Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Mal eine Lanze für Pellets brechen
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Mal eine Lanze für Pellets brechen

Mal eine Lanze für Pellets brechen 23 Mär 2014 23:15 #9092

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 998
Servus

Ich fische seit mitte letztem Jahres immer öfter mit Pellets.
Und ich werd immer mehr ein Fan von diesem kleinen Dingern.

Während eines Urlaubs hab ich mir 2 Kilo Red Shrimp Halibut Pellets gekauft.
6mm mit Loch

Im Urlaub hatte ich nicht damit geangelt...und einiges später dann bei mir daheim das erste mal damit gefischt.
Was soll ich sagen....hab auf Anhieb Döbel, Barben und Karpfen in kleineren Flüssen und Seen gefangen.
Selbst in Gewässerstrecken, wo die Fische wohl noch nie einen Pellet gesehen haben.

Wenn ich nicht mit Brotflocke und Co angel ist dieser Pellet wirklich mein Favorit.


DSCN0058-klein.jpgDSCN0058-klein.jpg



Das angeln damit ist auch entspannend...vorallem wenn man früh am Gewässer ist...auswerfen und quasi warten bis der Pellet sich auflöst.
Er hält auch einige Fehlbisse und Kleinfischgeknabber aus

Habe am Freitag auch meinen bisher wohl größten Döbel damit gefangen.
Jedenfalls hab ich den auch mal gewogen und kenne offiziell das Gewicht.
Kein Riese und mit 1.75 kg wesentlich leichter als Trotters Durchschnittsfanggröße

DSCN0046-klein.jpgDSCN0046-klein.jpg


Ich fische die normal an 10er Haken, z.B. GURU QM1, Drennan Specimen und dem Gardner Covert Wide Gape (der am Monovorfach).
Köder sie an einem Bait Band an (Pro Line size L ist klasse), dass ich in einem kleinen Rig Ring (Korum) eingeschlauft habe. So kann ich bei einem Bandriss ganz einfach ein neues einschlaufen.
Falls man mit diesen V förmigen Boilistopper angelt muss man den letzten Pellet mit dem Bohrer etwas erweitern..die platzen sonst recht leicht.

Wer die Pellets mal antesten will...kann sie empfehlen..der Preis ist auch OK und sie ölen wirklich gewaltig.
:pinch: Warnung: Spoiler!

Habe sie auf einem Blatt Papier gelegt und innerhalb von einer Stunde hat sich ein richtig schöner Fleck ins Papier gesaugt.

Wie steht ihr zu Pellets?
Habt ihr auch schon gut damit gefangen?
Wie fischt ihr damit?
Mich würden alle eure Erfahrungen damit sehr interessieren.

Ich mag die Dinger wirklich
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Folgende Benutzer bedankten sich: Andal

Aw: Mal eine Lanze für Pellets brechen 23 Mär 2014 23:38 #9093

  • Andal
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 439
Seit letztem Jahr habe ich diese "Lanze" auch gebrochen. Es ist eine wirklich effiziente, einfach zu handhabende und trotzdem spannende Geschichte. Auf eine bestimmete Sorte habe ich mich noch nicht eingeschossen. Lediglich beim Anfutter habe ich einen Favoriten. Fischfutter von der Baywa. Da kann schon rein preislich kein Spezialanbieter mehr mithalten.
ARGE Zielfisch

Aw: Mal eine Lanze für Pellets brechen 23 Mär 2014 23:50 #9094

Ich bin schon seit meiner Karpfenzeit ein Fan von Pellets.
Wobei in den letzten Jahren nutze ich sie kaum noch als Hakenköder, das hängt aber auch damit zusammen dass ich die Haarmethode an meinen sehr steinigen Flüßchen nicht gerne einsetze da es mehr Hänger gibt.
Ohne eine Baitbox voll mit angeweichten Forellipellets (Baywa 5mm) geh ich aber kaum noch fischen.
Vor allem die vorgeweichten Pelets haben für mich extrem viele Vorteile. Man kann sie lose füttern, man kann sie zu Ballen pressen bei mehr Tiefe oder Strömung oder auch mal schnell ums Blei kneten als Method-ersatz. Und die Lockwirkung ist noch größer als bei trockenen da sie gleich Partikel freigeben.
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Mal eine Lanze für Pellets brechen 24 Mär 2014 00:19 #9095

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 998
Die Baywa Pellets nehme ich auch zum anfüttern. Sind die 4mm glaube ich.

Bei den Hakenködern, also den Red Shrimp, finde ich die Farbe klasse...heben sich einfach etwas ab.

Werde aber in Zukunft eher eine Mischung aus Hanf und Getreide füttern.
Eventuell ein paar Köderpellets noch obendrauf.
Die Baywa Pellets sind relativ schnell aufgelöst und wenn die vollgesaugt sind schweben die praktisch vom Platz.

Getreide und Hanf ist einfach länger am Platz.

Wenn ich mit dem Feederkorb angel nehme ich die weichen Baywa Pellets auch zum verstopfen des offenen Korbs...damit die Füllung nicht rausfällt.
Zwei Fliegen mit einer Klappe..

Hast du mal Circly Hooks getestet Axel?
Die haken nicht so leicht in Steine und so ein.
Und sie bleiben auch nach Hängern oder Steinkontakt scharf.
Verwende ab und an die von Mustad.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Letzte Änderung: 24 Mär 2014 00:21 von patrick.

Aw: Mal eine Lanze für Pellets brechen 24 Mär 2014 09:49 #9097

Stimmt, die kleinen Pellets, vor allem wenn vorgeweicht, sind recht schnell weg.
Kommt halt drauf an ob das erwünscht ist oder nicht. Da ich meist "hit and run" mache, also nur kurze Zeit an vielversprechenden Stellen bleibe kommt mir dieser Instant Effekt sehr zu Gute. Will man natürlich einen beständigeren Futterplatz ist das nicht so ideal.

Alex hat mir mal n Päkchen Cirkle Hooks von Mustad geschickt. Ich kam bisher noch nicht zum ausprobieren. das Wirkprinzip des CH bedingt ja aber dass er im Maulwinkel fassen soll, gerade bei Karpfen z.B. halte ich dies theoretisch erstmal für sehr nachteilig da dort bei vielen Friedfischen der schlechteste Hakenhalt gegeben ist. (Bei Bolt Rigs ist der Idealfall ja ein Haken mittig in der Unterlippe, nicht seitlich).
Ich verwende fast nur noch den Drennan Wide Gape Specimen, durch die nach inne gedrehte Spitze bleibt der bei Steinen auch länger scharf als einer mit gerader Spitze, zu Cirkle Hooks konnte ich mich noch nicht durchringen (auch weil ich keinen wirklichen Grund dazu fand bisher).
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Mal eine Lanze für Pellets brechen 24 Mär 2014 10:36 #9100

  • whopper
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 129
Hm, wenn ich hier an dieser Stelle mal ein wenig Werbung machen darf, dann schaut Euch mal die folgenden links an, hier gibt es reichlich Auswahl an Pellets, wobei ich Euch in diesem Fall die Coarse Fish Pellets und die Milkimin-Pellets von CC Moore besonders ans Herz legen möcht, da beide einen niedrigen Ölgehalt, im Gegensatz zu den meisten anderen Pellets aufweisen. Die Milkimin-Pellets überzeugen durch ihren sahnige-cremigen Geschmack, aber bitte schaut selbst:

www.ccmoore.com/pellets-pellets-ak-c-7_47.html

www.ccmoore.com/pellets-pellets-lz-c-7_48.html

www.ccmoore.com/milkimin-pellets-p-367.html

www.ccmoore.com/coarse-fish-pellets-6mm-p-340.html


Anhang milkimin_pellets_500w.jpg nicht gefunden




Schönen Gruß vom Whopper, der bei dieser englischen Firma als Consultant unterwegs ist...

Aw: Mal eine Lanze für Pellets brechen 24 Mär 2014 14:07 #9103

  • Thommy
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 170
Ich nutze Pellets auch schon viele Jahre….die funktionieren in den meisten "meiner" Gewässer hervorragend.
Grössentechnisch hat sich bei mir alles zwischen 6mm und 14mm bewährt.
Baitbands benutze ich auch gerne, aber ich habe festgestellt, das bei Barben das Haar besser funktioniert.

Gruss
Thommy
Wer die Hände in den Schoss legt muss noch lange nicht untätig sein......

Aw: Mal eine Lanze für Pellets brechen 24 Mär 2014 14:51 #9105

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
Pellets gehen prima in der Elbe. Darauf habe ich meinen ersten Elbekarpfen gefangen. Teig aus Forellipellets und Paniermehl geht zumindest im Sommer sehr gut.


Gruß

Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam

Aw: Mal eine Lanze für Pellets brechen 24 Mär 2014 14:59 #9107

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 998
Mal ne blöde Frage an Whopper: Dachte Öl wäre gut...war das nicht der Grund für diesen ganzen Heilbuttpellethype. So ungesättigte Fettsäueren die die Fische anmachen?
Hat nicht der Nils im Flavour Beitrag auch sowas geschrieben?

Und woher du den Geschmack der Milkimin Pellets so gut kennst erfrage ich jetzt nicht
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Mal eine Lanze für Pellets brechen 24 Mär 2014 17:04 #9109

  • Trotter
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 450
Und noch ne Frage: Wie wär's mit ein paar Gratis Tüten für die CC user? So zum Testen
Folgende Benutzer bedankten sich: BRB
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »