben sich getrennt und sind nicht mehr verbunden...

Die Funktion der Tasche ist so nicht im Geringsten beeinträchtigt, aber die Haptik des Stoffs und der ursprüngliche Aufbau sind nicht mehr vorhanden.





Letzte Änderung: 23 Nov 2013 21:48 von .

Aw: Canvas and what can happen... 26 Nov 2013 18:50 #7250

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1366
Guter Tipp! Vielleicht werde ich mir mal eine alte Hardy Canvas Tasche zulegen und in die Waschmaschine hauen...

Aw: Canvas and what can happen... 26 Nov 2013 23:28 #7257

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
Moin,
da ich genau die gleiche Tasche und noch einige andere von Brady habe, war Dein Versuch sehr interessant für mich. Ich habe die Teile nur partiell mit Teppichschaum gereinigt und alles war gut. Vieleicht hättest Du die Handwäsche mit der Hand und einer weichen Handwaschbürste machen sollen? Handwäsche in der Maschine werde ich eh nie verstehen .
Übrigens kannst Du die Lederteile der Tasche mit Kamelienöl behandeln. Das Leder wird weich und dauerhaft geschmeidig und es hinterlässt auf der Baumwolle keine Flecken.
Gruß-BRB
Letzte Änderung: 26 Nov 2013 23:35 von BRB.

Aw: Canvas and what can happen... 26 Nov 2013 23:32 #7258

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
gggg
Letzte Änderung: 26 Nov 2013 23:34 von BRB. Begründung: Doppelpost

Aw: Canvas and what can happen... 27 Nov 2013 19:50 #7272

  • paddex
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 74
ist bei meiner brady-tasche innerhalb von 30 jahren auch ohne waschmaschine passiert,
aber da hat die firma anscheinend nachgebessert, die neuen haben einen einknöpfbaren einsatz und die tasche ist durchgängig aus leinen
das gummierte verbundmaterial gibts noch bei den jagdtaschen
beste grüsse
paddex

Aw: Canvas and what can happen... 27 Nov 2013 20:09 #7274

  • mupliss
@BRB

Die Handwässche in der Maschine ist definitiv schonender als jede manuelle Bearbeitung.
Die Lederteile habe ich mich gewöhnlichem Erdal Lederfett gefettet. Natürlich benötigt das Leder Pflege, nicht nur nach der Wäsche.

@paddex

Das ist eine serh nützliche Information. Denn deshalb schrieb ich, dass Brady heute davon spricht, dass die wasserdichte Schicht bei aktuellen Taschen eingewebt sei. Nach meinem Verständnis ist es also ein gewebtes wasserdichtes Material.
Die alten Taschen sind definitiv geklebt. Und es ist eben dieser Kleber, der hier offensichtlich altersbedingt oder durch die Waschung versagt...

Aw: Canvas and what can happen... 25 Okt 2014 12:29 #12799

  • BradyMan
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 1
Hier die offizielle Pflegeanleitung von Brady für Brady-Canvastaschen in deutscher Sprache:

Entfernen Sie grobe Verschmutzungen mit einer Bürste. Reinigen Sie kleinere Verschmutzungen mit einem feuchten Schwamm. Reiben Sie diesen in Richtung des Gewebes. Ein Schwamm ist dafür besser geeignet als ein Reinigungstuch. Reinigungstücher und spezielle Schmutzentferner haben eine zu aggressive Wirkung auf das Gewebe und können die Appretur anggreifen.

Tupfen Sie die gereinigte Stelle mit einem sauberen Tuch trocken und lassen Sie die Tasche bei Raumtemperatur trocknen. Stopfen Sie die Taschen mit Papier aus, damit sie während des Trocknens ihre Form behalten.

Tauschen Sie die Tasche zum Reinigen nicht komplett unter Wasser und benutzen Sie keine Waschmaschine. Das Gewebe und das Leder Ihrer Tasche sind nicht dafür ausgelegt, im Wasser oder Spülmittel aufgeweicht zu werden.

Herzliche Grüße
Axel Janousch
www.finearts-flyfishing.de
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »