Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche

Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche 05 Sep 2016 09:56 #15898

Hallo Angelfreunde,

folgendes Problem: Mein Freund und ich gehen manchmal mit der Winkelpicker angeln. Ich mache dann immer Schellen bzw. Glöckchen an die Spitze der Rute. Das funktioniert wunderbar. Allerdings nur für mich. Mein Freund hat eine Hörschwäche in den oberen Frequenzen. Selbst mit Hörgeräten hört er die Schellen nicht. Vor allem Nachts hat er deswegen ein richtiges Problem. Wir haben uns schon so einen elektronische Bissanzeiger für die Spitze gekauft. Der blinkt ganz langsam rot wenn alles ruhig ist, und beim Biss blinkt er heftig grün. Funktioniert soweit, allerdings kann mein Kumpel schlecht abschätzen wie stark der Biss war, da die Lampe bei jedem Wackler grün blinkt.
Wir haben auch einen elektr. Bissanzeiger für Waller ausprobiert (Madcat Sensotronic N Alarm) der an die Rute befestigt wird und bei Vibration piept und leuchtet. Den bekommen wir aber nicht an die Rute dran (rute ist zu dünn) und der ist auch nicht sensibel für die feinen Weißfischbisse.
Dann haben wir noch einen elektr. Bissanzeiger gekauft der an die Rute geklippt wird und die Schnur zwischen 2 Rädchen gespannt wird. Auch den bekommt man kaum an eine feine Ruteund auch der ist viel zu unsensibel und löst nicht aus.
Also unsere Wunschvorstellung wäre ein elektronischer Bissanzeiger der an die Rutenspitze(!) befestigt wird und beim Biss ein Tonsignal ausgibt. Die Lautstärke sollte einstellbar oder ziemlich laut sein. Ideal wäre eine einstellbare Tonhöhe. Perfekt wäre noch ein Signallicht dabei (muss aber nicht) .
Hat irgendjemand eine Idee?

Aw: Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche 05 Sep 2016 10:18 #15899

  • Christian
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 419
Moin.

Winkelpicker und Bissanzeiger bzw. Aalglocke hört sich für mich seltsam und unlogisch an.

Beschreibe bitte euer Vorgehen nochmal ausführlicher:
Zielfisch, verwendete Ruten, Montagen, Gewässertyp.

Sofern ich nachts mit der Picker oder Feeder fische verwende ich die aufsteckbaren Isotope von Drennan. Ein zweites Isotop auf einem Bankstick hinter der Rutenspitze kann zusätzlich als "Targetboard" dienen und hilft bei feinen Bissen ungemein.
Da ich die Rute neben mir liegen habe und auch nicht schlafe benötige ich definitiv keinen Bissanzeiger.

Wenn ich am Wasser nächtigen und auch mal ein Auge schließen möchte fische ich mit Bolt-Rig und elektronischem Bissanzeiger. Hier wäre die Picker dann aber definitiv deplatziert.

Gruß
Christian

Aw: Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche 05 Sep 2016 10:23 #15900

  • Peter
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 130
Hallo,
ich versteh dein Problem nicht! Winkelpicker haben doch schon von Haus aus eine sehr sensible Bissanzeige eingebaut, oder liege ich da falsch ...und Nachts geht das auch sehr gut mit einem Knicklicht an der Rutenspitze .
Gruß
Peter

Aw: Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche 05 Sep 2016 11:32 #15901

  • Peter
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 130
Christian war schneller...grins

Aw: Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche 05 Sep 2016 14:26 #15902

  • Dübel
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 316
Wie wäre es mit dem klassischen Spürangeln (also "touch ledgering" für alle anglophilen Angler hier)? Sensibler und einfacher geht es kaum und es kostet nichts. Für mich ist das gerade nachts die beste Methode. Letzte Woche hab ich so nebenher beim Walleransitz ein paar schöne Haseln, Rotaugen und einen Aal gefangen.

Aw: Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche 05 Sep 2016 18:41 #15905

  • Chubberoni
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 102
Von Enterprise Tackle gibt es diese Knicklichthalter in verschiedenen Stärken, auch für die quiver tip. Sind die besten, die ich je benutzt habe.

Aw: Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche 06 Sep 2016 08:54 #15908

Also wir angeln noch nicht wirklich lange. Vielleicht hätte ich nicht Winkelpicker schreiben sollen, obwohl ich so eine Angel benutze.
Wir haben eine Grundmontage: Hauptschnur, (Stopper), Anti-tangle mit Futterkorb (20-40 gramm), Perle, wirbel, Vorfach mit Haken.
Die Rute stellen wir relativ steil, oder im Winkel zur Schnur und warten bis die Spitze "wackelt".

Da es aber nicht so oft beißt (3-4 mal pro Stunde), ist es mühselig immer auf die Spitze zu starren. Daher haben sich die Glöckchen super bewährt (wenn man diese dann auch hört). So kann man nebenbei auch mal eine weitere Montage zusammenbauen, oder den Angelkasten aufräumen.

Nachts ist es trotz Knicklichter besonders schwer einen feinen Zupfer nur mit dem Auge zu erkennen. Mit den Schellen klappt das wunderbar für mich. Habe auch an meinen zwei Angeln verschieden Glöckchen, so dass ich immer gleich am Klang erkenne, an welcher Angel es beißt.

Mal eine Frage am Rande:
Obwohl es manchmal recht heftige Bisse gibt, hakt der Fisch relativ selten (von 4-5 Bissen vielleicht einmal). Kann man das irgendwie verbessern? Wann soll man den Anschlagmachen? beim 1. Zupfer? -

Aw: Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche 06 Sep 2016 08:55 #15909

Danke für den Tipp, aber mein Problem ist nicht das Knicklicht. Ich bräuchte was "hörbares"

Aw: Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche 06 Sep 2016 08:56 #15910

Spürangeln? Hält man da die Schnur zwischen den Fingern?

Aw: Bissanzeiger für Menschen mit Hörschwäche 06 Sep 2016 09:00 #15911

Hallo Peter,

wie ich schon Christian geschrieben habe, ist es schwer die ganze Zeit auf die Angel zu starren, wenn man wenige Bisse hat. Leider hakt der Fisch meistens auch nicht selber, so das man auf jeden Fall eine Anschlag setzen muss wenn es beißt.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »