Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Anschlag auf weite Entfernung
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Anschlag auf weite Entfernung

Anschlag auf weite Entfernung 07 Okt 2016 16:12 #16016

  • luki86
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 5
Hallo! Bin neu hier im Forum und finde die Seite sehr spannend und interessant. Mich würde mal interessieren wie ihr beim Hecht auf weite Distanzen anschlägt. Darf bei mir nur mit einem Einzelhaken fischen und fische auf eine Distanz von ca 50 Metern mit Pose. Nehmt ihr beim Anschlag ganz langsam Fühlung auf oder kurbelt ihr extrem schnell zum Fisch und schlägt dann an? Bin mir oft unsicher was die bessere Variante ist.

Luki

Aw: Anschlag auf weite Entfernung 07 Okt 2016 20:04 #16018

  • Dübel
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 316
Hallo Luki,

herzlich willkommen im Forum! Ich kann dir da leider nicht weiterhelfen, da ich selbst immer versuche, direkt vor meinen Füßen die Hechte zu überlisten.

Beschreibe doch mal, was für ein Gewässer du da beangelst und warum du auf so große Distanz angeln musst. Interessant wäre auch, ob du irgendwie Kontakt zur Pose hälst, oder ob du beim Biss erstmal große Schnurbögen aus dem Wasser bekommen musst. Die Posenform spielt dann sicher auch noch eine Rolle - bauchig oder schlank. Ich nehme mal an, dass du mit der 12ft Drennanrute fischst. Was für eine Schnur benutzt du?

Ich denke, wenn du das alles noch etwas genauer beschreibst, und dich dabei vielleicht auch gleich noch ein bisschen vorstellst, findet sich hier schnell eine Antwort für dein Problem.

Viele Grüße aus Franken

Dübel

Aw: Anschlag auf weite Entfernung 08 Okt 2016 00:02 #16019

  • Chubberoni
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 102
Hi Luki,
Willkommen auch von mir...
Möglichst schnell Kurbeln, bis Du den Fisch spürst und dann Anhieb.... ist für mich der vorsichtigen Variante immer überlegen. Bevor der Fisch weiß wie ihm geschieht, hängt er schon am Haken. Bei der vorsichtigen Vorgehensweise kann der Fisch leicht Widerstand spüren und lässt los. Auf weite Distanz finde ich das noch wichtiger als in Ufer Nähe,. Nur so kann man den SchnurBogen ganz strecken und den Anhieb trotz Dehnung ( bei Monofiler Schnur, mit Geflochtener Schnur habe ich beim Naturköder Angeln keine Erfahrung ) durchbringen. Ich wende diese Technik auch auf kurze Distanz an, allerdings passe ich dann die Stärke des Anhieb an...

Aw: Anschlag auf weite Entfernung 10 Okt 2016 10:57 #16021

  • luki86
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 5
Die Situation ist wie folgt:

Mein Gewässer ist sehr klar. Sichttiefe um die 5 Meter. In einer Bucht beobachte ich immer einen sehr großen Schwarm Aitel. In diese Bucht ziehen des öfteren große Hechte. Kann sie immer mal wieder beobachten vom Ufer aus. Dort ist das Fischen aber nicht erlaubt. Sobald ich mit dem Boot aber auch nur in die Nähe dieser Bucht komme verschwinden die Aitel und mit ihnen so gut wie immer die Hechte. Ist wohl so etwas wie ein Warnsignal für die Hechte wenn die Aitel dort panisch flüchten. Ich bilde mir das jedenfalls so ein. Dadurch kommt die große Distanz um die 50 Meter zustande da ich die Posen immer in diesen Bereich abtreiben lasse.

Werde das mit dem schnellen Anschlag ganz sicher das nächste mal ausprobieren. Vielen Dank dafür.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.11 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »