Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Allrounder und Spezialisten
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Allrounder und Spezialisten

Allrounder und Spezialisten 30 Mai 2012 02:29 #2962

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Hallo Leute,

inspiriert von unseren Neuanmeldern der Woche, wollte ich mal fragen wie ihr euch selber einordnet: Allrounder oder Spezialist?
Ein ewiges Thema, aber immer wieder intressant.
Welche Methoden verwendet ihr(z.B Friedfischangeln ist zu Allgemein)?
Was habt ihr nie probiert(und werdet es auch nicht)?
Wo sind oder wo werden in Zukunft eure Schwerpunkte(Ziele?) sein?
Was liegt euch und wo seit ihr Anfänger?

Ich fange einmal an:
Derzeit sehe ich mich noch als Allrounder, schränke mich aber immer mehr ein.
Methoden:
Spinnfischen(UL,L,M,H) auf Barsch, Forelle, Hecht(Döbel, Äsche als Beifänge).
Trotting auf ALLES(ganz besonders auf Forellen, Döbel und Äsche)
Grundangeln(Nachts) auf Döbel(Barbe, Brasse und Aal als Beifang)
Feedern auf Barben und Nasen.
Karpfenangeln in allen Facetten. Oberflächenfischen, Stalken, Festblei und Pose.
Sbirofischen auf Forellen(nicht im FoPu).
Fliegenfischen auf Forelle und Äsche.
Kombischleppen auf Saiblinge.
Leichtes Schleppen auf Forellen.
Light Tackle auf Barracudas, Bones und Snooks.

Aufgegebene Methoden:
Posenfischen und Grundangeln auf Rotaugen, Rotfeder,Schleien und Brassen.
Deadbaiting auf Hecht.
Kopfrute(lang-lang) auf Friedfische.
Baitcasting.
Dropshotting.
Eisangeln und andere Winterfischerei.
Big Game(Bin zwar sehr stolz auf meinen Blue Marlin,Bonitos und meine Dolphins, aber Light Tackle auf Sicht kickt mich deutlich mehr...)

Nie probiert:
Pilken und alle anderen Methoden des deutschen Meeresangeln.
Kopfrute(verkürzt)
Zander, Waller, Huchen(alle Methoden)
Hegene.
Jerken.

In Zukunft werde ich das Spinnfischen ausser auf Salmoniden(und Meeresräuber) komplett an den Haken hängen sobald der kapitale Barsch und Hecht gefangen wurde(denke da auch an eine Guidelösung).
Freue mich zwar auf beide Fische als Beifang, aber ein Schwerpunkt wird es nie.
Generell werde ich den Kunstköderschwerpunkt von Spinnfischen zu Schleppen legen.
Gummiköder wandern in den Müll.
Mein Wunsch ist ein Huchen. Da ich aber andere Hobbies habe und ich langfristige,zähe Winterangelei wieso bei Huchen vonnöten wäre hasse wie die Pest, werde ich mir diesen Wunsch per Urlaub+Guidelösung erfüllen...

Mein Hauptschwerpunkt wird das Trotting bleiben. Gerade die Bandbreite der möglichen Fische reizt mich sehr. Egal ob Brotflocke oder Nymphe, vieles kann beissen.
Meine Sekundärschwerpunkte werden das Karpfenangeln und Fliegenfischen bilden, gerade bei Wochenendtrips sehr genial.
Leider bin ich im Fliegenfischen weder begabt noch erfahren...
Weil mir Feedern, Grundangeln und Schleppen sehr viel spaß machen will ich dies vorerst eher gelegentlich weiter betreiben.
Jedoch habe ich den Eindruck das ich noch etwas Opfern muss

Gewässertechnisch beangel ich nur noch die Salmoniden- und Äschenregion. Im Stillwasser nur kleine Weiher bis max. 3 ha oder Alpine Seen(möglichst klein).

Jetzt bin ich gespannt was ihr so treibt


Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Allrounder und Spezialisten 30 Mai 2012 11:15 #2963

  • FloBT
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 23
Moin moin,

das ist eine interessante Frage, die ich mir in den letzten Wochen auch öfter gestellt habe. Aus Geld- und vor allem Zeitmangel (Student^^) musste ich einige Methoden aufgeben, andere wurden nur etwas zurückgefahren.
Zur Zeit würde ich mich noch als Allrounder einstufen, wobei ich mich noch weiter spezialisieren möchte.

Aktiv:
Spinnfischen (v.a. auf Barsch, neuerdings auch Hecht)
Trotting bzw. allgemein Angeln mit der Pin (ganz neu endeckte Liebe... )
Angeln auf Schleien (liegt vorübergehend auf Eis)
Feedern
Sbirolinoangeln auf Barsch

Aufgegeben:
Fliegenfischen
Karpfenangeln in allen Varianten
Spinnfischen auf Hecht, Rapfen
Matchangeln
Bolognese
Kopfrute (Lang-Lang)
Baitcasting
Kopfrute (verkürzt)
Deadbaiting

Nie probiert:
Welsangeln
Meeresangeln in allen Varianten
Eisangeln
und eben was sonst noch oben fehlt

Das Feedern werde ich wohl noch weiter zurückfahren, da mir das Angeln mit der Kopfrute wesentlich mehr Spaß macht. Feedern ist mehr für den Notfall da, wenn keine Fische in Kopfrutenreichweite sind, oder das Gewässer keine Kopfrute zulässt.
Das Angeln auf Schleien liegt nur vorübergehend auf Eis. Mir fehlen da noch geeignete Gewässer, aber Erkundungstrips an Tümpel und Seen in der Umgebung sind fest geplant.
In Zukunft werden die Schwerpunkte aber ganz klar beim Angeln mit der Pin und der Kopfrute liegen. Vor allem das Angeln mit der Pin hat mich in letzter Zeit in seinen Bann gezogen. Vom kleinsten Tümpel bis zum Fluss...das Ding ist überall und auf praktisch alle Fischarten einsetzbar und Spaß macht es auch noch.
Gewässertechnisch nehme ich, was es in der Umgebung so gibt. Vom Kanal bis zur Talsperre ist alles dabei. In unserer trockenen Ecke kann man eh nicht wählerisch sein.

Grüße
Florian

Edit: aktualisiert 28.11.12
Letzte Änderung: 28 Nov 2012 12:34 von FloBT.

Aw: Allrounder und Spezialisten 30 Mai 2012 15:45 #2964

  • Philip R.
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 7
Hallo,

Also meine Antwort fällt eindeutig knapper aus als eure... Ich bitte dies zu entschuldigen.

Ausprobiert habe ich beinahe jede Süßwasser angelmethode.
Hängen geblieben bin ich mit meiner Spezialisierung beim Fliegenfischen und beim Fischen mit Pose und Grundblei im Alten Englischen Stil.

Da liegt auch mein Problem. Ich komm mit dem letzen Schritt "meiner Spezialisierung" einfach nicht weiter ich kann mich irgendwie nicht so hundert prozentig entscheiden zwischen den beiden Methoden... Will es aber.
Kennt das hier noch jemand?

Gruß
Philip

Aw: Allrounder und Spezialisten 30 Mai 2012 18:45 #2965

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Philip R. schrieb:
Da liegt auch mein Problem. Ich komm mit dem letzen Schritt "meiner Spezialisierung" einfach nicht weiter ich kann mich irgendwie nicht so hundert prozentig entscheiden zwischen den beiden Methoden... Will es aber.
Kennt das hier noch jemand?

Gruß
Philip


Ich sehe es so -gerade die Vielfalt an Methoden macht einem flexibel genug um in verschiedenen Situationen die Methode den Gegebenheiten anzupassen.
Also weshalb entweder/oder und nicht sowohl als auch?
Bin absolut kein Freund von Dogmen beim Fischen - das Gewässer "lesen" zu können und dann die richtige Methode zu wählen ist für mich erste Wahl - ob mich das nun zu einem Allrounder oder Spezialisten macht, lasse ich mal dahingestellt, weils mir eigentlich egal ist.

Aw: Allrounder und Spezialisten 30 Mai 2012 19:49 #2966

Bei mir sieht es zur Zeit so aus:

Aktiv:
Karpfenfischen mit Festblei (in der Regel einzelne Nächte)
Posen(Waggler)- und Grundangeln + (Method-)Feedern auf Brassen, Schleien, Rotaugen, Karpfen (dabei habe ich früher eher auf viele Fische geangelt und nun geht es darum möglichst die Dicken zu fangen
Fliegenfischen auf Forellen und Äschen (meine bevorzugte Angelart im Urlaub aber auch an der heimischen Rur). Jedes Jahr geht es für midestens einen Trip Richtung Süden (Bayern, Österreich) oder nach Norden (Schweden)
Trotting auf Döbel an der heimischen Rur
Spinnfischen im Urlaub auf Barsch, Hecht und Zander

nicht mehr so aktiv:
Feedern auf Barben im Rhein
Rheinangeln allgemein
Fischen mit der Kopfrute (verkürzt) udn Whip (lang lang) auf Rotaugen, Brassen
Wagglerfischen im Rheinhafen auf Rotaugen und Brassen
Spinnfischen in der Heimat

nicht aktiv:
Meeresangeln allgemein, außer einmal auf Lachs in Kanada und von Norwegens Ufern auf Dorsch, Makrele, Köhler
Schleppangeln
Deadbaiting

neue Ziele:
Fliegenfischen auf Hecht
Karpfenangeln an neuen großen Gewässern im In- und Ausland
Karpfenangeln im Rhein
Stalking auf Karpfen

Sonstiges:
Seit 2 Jahren beschäftige ich mich hin und wieder mit dem Thema Rutenbau und liebe es, mir Ruten aufzubauen.

Meine Hausgewässer sind zur Zeit die Dürener Rur (nicht verwechseln mit der Ruhr), die städtischen Gewässer in Köln und ein total verkrauteter See. Dieser sehr ist sehr schwer zu beangeln, bietet aber aufgrund seines Fischbestandes ( Rotaugen, Brassen, Schleien und Karpfen in allen Größen) eine riesige Herausforderung und zudem ein tolles Naturerlebnis.

Aw: Allrounder und Spezialisten 31 Mai 2012 20:13 #2970

  • HerrJanssen
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Wenn man doch nur mehr Zeit fürs Angeln hätte...
  • Beiträge: 200
Ich habe meinen Schwerpunkt klar auf der Friedfischangelei. Dort mache ich aber (noch) keine weitere Spezialisierung.

Gehe liebend gern mit der Winkle-Picker los, aber am liebsten mit feinem bis feinsten Geschirr und feinen Wagglern auf alles, was sich so fangen lässt. Bald kommt noch eine Swing Tip dazu, so ich denn eine passende Rute finde. Da unser Vereinsgewässer ungemein schwer zu beangeln ist, läuft man auch kaum Gefahr, von winzigen Rotaugen o.ä. genug zu haben. Selektives Angeln ist im Grunde nicht erforderlich. Man fängt mitunter wochenlang, trotz größerer Variabilität der Methoden und der Köder, schlicht nichts.

Wenn ich dieses Rätsel mal gelöst habe (der See ist voll mit Fisch, allein man fängt nichts) kann ich mich weiter spezialisieren. Die Tinca reizt mich seit meiner Kindheit… aber im Grunde weiß ich jetzt schon, dass mich eine Spezialisierung nicht dauerhaft befriedigen wird. Bin da schlicht nicht der Typ für.

Da ich unter Zeitnot leide und selten überhaupt ans Wasser komme, hat jedes Mal schon an sich etwas Feierliches. Fange ich dann noch einen oder mehrere nennenswerte Fische, so freut es mich umso mehr. Da sind die Spezies und die Methode schon fast egal.
A float tip is pleasing in it's appearence and even more pleasing in it's dissapearence!
[H.T. Sheringham]

Aw: Allrounder und Spezialisten 31 Mai 2012 20:18 #2971

  • jolu
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 33
Müssen wir uns kennen, stefflschorsch?
MfG
Jolu

Aw: Allrounder und Spezialisten 31 Mai 2012 20:31 #2972

  • jolu
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 33
Habe ein wenig in älteren Beiträgen gestöbert und ein Bild mit Döbel gefunden....wir sind im gleichen Verein, Georg!
MfG
Jolu

Aw: Allrounder und Spezialisten 31 Mai 2012 21:04 #2973

  • Philip R.
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 7
In welchem Verein seid ihr zwei denn wenn ich fragen darf?

Aw: Allrounder und Spezialisten 31 Mai 2012 21:33 #2974

  • jolu
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 33
Coelner Angel- und Gewässerschutzverein.
www.cagev.de
MfG
Jolu
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.15 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »