Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Rolle "fürs Leben", nur wie und welche?
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Rolle "fürs Leben", nur wie und welche?

Rolle "fürs Leben", nur wie und welche? 18 Nov 2012 19:28 #3747

  • HerrJanssen
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Wenn man doch nur mehr Zeit fürs Angeln hätte...
  • Beiträge: 200
Hallo liebe Freunde des gepflegten Angelns!

Nachdem ich diesen Sommer böse enttäuscht wurde, als ich für meine Abu Garcia Rollen, eine bis zwei oder mehr Ersatzspulen kaufen wollte und es diese schlicht nicht (mehr?) gab (Rollen sind von 2008 und waren nicht mal billig!) habe ich angefangen mir Gedanken zu machen, wie man in den Zeiten immer kürzerer Produkt-Lebenszyklen sinnvoll eine Rolle wählt. Ich würde gern eine Auswahl an Spulen haben, um diese mit eine Bandbreite an Schnur bespulen zu können.

Offensichtlich ist es so, dass der Handel lieber eine neue Rolle verkauft, als Spulen anzubieten. Wenn es welche gibt, sind sie meinst lächerlich teuer.

Wie geht Ihr vor? Zu jeder Rolle eine zweite kaufen, deren Rollenkörper dann als Teileträger fungiert? Im Idealfall hätte man ja je zwei brauchbare Alu-Spulen dabei. Damit ließe sich schon eine gewisse Variabilität der Köder-Präsentation erreichen. Aber andererseits ist diese Vorgehensweise kaum ernstzunehmen, da viel zu teuer. Der Großteil der Teile einer Rolle geht eh nicht kaputt, es sei denn, man latscht im Dunkeln drauf.

Was also tun? Welcher Hersteller liefert noch nach Jahren Spulen und andere Teile?
Wie sind Eure Erfahrungen? Gibt es für Ewiggestrige, die sich zumindest beim Angeln weigern, Teil der Wegwerfgesellschaft zu sein, noch Hoffnung?

Ich bin gespannt.
A float tip is pleasing in it's appearence and even more pleasing in it's dissapearence!
[H.T. Sheringham]

Aw: Rolle "fürs Leben", nur wie und welche? 18 Nov 2012 21:36 #3749

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
Salve

Ich versuche immer Rollen mit hohen Auflagen zu kaufen.
Außerdem kaufe ich Rollen mit gutem Namen und Tradition.
Rollen mit gutem Namen halten sich lange auf dem Markt, und später sind die Ersatzteile einfacher zu bekommen. Bestes Beispiel die Mitchell 300.
Ich denke viele der Baitrunner Rollen von Shimano haben Spulen die auf ein älteres oder neueres Modell passen.
Habe einige us baitrunner und die Spulen passen 100%, da dieses Modell erst vor einigen Jahren eine Neuauflage und Überarbeitung bekommen hat. Meine Spinnrollen sind die Technium sfb ebenfalls von Shimano..die wird auch noch hergestellt, un die Spulen sind mit der normalen Technium verwendbar.

Ich versuche mich auch auf wenige Modelle zu beschränken.
Habe 2 Technium sfb, dadurch habe ich 4 Spulen zur Auswahl. Da hab ich verschiedene Schnüre drauf und kann immer wechseln, ja nach Lage. Die Rolle hat auch den Vorteil, dass sie universell einsetzbar ist..egal ob leichteres Zanderjiggen oder Barschangeln..auch mittelschwere Hechtköder packt sie gut.
Meine nächste Stationärrolle wird wieder das gleiche Modell..hab dann 6 Tauschrollen..ist eigentlich mehr als genug für alle Angelmethoden an einem Tag.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Rolle "fürs Leben", nur wie und welche? 18 Nov 2012 22:03 #3750

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1366
Ich fische fast ausschließlich Rollen aus den 90ern. Auf dem Gebrauchtmarkt ist alles an Ersatzteilen jederzeit zu haben. Vor allem fische ich Shimano US Baitrunner von 3000 bis 4500. Habe da mehr als 10 Stück von...

Aw: Rolle "fürs Leben", nur wie und welche? 18 Nov 2012 23:33 #3753

  • HerrJanssen
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Wenn man doch nur mehr Zeit fürs Angeln hätte...
  • Beiträge: 200
Nun ja, bis zu diesem Sommer habe ich auch gedacht, Abu Garcia sei in ähnlicher Weise in der Lage, über Jahre Teile zu liefern. Weit gefehlt. Und dass Abu Garcia eine Marke mit großer Tradition ist, wird sicher niemand anzweifeln. Daher ist die Enttäuschung umso größer.

Was ich aus Euren Antworten herauslese, ist eig. das, was ich tendenziell vermeiden möchte, nämlich mir vier, fünf, sechs oder wie viele auch immer, Rollen gleichen Typs zu kaufen. Ich erkenne den Sinn nicht, da ich maximal mit zwei Ruten angele, eig.meist mit einer. Und da lege ich mir keine zehn Rollen gleichen Typs (wenngleich anderer Größe) hin. Staubfänger habe ich schon genug, um das mal so platt zu sagen. Es fällt mir schwer zu glauben, dass das der einzige Weg sein soll, an eine brauchbare Anzahl Spulen zu kommen.

Ist es z.B. bei Shimano leichter an Spulen zu kommen? Oder muss man wirklich die Gebrauchtmärkte abfischen und dort auch komplette Rollen kaufen?
A float tip is pleasing in it's appearence and even more pleasing in it's dissapearence!
[H.T. Sheringham]

Aw: Rolle "fürs Leben", nur wie und welche? 19 Nov 2012 12:49 #3754

  • Knispel
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 2
Das ist eben die Masche von Shimanski und Co. : Masse und etliche Modelle. Wenn man denn einmal etwas extra will - gibt es nicht , kauf dir eine neue. Ich kann alleine deshalb schon nicht dieses Run auf Shimanskirollen verstehen - andere Mütter haben auch schöne Töchter und dort bekommt man alles was man will.

Aw: Rolle "fürs Leben", nur wie und welche? 19 Nov 2012 16:34 #3755

  • Heinz
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 75
Rainer, das Problem hast Du bei anderen Herstellern auch, nicht nur bei Shimano. Ersatzrollen sollte man gleich beim Kauf der Rolle mitordern und wenn es keine gibt dann eben die Finger davon lassen. Aber grundsätzlich ist das ein Problem, die Firmen wollen lieber standardtisierte Ware verkaufen. Alles außer der Reihe macht nur Arbeit, kostet Geld und bringt nichts ein.
Ich selber halte das eher wie Wolfgang; ein Rollenmodell und davon mehrere mit genügend Ersatzspulen.

Gruß auf´s Land

Heinz

Aw: Rolle "fürs Leben", nur wie und welche? 19 Nov 2012 17:46 #3756

  • rainer1953
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Einfach - Nur - Angler
  • Beiträge: 116
Heinz, für mich sind Rollen fürs Leben nur so etwas Heinz :
www.jwyoungs.co.uk/reels.htm

Gruß ind die Stadt
Mit der Sportfischerprüfung wird die Vermutung bescheinigt, dass der Proband über ein bestimmtes Grundwissen verfügen könnte.

Aw: Rolle "fürs Leben", nur wie und welche? 19 Nov 2012 22:13 #3758

  • M_Marc
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 113
HerrJanssen schrieb:

Ist es z.B. bei Shimano leichter an Spulen zu kommen? Oder muss man wirklich die Gebrauchtmärkte abfischen und dort auch komplette Rollen kaufen?


Für die meisten Shimanorollen bekommt man schon leicht Ersatzspulen, bei 2008er Modellen
sicher problemlos - ABER für ältere Modelle gibt's dann auch nichts mehr, bei der US Baitrunner B ist
der Spulenmarkt so gut wie ausverkauft, für die alte BBLC genauso.
Ich habe noch 4 Ultegra XT Japanmodelle da gibt es auch nichts.
Für Shimano kann ich den BAC-Shop.de empfehlen, der bestellt zuverlässig, zügig und kann
sofort über Ersatzteilverfügbarkeit auskunft geben. (auch Feederspitzen etc.)
Ryobi Spulen gibts auch schnell und preiswert, da ist z.B. die Zauber keine schlechte Rolle

Gruss

www.bac-shop.de/ersatzspulen-heck-frontb...?page=1&filter=5
Letzte Änderung: 19 Nov 2012 22:19 von M_Marc.

Aw: Rolle "fürs Leben", nur wie und welche? 19 Nov 2012 22:44 #3759

Ryobi Spulen gibts auch schnell und preiswert, da ist z.B. die Zauber keine schlechte Rolle



Ich habe auch zwei mal die Zauber von Ryobi. Das schöne ist, dass sie eh schon mit insgesamt 3 hochwertigen Spulen geliefert wurde. Ich habe die 4000er Größe als "Match" Modell. Dabei ist die Schnurfassung nicht so groß und man braucht keine Füllschnur. Eine wirklich ordentliche Rolle mit sehr feiner Frontbremse.

Ich nutze sie an der Matchrute, beim leichten Pickern und Feedern, an der Bolo und gelegentlich zum Spinnfischen.

Aw: Rolle "fürs Leben", nur wie und welche? 20 Nov 2012 18:57 #3761

  • HerrJanssen
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Wenn man doch nur mehr Zeit fürs Angeln hätte...
  • Beiträge: 200
Ah! Langsam werden die Infos mal konkreter.

Den Bergedorfer Händler kenne ich, da habe ich mal für einer meiner Daiwas eine Spule her bekommen.

Wenn man sich die Kataloge der gängigen Hersteller mal ansieht, dann findet man bei den wenigsten die Ersatzspulen. Bei Daiwa sind sie direkt mitgelistet.
A float tip is pleasing in it's appearence and even more pleasing in it's dissapearence!
[H.T. Sheringham]
Letzte Änderung: 20 Nov 2012 19:00 von HerrJanssen.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.21 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »