Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)?
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)?

Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)? 22 Mär 2013 23:28 #5096

  • Ulme
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 73
In Ermangelung einer Pinrolle war ich heute zum ersten Mal mit meinem Ebay Kauf, der 13 Fuß B&W CTM mit der Kapselrolle meines Sohnes (Mitchell Turbo Spin mit Fluorocarbonschnur) an einem Teich.
Ich wollte die Rute testen, und der Teich eines Freundes mit den Ausmaßen von etwa 22 bis 24m im Rund soll in eineinhalb Wochen ohnehin abgelassen und neu ausgebaggert werden.
Freie Rute sozusagen.
Anbei ein Text, den ich heute bereits einem Freund schrieb:

Eineinhalb Stunden, 14 Rotaugen, das Schwerste abermals um die max. 350 g.
Dabei bog sich die Rute als wäre bei einer Modernen eine Kiloforelle dran.
Dann ein ganz anderer Biss (ich angelte mit Laufpose, ca. 40cm tief): nicht ein paar Zupfer und dann nach unten, sondern seitlich weg als wär ein Uboot reingeschwommen: Anhieb, Hallo!
Bremse in Aktion.
Nach 1min dann Schwall und Sichtkontakt: Regenbogen.
Geschätzt 750g oder mehr, ein Überbleibsel vom Vorjahr.
Spitze steil und Schnur auf Zug.
Dann: Ausgehakt, die Pose schnellte in Richtung mir.
Mist.
Nächster Versuch, diesmal 4 Maden an den Drennan Wide Gape Größe 6.
Rotauge, abermals ein großes.
Dann wieder so ein "anderer" Biss.
Anhieb (forciert) und: nach drei vier Stößen nach unten ausgehakt.
Ich habe kein einziges Rotauge verloren, jedoch saß der Haken, welcher gemäß Daumennageltest sehr scharf ist, zwar richtig, aber gar nicht sehr tief im Maul bei den größeren Rotaugen.
Hallo?
Bei Rotaugen schon nicht?
Vielleicht muss ich mir mit der weichen alten Hohlglasrute eine andere Anhiebtechnik angewöhnen, aber wie soll der Haken bei einer stärkeren Flussforelle an der oberösterr. Traun fassen, wenn er nicht mal bei einem halbstarken Rotauge reingeht?

Eure Meinungen bitte.
Im Zweifelsfall rate ich dazu, noch dazu wo er heuer Fisch des Jahres ist, den Fisch zurückzusetzen, sofern er das Brittelmaß von 50 cm nicht erfüllt.

Aw: Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)? 22 Mär 2013 23:56 #5100

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
Du willst jetzt aber nicht wissen was du falsch machst oder ob die Rute falsch ist?
Wie sollen wir wissen ob du härter anschlagen sollst, länger warten beim Biss, kleinere Haken (6er auf Rotauge?), andere Köder, andere Bebleiung, schneller anschlagen beim Biss oder was weis ich...

Es kann hunderte Gründe für nicht sitzende Haken geben.

Klar kann es sein, dass du bei weichen Ruten härter anschlagen musst...aber ich würd eher an anderen Sachen arbeiten bevor ich nem armen Rotauge die Unterlippe rausreiße.

6er wide gape...da würd ich persöhnlich erstmal ansetzen.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)? 23 Mär 2013 00:00 #5101

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
... es wäre durchaus möglich das Haken deutlich zu verbessern, in dem man den Angelhaken etwas seitlich ausschränkt ... was dann aber überhaupt gar nichts mit der Rute zu schaffen hat
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)? 23 Mär 2013 00:06 #5102

also der Wide Gape ist doch schon geschränkt, 6er ist für Rotaugen schon echt Obergrenze, aber bei Forelle hätte er eigentlich passen sollen denke ich.

Ist auch mein Standardhaken für eigentlich alles bis auf Raubfisch und hatte wegen dem Haken noch nie Probleme.
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.
Letzte Änderung: 23 Mär 2013 00:11 von grubenreiner.

Aw: Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)? 23 Mär 2013 00:22 #5103

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
Ich würd mal folgendes probieren:
Feineres Zeug...der 6er haken ist für so 4 - 5 kg Schnüre ausgelegt.
Dünne Schnur..so 14er im Durchmesser, 16er oder 14er Hakengröße, feine Pose und eine Bebleiung mit einer Bleikette aus kleineren Bleischroten.
Dicke Bleischrote haben einen recht hohen Wasserwiederstand, kleinere Bleie sind wasserschnittiger.

Diese Fiberglasruten sind bestens dafür geeignet mit extrem dünnen Zeug zu fischen, da sie eine erhebliche Menge an Kräften absorbieren können.

Korrigiert mich fals ich falsch liege.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)? 23 Mär 2013 00:28 #5104

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Du fischst so was???

www.angelzentrale-herrieden.de/shopXT/pr...e-Hook---Gravel.html

Viel zu dickdrähtig und vor allem zu kurzer Schenkel. Der "schädliche Hakenwinkel"(Winkel zwischen Hakenspitze und Schenkel) ist bei solchen Angelhaken mehr als ungünstig, das wird nicht einmal durch die seitliche Ausschränkung kompensiert.

Fische mal etwas langschenkligere Haken von Drennan oder Fox z.B. und vor allem dünndrähtiger, oder bist Du auf Waller aus?
Der Limerickhaken wurde nicht umsonst erfunden
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 23 Mär 2013 00:30 von Tincer.

Aw: Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)? 23 Mär 2013 00:30 #5105

Ich glaub die hier sind gemeint :

www.drennantackle.com/productDetail.php?category=97

Und mit dem bin ich äußerst zufrieden.Ich mag besonders die nach innen gebogene Spitze da mit geraden Spitzen bei steinigem Grund sehr schnell die Spitze verbiegt.
99% meiner Fische dies Jahr auf den in 12, keine Aussteiger, sehr wenig Biße nicht verwandelt, ist mein Allroundstandardhaken.
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.
Letzte Änderung: 23 Mär 2013 00:34 von grubenreiner.

Aw: Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)? 23 Mär 2013 00:32 #5106

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
Drennan Specimen, fals du (wie ich) auf Öhrhaken stehst.
Ansonsten sind Matchhaken für sowas besser geeigent, weil dünndrähtiger.
Aber die sind meist Plättchenhaken..und die konnt ich noch nie leiden.
Dünndrähtige sind auch etwas besser für Forellen geeignet...fassen einfach schneller im härteren Maul.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)? 23 Mär 2013 00:38 #5107

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Ich fische ja auch gern Drennanhaken aber mit Verlaub, dieses Modell ist einfach zu kurzscheklig.

Nimm mal den Super Spezialist in Gr. 10 oder max. 8:

www.drennantackle.com/productDetail.php?category=97

Ich hatte einst Probehaken von Patridge of Redditch bekommen, da fielen die Kurzschenkler auch voll durch und der Piggyback
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 23 Mär 2013 00:40 von Tincer.

Aw: Zu weiche Hohlglasrute (Bruce& Walker 13ft CTM)? 23 Mär 2013 00:42 #5108

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
Wenn ihr mit Rechtsklick auf die Produktbeschreibung geht und öffnen im neuen Tab macht. Die Adresse kopiert und einfügt, dann kommt man auf den gewünschten link.
So sieht man nur die Hauptseite.
Oder einfacher..Linkadresse kopieren + einfügen.
Das Ding ist nur ein pop up...die URL Leiste zeigt dann immer noch das Hauptmenü an.


sry for klugscheiß..ich wolltet bestimmt nur die Hauptseite verlinken..mein Fehler
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Letzte Änderung: 23 Mär 2013 00:46 von patrick.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »