Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Bebleiungsschemen

Bebleiungsschemen 05 Apr 2012 21:07 #2650

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Ich habe davon gehört und gelesen ... von Bebleiungsschemen für Posen.

Ich frage mal ketzerisch ... braucht man die wirklich? Sind die so wichtig?

Ich will nicht sagen unerfolgreich zu sein mit meiner Bleianordnung beim Posenfischen, jedenfalls bin ich zufrieden. Ein-zwei Dinge beachte ich schon, der Rest ist wie man so schön sagt "frei Schnauze".

Wer erläutert mir bitte das wirklich Wichtige an den Ausbleischemen, ich bin da gern bereit zu lernen und mitzugehen ... sofern es einleuchtet. Mich interessiert sehr was dahinter steckt.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 05 Apr 2012 21:41 von Tincer.

Aw: Bebleiungsschemen 05 Apr 2012 22:41 #2660

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
>-<
Letzte Änderung: 19 Sep 2014 02:05 von BRB.

Aw: Bebleiungsschemen 05 Apr 2012 22:58 #2662

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
BRB schrieb:
Grundsätzlich musst Du unterscheiden zwischen Still- und Fließwasser und zwischen dem Wunsch, verschiedene Wassertiefen abzusuchen oder so schnell wie möglich auf Angeltiefe zu kommen.
Dem muss sich erstmal die Verteilung des Bleies unterordnen. Ein weiterer Aspekt ist beim Trotten und beim Wagglerfischen in der Strömung der Strömungsdruck auf die Montage. Je mehr kleine Schrote, desto größer und kontrollierbarer der Druck, desto gleichmäßiger das Abtreiben.
Übermorgen wird mit der überbleiten Liftmontage und irgend einem Windbeater gefischt. Schnell zwischen dem Kleinfisch runter zu kommen wird die Devise sein. Darum auch alles Blei weit unten in einem großen Batzen plus Liftschrot bei Wurm etwa 15cm vom Haken entfernt.
Gruß-BRB


O.K. dass meinte ich größtenteils mit den ein-zwei Zwangspunkten die ich beachte.

Die Sache mit der Bleiverteilung in der Strömung wäre reichlich interessant, da fische ich bis dato mit einem einzigen fetten Blei ... fange aber auch ... es könnte aber evtl. besser sein dadurch
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Bebleiungsschemen 05 Apr 2012 23:55 #2666

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
BRB schrieb:
Ein weiterer Aspekt ist beim Trotten und beim Wagglerfischen in der Strömung der Strömungsdruck auf die Montage. Je mehr kleine Schrote, desto größer und kontrollierbarer der Druck, desto gleichmäßiger das Abtreiben.


Hm aber bei Avons wird ja mit Punktbebleiung geangelt. Sehe ich da nicht einen Wiederspruch?

Grüße Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Bebleiungsschemen 06 Apr 2012 01:14 #2667

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
xAlex schrieb:
BRB schrieb:
Ein weiterer Aspekt ist beim Trotten und beim Wagglerfischen in der Strömung der Strömungsdruck auf die Montage. Je mehr kleine Schrote, desto größer und kontrollierbarer der Druck, desto gleichmäßiger das Abtreiben.


Hm aber bei Avons wird ja mit Punktbebleiung geangelt. Sehe ich da nicht einen Wiederspruch?

Grüße Alexander


Erstens: wo steht das?
Zweitens: Nö, irgendwie kein Widerspruch. Da ein Avon eh für relativ starke Strömung gedacht ist, ist es eher wichtig den Köder schnell auf Tiefe zu bringen und dort zu halten, als für noch mehr Druck auf die Rolle zu sorgen.

Wichtig ist eine fein verteilte Bleikette z.B. beim Fischen mit einem double rubber balsa in schwacher Strömung. Wenn dort der Köder gelegentlich gelupft werden soll, muss die Bebleiung schon recht fein abgestuft sein. Und dort ist auch jedes Pond Zug wichtig um die Pin am Drehen zu halten...
Gruß-BRB

Aw: Bebleiungsschemen 06 Apr 2012 11:13 #2670

  • Dieter
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 20
Moin Alexander & alle anderen

Drennan und guck mal unter ARTICLES da findest du Bebleiungsschemen für Posentypen .

Lg
Dieter

Aw: Bebleiungsschemen 06 Apr 2012 12:11 #2671

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
>-<
Letzte Änderung: 19 Sep 2014 02:06 von BRB.

Aw: Bebleiungsschemen 06 Apr 2012 14:31 #2674

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Dieter schrieb:
Moin Alexander & alle anderen
Drennan und guck mal unter ARTICLES da findest du Bebleiungsschemen für Posentypen .
Lg Dieter


Prima ... aber wer erklärt nun warum das so sein soll

Das mit der Fließwasserpose in normaler Strömung leuchtet ein - vor allem bei einer PIN.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Bebleiungsschemen 06 Apr 2012 23:49 #2675

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Dieter schrieb:
Moin Alexander & alle anderen

Drennan und guck mal unter ARTICLES da findest du Bebleiungsschemen für Posentypen .

Lg
Dieter


Danke aber die Bebleiungsschemen sind mir bekannt. Habe da die passende Literatur.
Mir gehts eher um den Hintergrund und die Physik.

Grüße Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Bebleiungsschemen 07 Apr 2012 13:26 #2685

  • sapa59
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • ...let's wet a line.
  • Beiträge: 239
@Tincer und @xAlex

...ich kann verstehen, worum es euch geht. Hab das "Problem" ebenfalls: auf der einen Seite Ehrfurcht vor Koryphäen wie Peter Drennan, auf der anderen Seite gute Erfolge mit Montagen, wie ich sie mir dachte. Ich denke, dass das Einhalten bestimmter Prinzipien wie Punktbebleiung, Kette, Bulk, tales-telling-shot... ausreichen und das "Feintuning" an der konkreten Angelstelle erfolgen sollte. Und ich mische da auch lustig zwischen "Kopfruten-Schule" und "Klassisch-englischer Schule", rein pragmatisch eben.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »