Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Ethanol Treber als Futterbeigabe
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Ethanol Treber als Futterbeigabe

Ethanol Treber als Futterbeigabe 24 Nov 2013 21:52 #7201

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 999
Servus

Ein Landwirt in der Nähe hat ein neues Futter im Fahrsilo.

Er hat große Mengen an Treber, die er seinen Kühen zufüttert.

Ist das Überbleibsel bei der Ethanol Produktion hat er gesagt.

Es ist sehr fein und locker...und hat einen süß, sauren Gerucht.
Leicht rötlich/rosa gefärbt.
Ich glaube es ist gemahlenes Getreide, könnte aber noch anderes drin sein.
Hab nachgegoogelt...Ethanol wird unteranderem aus Mais, Getreide und Zuckerrüben hergestellt.

Kennt von euch jemand das Zeug?
Hat es schon jemand verwendet?
Ich dachte daran, es zusammen mit gequollenen Hanf und Getreide im Feederkorb anzubieten.
Nur weiß ich nicht ob es die richtige Jahreszeit dafür ist.
Die verfügbare Menge ist einfach gigantisch
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Ethanol Treber als Futterbeigabe 24 Nov 2013 22:33 #7204

  • Trotter
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 450
Das wird wohl so ähnlich wie Maissilage sein, also die gehäckselte Maispflanze. Sie wird dann in Folie luftdicht gerollt und vergährt. So hat es mir ein ehemaliger Arbeitskollege, der nebenher etwas Landwirtschaft betrieb, mal erklärt. Dabei soll dann Alkohol entstehen und die Kühe voll drauf abfahren.
Wirst wohl eher Biber mit anlocken
Letzte Änderung: 24 Nov 2013 22:36 von Trotter.

Aw: Ethanol Treber als Futterbeigabe 24 Nov 2013 22:51 #7205

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 999
Nene das is wirklich Treber. Hat er sich von einem Ethanolhersteller liefern lassen, da er eben nicht genug Maissilage zur verfügung hat.
Ist ganz fein gemahlen..sieht irgendwie komisch aus.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Ethanol Treber als Futterbeigabe 24 Nov 2013 23:26 #7207

  • lucius
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 345
Dieses Zeug das du da beschreibst kann auch der ausgepresste Rest aus Stärkekartoffeln sein.
Aus diesen Kartoffeln wird die Stärke entzogen um daraus Maische zu machen woraus dann
z.b. Bioethanol gemacht wird.Habe ich in Wiezendorf im Kreis Lüneburg in ner Ethanolanlage
schon mal gesehen.Die Farbe käme dann durch Oxydation,der Geruch durch Gärung der letzten
Stärkereste in dem Zeug.Grundsätzlich habe ich gehört,dass in USA an Seen Maistonnen mit
gärendem Mais stehen um Karpfen zu kirren und zu fangen

Ausser Faserrückstände wovon auch immer ist da vermutlich nicht mehr drin.(treber)
Habe das mit dem sauren Mais probiert und es hat lange gedauert bis sich die Fische halbwegs
daran gewöhnt hatten.Fangerfolge waren dadurch aber nicht besser oder schlechter wie mit
frischem Mais.Vermute mal das es nicht der Urknall auf dem Futtergebiet werden wird.


Tight Lines

Aw: Ethanol Treber als Futterbeigabe 24 Nov 2013 23:39 #7208

  • nasobem
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 171
Wenn ich bei klarer Sicht aus dem Fenster blicke, sehe ich das Elsaß, den Kaiserstuhl, den Tuniberg, sowie Teile des Markgräfler Landes und des Breisgaus.
Demzufolge ist Treber bzw. Trester hier die Bezeichnung für die Pressrückstände aus der Trotte. Das Zeug kann man gären lassen und Schnaps daraus brennen, auf italienisch hieße das dann Grappa.
Biertreber gibt es auch. Bei Ethanoltreber denke ich aber eher an Rückstände aus der Energiepflanzenanbauerei.
Squameus herbosas capito interlucet arenas (Ausonius)

Aw: Ethanol Treber als Futterbeigabe 25 Nov 2013 00:28 #7211

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Servus Patrick,

ich glaube aber das er eher Schlempe hat.
Diese gibt es auch als Pellets. Das ist der Rückstand bei der Ethanolherstellung.
Grundsubstanz ist Getreide.
Es gibt auch Malztreber das wäre der Rückstand beim Bierbrauen.
Trester sind die Rückstände der Weinproduktion.
Kartoffel werdens glaube eher nicht sein, das ist wenig rentabel.

Bei diesen Futtermitteln sind die Stärkeanteile zu Alkohol vergoren. Daher
hat man einen hohen Protein und Rohfasergehalt.

Karpfen lieben ja anscheinend vergorenen Hartmais. Daher könnte ich mir vorstellen das die das Zeug fressen werden.

grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...
Letzte Änderung: 25 Nov 2013 00:28 von xAlex.

Aw: Ethanol Treber als Futterbeigabe 25 Nov 2013 07:58 #7213

  • lucius
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 345
Hättest mit Speisekartoffeln recht,
für Ethanol werden spezielle Stärkekartoffeln genommen.Die werden nach dem schälen sofort
schwarz und steinhart nach dem erkalten

Gruss

Aw: Ethanol Treber als Futterbeigabe 25 Nov 2013 09:45 #7215

  • Andal
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 439
Bei Trester und Maische werden die pflanzlichen Teile mit Wasser vermischt und vergoren. Anschließend gemeinsam destiliert. Der Rest hat im besten Fall nur noch einen vernachläßigbaren Alkoholgehalt.

Wenn der Rückstand Treber entsteht, läufts ein bisschen anders. Hier wird Getreide zuerst gemälzt, d.h. befeuchtet und zur Keimung gebracht. Anschließend röstet man es etwas an, um die Keimung zu stoppen und den Zuckergehalt zu konzentrieren. Der Grad dieser Darrung bestimmt auch den Farbton des Malzes und somit des Sudes (helle Biere, Schwarzbier etc.) Zur weiteren Verarbeitung wird es geschrotet und mit Wasser aufgesetzt und aufgekocht. In dem Sud lösen sich nun Zucker und andere Inhaltsstoffe. Entzieht man dem Sud die festen Anteile, hat man den Grundstoff für eine Art Bier, für Whiskey, oder eben Industriesprit. Das wird vergoren und destiliert. Was übrig bleibt nennt man Treber.

Biertreber kann man sehr gut als Anfutter, oder auch als Zutat von Boilies verwenden.
ARGE Zielfisch

Aw: Ethanol Treber als Futterbeigabe 25 Nov 2013 13:41 #7219

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 999
Nun hab ich durst. Danke Andal.
Denke die Beschreibung von Alex dürfte am ehesten hinhauen.
Ich werd mir das Zeugs nochmal genauer ansehen.
Danke euch allen.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.11 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »