Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Man lernt nie aus....

Man lernt nie aus.... 08 Mär 2013 22:11 #4904

  • Trotter
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 450
Hallo,
heute früh war ich lange vor meinem Wecker wach und so beschloss ich doch noch schnell mein Angelzeug zu packen, etwas Frühstücksfleisch zu würfeln, um dann gleich nach der Arbeit direkt zum Fluss durchfahren zu können. Eigentlich stand gar kein Angeln auf dem Plan, da der Wasserstand gerade extrem ansteigt und ich Schmelzwasser im Fluss immer für ziemlich aussichtslose Bedingungen gehalten habe...
Aber, gleich der erste Wurf brachte eine Barbe und der dritte Wurf einen Döbel von 5,5Pfd.
Petri Heil, damit hatte ich nun gar nicht gerechnet. Normalerweise wäre es jetzt an der Zeit für einen Stellenwechsel gewesen, aber da ich so platt von der Arbeit war, döste ich etwas in der Sonne und muß wohl auch eingenickt sein...da ich immer noch geschafft und etwas faul war, beschloss ich einfach auf der Stelle hocken zu bleiben und mir die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen. Ich warf wieder aus und stellte die Rute in den Ständer. Nach längerer Zeit glaubte ich einen zaghaften Biss gesehen zu haben. Also neu ausgeworfen, Rute in die Hand und Schnur an den Finger...keine 2 min später das bekannte ruckruck, tatsächlich, wieder ein Biss. Nach gutem Drill war ich überrascht einen weiteren Döbel über den Kescher zu ziehen: 59cm lang, 40cm! Umfang und 6Pfd 120g
Leider hatte ich natürlich heute keine Kamera dabei und auf den Handyfotos sieht er echt mickrig aus.
Auch wenn man schon Jahrzehnte angelt, man lernt nie aus. Was nützt alle Theorie? Man sollte nicht so auf Wetter, Wasserstand, etc achten-einfach angeln gehen!
Ich habe dann übrigens doch noch die Stelle gewechselt und nochmal 2 Barben gefangen.
Es geht also auch mit viel Schmelzwasser und auch wenn man auf einer scheinbar abgeangelten Stelle sitzt, irgendwann kommt doch wieder einer vorbei...
Gruß Trotter
6026.JPG6026.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich: xAlex

Aw: Man lernt nie aus.... 08 Mär 2013 22:45 #4906

  • Nick
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 23
Petri! Klingt nach einem gelungenen Start ins Wochenende.
Schön, dass man immer mal wieder eine Überraschung erlebt. Wär doch auch irgendwie langweilig, wenn die Angelei so vorhersehbar wär.

Gruß

Nick
Wer fischen will, muss freundlich sein...

Aw: Man lernt nie aus.... 08 Mär 2013 23:14 #4908

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1266
unverhofft kommt oft

Trotter, was für ein Fisch, Applaus und ein fettes Petri heil

... in der Sonne gesessen? ich weiß gar nicht mehr, was das ist
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Man lernt nie aus.... 08 Mär 2013 23:31 #4909

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1003
Angefüttert mit Splitcane?
Das Zaubermittel ist entdeckt, schluss mit Tricks und Bibergeil
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Man lernt nie aus.... 09 Mär 2013 10:53 #4910

  • Trotter
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 450
Nix Anfüttern...Schwaben leben sparsam

Aw: Man lernt nie aus.... 09 Mär 2013 11:46 #4912

Sehr schöner Fisch! Dickes Petri!
Anglers with a high level of self mastery are acutely aware of their ignorance, their incompetence and their development areas. They are also deeply confident. This may seem a paradox but only for those who do not see the journey as the reward.

Aw: Man lernt nie aus.... 10 Mär 2013 03:48 #4916

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1003
Und ich dachte dein Geheimrezept ist, immer das erste Drittel deiner Rute ins Wasser zu pfeffern
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Man lernt nie aus.... 15 Mär 2013 22:26 #4973

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Petri zum fetten Döbel!

Das wäre mein Jahresziel. Da ich ein neues Gewässer angegriffen habe
und ich zur Zeit sehr viel arbeit habe, mache ich mir grade wenig Hoffnung.
Im Mai oder Juni denke ich aber werde ich zumindest die 5 Pfund Marke
wieder touchieren
Ich finde aber Schmelzwasser eigentlich nicht sooo schlecht. Bei Hochwasser
mit Tauwurm und Schnecken zu arbeite finde ich sehr effektiv.

Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden