Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Alte DAM Quick Finessa(s)
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Alte DAM Quick Finessa(s)

Alte DAM Quick Finessa(s) 29 Jun 2014 22:17 #11317

Guten Abend Kollegen,

nachdem ich heute dank Regenwetter mal meine Cardinal gesäubert und geölt habe, habe ich mir auch noch die DAM 330 vorgenommen. Ich nehme diese Rolle gerne in die Hand und angle auch gerne noch damit. Was haltet ihr von den alten Quick Finessa-Rollen? Meine Cardinal läuft weicher, runder..., aber so schlecht können die Quicks nicht gewesen sein...?
Letzte Änderung: 29 Jun 2014 22:18 von flyfisherman. Begründung: Tippfehler

Aw: Alte DAM Quick Finessa(s) 30 Jun 2014 08:33 #11321

  • daWurzelsepp
Morgen,

die Finessa sind ganz gute Rollen aber in den Größen 330,440 etwas zu groß für die Friedfischerei.

Ich selber besitze eine 330N die ich aber nicht zum Angeln benutze weil sie einfach wie schon beschrieben zu groß ist.
Die 110N bzw 220N wäre da eine bessere Wahl.
Was mich aber an den Finessa stört ist das leise Spulengeräusch.
siehe hier:

Spulenklang

Ansonsten super Rollen und wie ich finde very classic.
Letzte Änderung: 30 Jun 2014 08:36 von .

Aw: Alte DAM Quick Finessa(s) 30 Jun 2014 09:09 #11322

  • Pietro
Ich habe 2 Quick Finessa 285 (DAM Berlin West) von meinem Vater geerbt. Die sind seit über 50 Jahren im Dauereinsatz und tun ihren Dienst immer noch sehr zuverlässig!

Aw: Alte DAM Quick Finessa(s) 30 Jun 2014 09:33 #11323

  • lucius
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 345
In meiner Sammlung befinden sich unter anderem:
die von Pietro erwähnte Finessa Berlin West
2 Quick Finessa 330
1 Quick Finessa 331
1Quick 330N
1 Quick 220N
1 Quick 110

Sooooo
Regelmässig benutzen tue ich die 220n und die Modelle ohne N.Benutzen tue ich die in der Haupt-
Sache zum Grund-Karpfen und Hechtangeln.
Zu den Getrieben:Bei keiner bislang die geringsten Probleme.Mit regelmässiger Reinigung und Schmierung halten die Dinger vermutlich ewig..

Probleme sind mir persönlich bisher nur mit den Bremsen der alten Aluspulen vorgekommen.
Von der Einstellbarkeit sind die zT etwas grob.Geht aber auch (notfalls)

Alles in allem eigentlich gute Rollen,auch wenn sie ner Schwedencardinal nicht das Wasser reichen können.Die waren allerdings auch erheblich teuerer...

Aw: Alte DAM Quick Finessa(s) 30 Jun 2014 09:54 #11326

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
Da hab ich auch 'ne Kiste voll von rum liegen.
Die Qualität des Getriebes ist ohne jeden Zweifel eine der besten, die zu bekommen ist.
Mich stört das grobe Geräusch der Rücklaufsperre, das erhebliche Losbrechmomment der Bremse und die schlechte Schnurverlegung.
Darum fische ich Shakespeare Ambidex.

Bei den ABU's mit der Messing-Spulenachse ist mir schon hin und wieder eine im Rucksack verbogen. Schlechter Umgang, ich weiß. Aber das stört mich doch etwas...
GRuß-BRB
Letzte Änderung: 30 Jun 2014 11:39 von BRB.

Aw: Alte DAM Quick Finessa(s) 30 Jun 2014 11:08 #11330

  • scheel1964
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 21
Moin,
ich fische wie auf dem Avatarbild zu sehen recht gern meine 220N. Wie ich finde eine gute Allroundrolle zum Friedfischangeln. Die passt sehr gut sowohl zu meinen Hardy Swingtips als auch zu meinen Hohlglas-Matchruten und auch wie auf dem Bild zu meiner gespliessten Avon. Ich habe da aber auch ein wirklich gutes Exemplar auf Ibäh erwischt. Mit einigen 330N hatte ich weniger Glück, da war immer irgendwas, das nicht mehr so gut funktionierte (Bügelfeder, Anlaufwiderstrand der Bremse usw.). Diese Rollen waren zu ihrer Zeit halt für sehr viele Angler das Non-Plus-Ultra und wurden entsprechend viel gefischt. Daher sind gut funktionierende Exemplare schon recht rar.
Von daher bin ich für meine klassischen Ruten auf DAM-Rollen aus den 90er Jahren umgestiegen. Lange nicht so kultig, aber auf gerade die etwas höherwertigen Exemplare kann ich mich zu 100% verlassen und darauf kommts mir letztendlich am meisten an. Restlos überzeugt bin ich da z.B. von der Zielfisch-Rollenserie aus Anfang der 90er (heißen dann Picker, Trout, Carp usw.). Die Heckbremsen dieser Rollen sind einfach genial.
Grüße, Andreas

Aw: Alte DAM Quick Finessa(s) 09 Sep 2014 23:25 #12557

  • spinner8
Hallo,
Ich habe zwei Fragen:
Worin liegt der Unterschied zwischen den Rollen mit der Bezeichnung '...N' und denen ohne 'N' in der Modellbezeichnung.
Und worin unterscheiden sich die alten Quick von den Finessa?

Vg
Mathias

Aw: Alte DAM Quick Finessa(s) 10 Sep 2014 07:40 #12558

  • lucius
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 345
Das N ist auf den neueren drauf die so ca mitte/Ende 70 er Jahre gebaut wurden;die ohne
N sind ein wenig,aber nicht viel älter.Die sind technisch noch sehr nah mit der Finessa verwandt.
Sehr grobe Rücklaufsperre,grobe Bremse,und,was hierbei wichtig ist, die Umbaubare Kurbel.
Bullenstarke Gertriebe bei beiden.Das N Modell hat die Bremse und die Rücklaufsperre verfeinert,
und die Kurbel ist nicht mehr umsteckbar.Ich fische beide Baureihen regelmässig und es fällt mir
schwer zu sagen welche besser ist.

Aw: Alte DAM Quick Finessa(s) 10 Sep 2014 13:26 #12560

hallo ,
zur info die quick ohne N wurden gebaut 1967-1973 (außer die 339 die wurde nur bis 1971 gebaut) die mit N wurden gebaut von 1974-1982 mit unterschieden in den einzelnen außführungen..umbaubar sind beide ausführungen.alle haben nur ein kugellager welches mit geringem außwand gewechselt werden kann,daher halten diese rollen(wie damals angeboten)ein leben lang bei etwas pflege.dam hat damals auch LEBENSLANGE garantie darauf gegeben,wer biete so etwas heute noch an.leider hat mit diesen serien auch die große zeit von dam geendet.
gruß euer ZP

Aw: Alte DAM Quick Finessa(s) 10 Sep 2014 13:42 #12561

  • spinner8
OK
und was ist nun noch der Unterschied zwischen der "normalen" Quick und der Finessa?
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum: