Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Richtig liften - und was denken die Fische?
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Richtig liften - und was denken die Fische?

Richtig liften - und was denken die Fische? 25 Aug 2013 10:20 #6552

  • Harris
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 8
Hallo zusammen,

neulich am Wasser, es lief allgemein sehr gut, habe ich über Liftmontagen nachgedacht.
Ich fischte anfangs mit einem Loaded Waggler, meiner bevorzugten Bebleiung (Bleischwerpunkt auf Mitte der eingestellten Tiefe und ein kleines Bleischrot 10cm über dem Haken, um den Köder stabil zu halten), das Ganze ca. 10cm über Grund und es lief sehr gut.

Nach einem verpatzten Anhieb und einer daraus resultierenden größeren Perücke habe ich Lust gehabt, etwas anderes auszuprobieren. Ich denke den Gedanken kennen fast alle: "Och, wenn ich sowieso neu aufbauen muss, dann mach ich mal dies oder das".

Die klassische Liftmontage sollte es sein. Aber selbstverständlich hatte ich an genau diesem Tag das Posenrohr mit den Peacocks und die Bleischrotdose mit den SSGs zuhause gelassen. Also einen unbeschwerten Crystal Waggler rausgekramt und festellen müssen, dass ich mit Doppelbebleiung, also zwei Bleischroten als Liftgewicht ins Rennen gehen musste. Die beiden Schrote habe ich ca 4cm vom Haken entfernt angeklemmt, dicht zusammen.
Tiefe nach Gefühl eingestellt um keinen unnötigen Rabatz auf dem Futterplatz zu machen, ausgeworfen, Schnur unter Wasser gezogen, Pose gerichtet, Volltreffer, steht wie 'ne Eins. Ist ja auch mein Hausgewässer und die Tiefenstrukturen sind mir bekannt.

Erster Biss kam bereits nach wenigen Minuten und es folgten weitere. Die Fischgröße war jedoch alles andere als berauschend. Und als Angler kommt man natürlich ins Grübeln:

- Hat das Blei, wenige Zentimeter vor dem Köder, einen Scheucheffekt? Insbesondere bei scheuen Altfischen? Beim Method Feeder z.B. wird ja auch mit teilweise extrem kurzen Vorfächern gefischt. Da ist eine Futterkugel in der Nähe des Hakens allerdings um einiges attraktiver als ein (oder eben zwei) Bleischrot(e).

- Fischt ihr generell mit nur einem Liftblei oder dürfen es auch mal mehrere, dicht beieinander, sein?

- Liftmontagen werden meistens im Zusammenhang mit Schleienfischen erwähnt. Wie sind eure Erfahrungen beim Brassenfischen? Eine geeignete Montage?


Eure Meinungen würden mich interessieren; und ob ich die Verhaltens- und Denkweise von Fischen "vermenschliche". Man neigt ja als Angler dazu.

Liebe Grüße
Harris
Bewegung entsteht durch Haltung.

Aw: Richtig liften - und was denken die Fische? 25 Aug 2013 12:27 #6554

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Servus!

Ob es einen Scheucheffekt gibt kann ich dir nicht sagen, ich denke
er wird nicht allzugroß sein. Die senkrechte Schnur könnte da eher einen Effekt haben als das Blei.
Trotzdem werden mit der Liftmethode auch die guten Altfische gefangen.
Wenn man sehr hoher präzision füttert kann man seinen Köder mittem im Futter präsentieren. Die Pose liefert um Glück eine ideale Zielscheibe dazu. Die Gewässerbodenneigung muss man allerdings mit einplanen.

Ich verwende nur ein kleines Liftblei und eine leichte Pose fürs ufernahe fischen.
Brauche ich mehr Blei und eine schwerere Pose, kommt die Hauptbebleiung einen halben Meter vors Liftblei.
Zwei Liftbleie oder schwere Liftbleie würde ich nicht einsetzen, das würde die Bissanzeige ein bischen verschlechtern.

Zum Brassenfischen taugt das Liften meiner Meinung nach auch. Brassen um einen halben Meter und 5-6 Pfund konnte ich damit schon überlisten.

Die geeignete Montage kann ich dir leider nicht liefern, die musst du dir selber anhand von Gewässer(tiefe), Wetter(Wind), Drift etc. selber anpassen.

Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.08 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »