Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch

Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch 19 Mai 2015 15:42 #13871

  • sorpion1
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 24
Hallo Jungs,
ersteinmal möchte ich mich kurz vorstellen.
Ich heisse Martin bin 27 und komme aus der Niederlausitz.
Ich fische seid meinem 12 Lebensjahr, die letzten 9 Jahre bin ich leidenschaftlicher Spinnangler und dem JDM Wahn verfallen.
Daher bin ich auf dem Gebiet des Naturköderfischens eher als Anfänger zu werten.

Ich möchte mir eine Kombo zulegen um in unseren kleinen Flüssen und Seen größeren Döbeln, Barschen und Schleien und ab und an auch mal Barben nachzustellen.

Ich werde zu 90% mit der Grundmontage fischen.
Als Rute habe ich mir schon die Sportex Exclusive Barbel ausgesucht in 1.75lb und dazu dann noch das kräftigere Modell mit 2.25lb.
Eure Hilfe benötige ich jetzt bei der Auswahl der passenden Baitrunner , der Line ,der Bissanzeiger und des Rod Pods.
Fangen wir doch mal mit den passenden Baitrunnern an, hier habe ich mir ein Limit von 140€ pro BR gesetzt , wenn es günstiger gehts sehr gern aber dann bitte nicht zu Lasten der Qualität.
Welche Modelle würdet ihr mir empfehlen ?

Vielen Dank schon einmal im Vorraus

Aw: Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch 19 Mai 2015 17:52 #13874

  • Andal
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 439
Bei Sportex ist die 1.75er sicher vollkommen ausreichend. Sportex ist ja bekannt für eher untertriebene Angaben. Die 2.25er ist dann schon recht gut, um schwere Bomben rauszuknödeln. Nicht mehr die ganz elegante Fischerei, aber effektiv!

Bei der Rolle kann ich dir keine große Hilfe sein, denn ich stehe vor dem gleichen Auswahlproblem. Das angebotene Zeug ist mir entweder zu schwer und klobig, oder einfach zu shimano. Von den Brüdern kommt mir garantiert keine Rolle ins Haus.

Bei Schnüren bin ich nun endgültig und vollständig bei Sufix gelandet. Was besseres und für so wenig Geld gibts nirgends auf dem Markt. Bei den Bissanzeigern würde ich entweder zu Carpsounder greifen, wenn es einfach und gut sein soll und Funk nicht das Thema ist. Mit Funk zu den Gardener ATT... preislich dazwischen und nicht viel weniger gut ist B. Richi.
Ob es ein Pod sein muss, oder doch bloß gute Banksticks ist eine Geschmacksfrage. Auf ein Pod kann man aber ggf. verzichten, auf gut Banksticks jedoch niemals. Vielleicht mal das Pod hinten anstellen und über anderes notwendiges Kleinzeug nachdenken. Da wird noch reichlich auf die zukommen, woran du jetzt noch gar nicht denkst.

Mir ist jedenfalls ein solides Brolly mehr wert, als ein Pod, vor allem wenn es von oben feuchtet.
ARGE Zielfisch
Folgende Benutzer bedankten sich: sorpion1

Aw: Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch 19 Mai 2015 18:18 #13875

  • sorpion1
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 24
Ok deinen Tip mit den Banksticks werde ich beherzigen zumal mir so , wie du auch sagst mehr Geld für den Rest bleibt.

Bei den Rollen habe ich mir jetzt die Shimano Baitrunner X-Aero 4000FA für die 2,25LB Rod und die 2500er für die 1,75LB Rod raus gesucht.
Ich kenne das Problem aus dem Spinning Bereich das Shimano in letzter Zeit qualitativ sehr nachgelassen hat Twinpower FA FB top FC wurde dann nicht mehr in Japan produziert und ist rotz.
Ob dies bei den Baitrunner Modellen auch so ist kann ich leider nicht sagen.

Was haltet ihr von den Modell bzw habt ihr alternativen die ihr mir empfehlen würdet ?

Wenn wir die Rollenfrage durch haben würde ich nochmal genau zu den Bissanzeigern kommen.
Die Pod Frage entfällt ja da ich auf Banksticks zurückgreifen werde.

Aw: Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch 19 Mai 2015 18:28 #13876

  • Loafer
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 187
Hallo!

Die Emcast Serie von Daiwa soll vom Preis-leistungsverhältnis ganz gut sein. Ein Rodpod würde ich wie Andal ebenfalls erstmal hinten anstellen. Vernünftige ausreichend lange Banksticks gibt's für kleines Geld und entscheidend ist am Fluss die Rutenauflage (s
u.) damit die Sportex nicht im Wasser liegt. Als Schnur im Zweifelsfall die Stroft ABR oder Drennan Feeder-Mono. Als Bissanzeiger habe ich ATT's. Die sind einfach gut und ohne Schnickschnack und die Bauart ersetzt Carpears oder sowas und vor allem wird die Umwelt nicht mit überlautem Gepiepse genervt (geht nämlich auch mit Vibration).

Gruss
Michael
Folgende Benutzer bedankten sich: sorpion1

Aw: Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch 19 Mai 2015 18:50 #13877

  • Spike
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 247
Hallo!
Zu den Rollen kann ich leider nichts sagen.
Habe ich noch nie gefischt.
Bei den Bißanzeigern schwöre ich auf meine guten alten Carp-Sounder.
Die Teile hab ich schon fast 20 Jahre und bin immer noch zufrieden.
Egal ob 40 Grad + oder 10 Grad - über Wasser, unter Wasser die laufen immer.
Zu deinen Banksticks kannst du dir zur Not auch noch ein Dreibein-Adapter besorgen.
Falls du mal keinen Halter in die Erde bekommst.
Die Teile scheinen nicht mehr so in Mode zu sein aber funktionieren ganz Toll und Du bist etwas flexibler als mit einem Rod Pod.
Gruß
Michael

Aw: Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch 19 Mai 2015 18:56 #13878

  • Andal
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 439
Die Emcast habe ich auch in der sehr nahen Auswahl. Perfekt wäre die SS 2600, aber für die gibts leider kein QD und keinen Converter, jedenfalls habe ich noch keinen gefunden.

Noch was zu den Banksticks. Bohrspitzen sind eine feine Sache, denn man bringt sie auch ohne viel Radau in harte Böden. Da sind auch zwei richtig kurze nicht verkehrt, denn die kann man so auch noch zwischen die Spundwand und die Steine drehen. Das Problem hab ich hier an der Rur öfter mal.
ARGE Zielfisch

Aw: Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch 19 Mai 2015 18:59 #13879

  • sorpion1
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 24
Ok dann habe ich jetzt noch die Daiwa Emcast als Alternative genannt bekommen zu den von mir genannten Shimano Baitrunner X-Aero ,
sind die beiden denn trotz des Preisunterschiedes etwa auf gleichem Niveau ?

Der genannte ATT Bissanzeiger liegt mit etwas über 100€ pro Stk doch etwas über den angepeilten 80€ die ich pro Bissanzeiger ausgeben wollte.
Sind denn 100€ nötig um wirklich etwas brauchbares zu bekommen ?
Ich benötige Funk absolut nicht mir kommt es wirklich nur darauf an das er sensibel genug ist und Langlebig. Auf alle anderen Features kann ich verzichten.
Mein Händler hat das Fox Micron MX+ Modell und die DAM Mad Csi 3+1 da.
Letztgenannte sind zwar auch Funk aber das Set zu 100€, jetzt weiss ich nur nicht ob ich bei dem Preis wirklich auch was solides bekomme

Danke schon mal für eure bisherige Hilfe

Aw: Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch 19 Mai 2015 19:05 #13880

  • Andal
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 439
DAMs in der Preislage hat mein (Angel-) Freund seit einem Jahr in Betriebe. Bis jetzt konnten wir noch keinen Nachteil finden. Ich hab noch uralte Corbas vom schwarzen Vogel, die wollen auch irgendwie nicht verrecken, sind aber trotzdem dieses Jahr noch fällig, weil sie echte Stromfresser sind.
ARGE Zielfisch

Aw: Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch 19 Mai 2015 19:19 #13881

  • Marius
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 96
Huhu,

nun zu Shimano Rollen kann ich dir nichts sagen, da ich keine fische und auch nicht werde.
Auf den leichtern Ruten habe ich die SS2600 von Daiwa und hatte bis jetzt auch keine Probleme, sind halt nur nicht mehr auf dem allerneusten Stand.Was mich aber nicht wirklich stört.
Dann fisch ich noch einige Ryobi Zauber Rollen in 2000er und 4000er Größe aber schätze die werden dir zu "leicht" sein, auch noch nie Probleme und vorallem mit flacher Matchspule für Geflecht.
Hatte auch mal die Fox Stratos 7000, diese waren leider nicht so gut, Freilaufprobleme, deswegen fische ich alles ohne Freilauf.

Bissanzeiger, nutze die alten Delkim´s mit Funke, noch nie andere gehabt also auch kein Vergleich zu anderen, machen ihren Dienst sehr zuverlässig, wie andere bestimmt auch.

Schnur, derzeit die Technium in 0,23 und 0,30 es geht aber gibt bestimmt bessere.

Zum Pod, ich hatte da echt lange überlegt, aber bei uns gibt es viel Steinpackung, Kiesseen, Steinbrüche usw. wo man einfach keine Sticks reinbekommt.
Deswegen hatte ich mich für nen Pod entschieden mit 3 paar unterschiedlichen Beinen von 35 bis knappe 2m und diese lassen sich dann natürlich auch als Sticks nutzen.


@Andal hab Daiwa Converter für die S5000T diese passen auch auf die SS2600 und Weston bietet auch QD an.

Grüße
Marius

Aw: Kaufberatung Kombo für Barbe Döbel Barsch 19 Mai 2015 19:38 #13882

  • Andal
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 439
Marius schrieb:
@Andal hab Daiwa Converter für die S5000T diese passen auch auf die SS2600 und Weston bietet auch QD an.


Das ist doch mal eine gute Nachricht!
ARGE Zielfisch
Ladezeit der Seite: 0.15 Sekunden

Neu im Forum: