Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Centerpin - nur welche?
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Centerpin - nur welche?

Centerpin - nur welche? 04 Dez 2012 22:26 #3889

Hallo zusammen,

also die entscheidung steht, für die nächste Saison will ich ne Pin probieren.

Da stellt sich dann die Frage - welche?

Einsatzbereich wird hauptsächlich das trotting sein, allerdings möchte ich sie sicher auch mal im Stillwasser und mit Grundblei ausprobieren, von daher keine extrem spezialisierten Modelle sondern eher Mittelfeld.

Ich tendiere derzeit aufgrund dem was ich gelesen habe zu 4,5".

Die Spule wohl eher breit da Hauptzweck ja trotz allem Trotting wird.

Line Guard ist ja wohl eher Geschmackssache, da ich aber auch sidecasting austesten will wenn dann eine Rolle mit abnehmbarem line guard.

Und ab jetzt bräuchte ich etwas Hilfe denn nu weiß ich nicht mehr weiter.

Gewicht ist eher kein problem da ich auch schwere Ruten mag und somit wieder etwas Ausgleich da ist.

Preislich ist jetzt so eine Sache.
ich will keinesfalls Billigschrott, muss aber auch nicht gleich High End sein da mir tlw. die Einsatzgewässer fehlen und es ja die Erste ist.

Also wieviel muss man ausgeben um etwas vernünftiges zu bekommen? Welche sind zu empfehlen? So günstig wie möglich, so teuer wie nötig, sozusagen.

ich habe mir von den neuen billigen (so wie Ikonix und TF Gear und die von dragoncarp, sehen aber auch alle aus wie moderne Rasierer )
über die neuen von Okuma und Greys
bis hin zu den JW Youngs, Kingpins und den Customteilen vieles angesehen (im Netz) werde aber nicht wirklich schlauer.

Gruß Axel
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Centerpin - nur welche? 04 Dez 2012 22:35 #3890

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
Also zu den Tf-Gear: Die sollen nicht schlecht sein, wurden mitunter für Matt Hayes entwickelt, der wollte aber keine Werbung dafür machen.

Ich fische am meisten eine Grice and Young Avon supreme. Ein etwas älteres Modell und leider immer schwerer zu bekommen.

Ich habe mir aber gerade eine Fred Crouch bestellt.
Eine kleine Truepin Trotter, 3,75 inches, wide drum, front ratchet.

Sein Neffe Tony Crouch verkauft die unteranderem bei ebay.
Wolfgang hat mich auf diese Rollen gebracht und nun gehört eine bald mir (DANKE).

myworld.ebay.de/tonyc1000_0/

www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=160883284968

Leider hat er gerade keine bei ebay. Aber wenn du ihn anschreibst sagt er dir bestimmt was er hat.

Die kosten 130 Brittische Pfund + 10 Pfund Versand. sind ca. 178 €

Hier ein guter Beitrag mit Bildern der Rollen und kleiner erklärung.

www.classycatchers.de/forum/21-allgemein...ihr-seid-schuld#1751

Die Greys sollen nicht so toll sein.
Die YW Youngs sind auch klasse...ich warte noch auf besseres Wetter dann kommt meine Heriatage ans Wasser. Super Verarbeitung aber auch super teuer. Allerdings haben die keinen so schönen Ratschenhebel wie die Fred Crouch.

Fals du dir eine bestellst hast du die Auswahl.
Front Ratchet bedeutet die Hebelkstellung, die du auf den Bilden im dritten Link siehst.
Wide oder narrow drum bezieht sich auf die Spulenbreite.
Ich glaube grob kann man sagen narrow drum fürs trotting, wide drum fürs legering.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Letzte Änderung: 04 Dez 2012 22:42 von patrick.

Aw: Centerpin - nur welche? 04 Dez 2012 22:46 #3891

Danke schonmal.

Stimmt, die Spulendurchmesser hab ich durcheinander gebracht. Ist ja logisch, schmalere Spule leichterer Lauf.

Hat mit den Okumas schon jemand Erfahrung? rein interessehalber.

Achja, gerade gesehen, DAM baut jetzt auch wieder ne Pin. (also nicht dass die in Frage käme)


Eine Frage noch:
Mir fiel auf dass manche Pins einen geringeren bzw. fast keinen Abstand /Spalt zwischen Rollenfuß und Trommel haben, andere dagegen wesentlich größere.
Gibt es dafür einen Fachbegriff? Und welche Konsequenzen bringt das jeweilige System mit sich?

Danke
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Centerpin - nur welche? 04 Dez 2012 22:55 #3892

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
DAM hat auch alte Pins/Grundrollen.
Hab gerade eine in der Garage gefunden...wohl alter ebay Schuss:
Etwas sauber gemacht etwas Ballistol und die rennt wie eine neue.

Kurzer Spalt kurze Finger? Eventuell einfacher das Schnurgeben beim trotting zu kontrollieren.
Großer Spalt > einfacher zu werfen..auch eine Vermutung.

Martin Bowler angelt mit Okuma soviel ich weis.
Denke nicht das Mr. Bowler mit Schrott angelt.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Letzte Änderung: 04 Dez 2012 23:05 von patrick. Begründung: Du kennst ja den sidecast...also kann ich mir meine laienhafte Erklärun sparen ;)

Aw: Centerpin - nur welche? 04 Dez 2012 23:10 #3893

patrick schrieb:
DAM hat auch alte Pins/Grundrollen.
...
Kurzer Spalt kurze Finger? Eventuell einfacher das Schnurgeben beim trotting zu kontrollieren.
Großer Spalt > einfacher zu werfen..auch eine Vermutung.
...


Mist, da hab ich mich mißverständlich ausgedrückt, Sorry.
Was ich meinte, tja iwe beschreib ichs nur...
Bei manchen Pins sieht es so aus als ob die Trommel oben am Rollenfuß drch einen Steg geschloßen wäre (oder fast) bei anderen ist dieser Steg nicht vorhanden bzw. wesentlich höher und kürzer ausgeprägt.
Hoffe ist jetzt klarer.
Bei der Crouch ebay anzeige z.B. das zweite Bild, unten mittig ist silbern der Rollenfuß, dieser sitzt auf einem Steg der bis zur Hälfte des Trommeldurchmessers geht nah an der Trommel. Bei einigen Youngs ist der Abstand hier wesentlich größer, bei den billigen TFG etc. seihts fast immer ganz geschloßen aus.

Ich vermute einen Wurfstil ala Kluwe-York mit Wurfhaken kann man nur mit einer mit großem Abstand ordentlich durchführen!?
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.
Letzte Änderung: 04 Dez 2012 23:13 von grubenreiner.

Aw: Centerpin - nur welche? 04 Dez 2012 23:20 #3894

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
Das zweite ist ja eine wide drum Rolle..das dritte Bild eine narrow drum.
Der Rollenfuß endet halt am Gleichgewichtspunkt, dass sie schön im Lot hängt.

Den Sidecast wirst du mit mehr Abstand schon einfacher durchführen können.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Letzte Änderung: 04 Dez 2012 23:21 von patrick.

Aw: Centerpin - nur welche? 05 Dez 2012 12:14 #3897

Danke.

Ich schwanke derzeit zwischen der Okuma Aventa Pro und der Fred Crouch.

Optisch find ich die Crouch besser, und auch der Ratschenhebel am Trommelrand sagt mir zu.
Allerdings sieht die Okuma besser geeignet fürs sidecasting aus und die bekommt man schon ab 80 Pfund. Bisher in englischen Foren auch fast ausschließlich gutes drüber gelesen.
Mmmhh.

Da jedoch jetzt eh erstmal alles zugefroren ist bei uns und das ganze daher noch etwas Zeit hat (mein bevorzugtes Fließgewässer ist wegen der Forellen auch noch bis Ende April gesperrt, ) warte ich mal noch ein wenig ab.
Soviel wie sich in letzter zeit auf dem Pin markt getan hat könnte in nem halben jahr ja noch einiges passieren

Über weiteres Feedback und Empfehlungen freu ich mich weiterhin

Axel
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.
Letzte Änderung: 05 Dez 2012 12:14 von grubenreiner.

Aw: Centerpin - nur welche? 05 Dez 2012 12:30 #3898

@Freddy:
Eine Frage noch, die Okuma VT 1002, wie leicht ist denn der Anlaufwiderstand? Will sagen leicht genug um auch leichtere Floats in leichter Strömung abziehen zu lassen?
Danke
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Centerpin - nur welche? 05 Dez 2012 18:37 #3900

  • nasobem
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 171
Die Crouch hat keine Kugellager.


Crouch2.jpgCrouch2.jpg


Crouch3.jpgCrouch3.jpg
Squameus herbosas capito interlucet arenas (Ausonius)

Aw: Centerpin - nur welche? 05 Dez 2012 20:52 #3902

Hab ich mich auch schon gefragt wo die Anwendungstechnischen Unterschiede zwischen Nadel und Kugelgelagert liegen.

Tja, es kann schneller gehen als gedacht....
Hab beim weiter recherchieren und suchen in nem englischen Forum soeben eine gebrauchte Okuma 1002 gekauft. Bei dem Preis konnt ich nicht widerstehen, das Teil ist 2 mal gefischt (laut aussage) sieht aus wie neu, Karton und Tasche alles dabei und ich bin mit Versand bei 50 Pfund gelandet

Jetzt muss ich mir doch glatt noch ein Gewässer suchen wo ich die im Dezember noch ausprobieren kann.
Da stellt sich wieder des Winters Gretchenfrage, Döbel oder Hecht?!
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »