Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

THEMA: Liftmontage

Liftmontage 22 Apr 2014 17:37 #9873

  • atrox
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 102
Nabend,

Da die Schleien ja gerade wirklich gut beissen wollte ich mal von euch hören wie Ihr eure Liftmontagen aufbaut!
Ich fische die Montage wirklich gerne in der Nahdistanz - auf Entfernung kommt mein Aufbau aber an seine Grenzen...

Mein Montage sieht so aus, dass ich einen vorbebleiten Peacock Waggler nehme (aktuell den von Browing in 4AAA 2+1gr) diesen mit zwei kleinen Schroten festsetze - auf das Vorfach kommen dann ca 10-15cm vom Haken noch 1AAA und 1BB

Fische also überbleit und auch übertief - kennt man ja... Pose ca 15cm tiefer stellen als die Wassertiefe, die Rutenspitze unter Wasser und solange einkurbeln bis nur noch die Spitze vom Waggler aus dem Wasser schaut!

Ich glaube aber das ist noch nicht der Weisheit letzter Schluss

Gruß Dirk
Just fishing!

Aw: Liftmontage 22 Apr 2014 17:46 #9875

  • tesselata
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 346
Bei mir sieht es oft ähnlich aus, wenngleich der Waggler ( das ist der lange gelbe in der 3er box, gelle? ) bei uns für den absoluten Nahbereich zu lang ist, der steht dann sozusagen im Schlamm. Ich weiche dann auf ne Crystal Waggler bzw. ein Stachelschweinchen in kurzer Ausführung, so 10-12 cm, aus.
Ob crystal oder traditionell: immer mit Verantwortung und gerne mit Stil: Petri heil.
Letzte Änderung: 22 Apr 2014 17:46 von tesselata.

Aw: Liftmontage 22 Apr 2014 18:07 #9876

  • atrox
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 102
Das ist der hier... also die mit der feinen Straight Insert Antenne...
www.anglersmail.co.uk/tackle/insert-peacock-wagglers-tested/

Kommen einzeln verpackt im Röhrchen zu 2,60€
Die Drennan Crystal Posen mag ich ja auch gerne, fische eigentlich nur - aber von den Wagglern sind mir schon 2 kaputt gegangen - bei geringstem Druck einfach gebrochen... (Drennan Giant Insert Crystal)
Die Crystal Loafer, Bobber, Avons und wie sie alle heißen sind ja eigentlich kaum kaputt zu kriegen.
Just fishing!

Aw: Liftmontage 22 Apr 2014 18:25 #9877

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
Grundsätzlich für das Funktionieren einer Liftmontage ist der Auftrieb der Antenne!
Je weniger das Antennenmaterial Auftrieb erzeugt, desto kleiner kann das Liftschrot sein. Zweckentsprechend sind Posen mit langer, dünner Vollantenne wie z.B. die neueren Drennan Driftbeater. Da reicht ein No.1 Schrot dicke aus, um die Montage bombenfest zu ankern und beim Biss die Pose auf voller Antennenlänge aus dem Wasser schießen zu lassen.

Bei einem Peacockwaggler oder ähnlichem ist wesentlich mehr Blei zum Ankern nötig, bzw. ist die Hebestrecke wesentlich kürzer, die mit einem z.B. BB zu erzielen ist.

Andererseits ist es einem Brassen von 30cm anscheinend bereits egal, ob da nun 1No.4 oder 1AAA an der Sehne hängt. Meine Osterschleie hatte soweit geschluckt, dass das BB-Schrot bereits in den Kiemen war.

Wichtig ist, dass die beabsichtigte Angelstelle weit überworfen und die Schnur durch schnelles Einholen mit abgetauchter Rutenspitze wirklich völlig unter Wasser gezogen wird und dann die Rute auch mit der Spitze im Wasser abgelegt wird. Damit ist die Schnur dem Einfluss der Oberflächendrift perfekt entzogen !
Gruß-BRB
Folgende Benutzer bedankten sich: Puck

Aw: Liftmontage 22 Apr 2014 18:44 #9878

  • atrox
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 102
Ahh... Auf dem Bild ist ja der Driftbeater schon drauf wenn ich richtig sehe
Die Pose macht wohl wirklich Sinn.... Je feiner ich fischen kann um so lieber ist mir das - die 2 Schrote auf meinem Vorfach missfallen mir iwie (bauch ich ja für einen deutlichen Hebebiss) - werde den Driftbeater wohl testen müssen!

Dickes Petri zur Osterschleie

Die Montagen scheinen bisher aber meiner zu entsprechen... Hab da schon Sachen gesehen wo mit einem Birnenblei mit Öse gearbeitet wurde - aber das dürfte ja noch grober ausfallen...

Gruß Dirk
Just fishing!

Aw: Liftmontage 22 Apr 2014 20:31 #9880

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Max. 2 SSG als "Anker" aber auch nur bei Starkwind und beim Brassen oder Karpfenfischen. Für Schleien lieber einen leichten Waggler mit max. AAA "Anker" oder eine Stachelschweinborste.
Auf Nahdistanz ist es eher das Problem, wie schon von BRB gesagt; die Schnur komplett zu "ersäufen".

Bei der Liftmontage:
Ich nehme teilweise sogar 50 cm Mehrtiefe und setze das komplett nötige Gewicht für die Pose in einen Punkt. Die Schnur ist straff.

Bei der Hebemontage:
... ist die Pose passig eingelotet jedoch ganz leicht überbleit, die Schnur nicht vollends straff. Die notwendige Masse verteile ich auf mehrere Punkte.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Liftmontage 22 Apr 2014 20:40 #9882

  • atrox
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 102
Ja bei der Liftmontage ist meine Pose auch auf dem Punkt bebleit - das heisst mit vorbebleitem Waggler nur noch 2 kleine Schrote zum Fixieren....
Das AAA und das BB brauch ich nur noch zum überbleien und verankern - da lass ich auch mal etwas abstand zwischen... Hat sich bis jetzt noch nicht negativ ausgewirkt....
Just fishing!

Aw: Liftmontage 22 Apr 2014 21:24 #9885

  • lucius
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 345
Meine Liftmontage sieht im ganz groben so aus wie Eure.Ich nehme dazu alles mögliche an Posen,
Federkiele ,Peacocks,Driftbeater etc etc.Ich benutze PegLegs für die pose zu fixieren,lege je nach
Wind noch ein AAA oder SG auf Grund und gut ist.Abstand so ca 5-10 cm vom Haken.

Die von mir aber am meisten genutzte Montage auf Schleie ist die von FJT beschriebene
Methode mit dem Pastekloß.Stachelschweinpose,Blei übertief auf Grund und ca 60 cm Vorfach.
Mir brachte diese Montage in den letzten Jahren hunderte Schleien und eine Menge Spass.
Eine der Hauptfutterstrassen in unserem Tümpel verläuft ca 3m vom ufer weg.Split Cane float rod,
Aerial pin und los gehts.Wenn man die Ratsche zulässt kann es passieren das die Rute dabein ins
Wasser fliegt.....Von Schnurscheu keine Spur...

Aw: Liftmontage 22 Apr 2014 22:07 #9886

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
atrox schrieb:
Ahh... Auf dem Bild ist ja der Driftbeater schon drauf wenn ich richtig sehe ...

Petri Dank!
Aber das auf dem Foto ist noch der alte Driftbeater mit hohler Antenne! Der funzt, aber eben suboptimal, bei weitem nicht so gut wie der neue! Ich nehme den eigentlich nur noch, weil er unauffällig ist und kultig und in der Farbe zu Rute und Rolle und Fisch passt

Von Ultra habe ich noch paar Windbeater, die wesentlich besser funzen!
Ich denke aber, dass ich zur nächsten Saison mit Bambuskielen versehene Driftbeater aus eigener Produktion haben werde. Auch mit Stachelschweinborste upsidedown montiert werde ich was anstellen.

Es ging mir jetzt erstmal darum, das eigene Ego schnell mit ein paar Erfolgen zu beruhigen . Die Feinheiten kommen später...
Gruß-BRB
Letzte Änderung: 22 Apr 2014 22:07 von BRB.

Aw: Liftmontage 22 Apr 2014 22:12 #9887

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
Tincer schrieb:

Bei der Hebemontage:
... ist die Pose passig eingelotet jedoch ganz leicht überbleit, die Schnur nicht vollends straff. Die notwendige Masse verteile ich auf mehrere Punkte.


Jenau!
Und nun mit dem Klapplot das Liftschrot greifen und perfekt auf knappen Überstand der Pose ausloten!
So geht das einfach und sauber
Gruß-BRB
Letzte Änderung: 22 Apr 2014 22:13 von BRB.
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »