Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Runder Kescher

Runder Kescher 07 Aug 2011 13:18 #1219

  • tesselata
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 346
Habe mich in den Runden/Tropfenförmigen Kescher im "Abenteuer Centrepin Teil 2" verguckt. Wo bekomme ich so etwas ?

Mir ist klar das die Holzvariante unter Umständen schwierig zu bekommen ist.
Aber ein Runder GROSSER Kescherkopf mit gummiertem Netz würde es auch tun.
Allerdings finde ich im Netz nur Raubfischkescher mit Riesenmaschen oder Felchenkescher, ich aber suche ein uneheliches Kind der beiden : kleine Maschen - großes netz (ansich Carp gear...): allerding rund. Man sieht so etwas des öfteren bei Lachs Guides aus Alaska.
Ob crystal oder traditionell: immer mit Verantwortung und gerne mit Stil: Petri heil.

Aw: Runder Kescher 07 Aug 2011 13:52 #1220

  • Christian
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 419
Hi,

gummierte Kescher in "Tropfenform" gibt es unter anderem von Fox oder Greys in jeweils unterschiedlichen Größen. Die Modelle besitzen relativ kleine Maschen und einen flachen Boden.
Wenn es noch größer und tiefer sein soll, dann bietet Andreas z.B. den hier an: shop.friedfischen.de/Kescher/Gardner-Bar...st-Pan-Net--385.html

Holzkescher werden teilweise noch als Sonderanfertigungen z.B. in England hergestellt: www.classycatchers.de/index.php/Intervie...ward-barder-rod.html

Gruß
Christian

Aw: Runder Kescher 07 Aug 2011 15:43 #1223

  • tesselata
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 346
Danke, super flotte antwort
Hola : der von Adreas (friedfischen.de) ist ja der Knaller,
wie groß ist der denn ?? 90chm tief und mit passendem umfang, klasse klasse!!

Ich glaube ich muß mal das Form hier loben:
So wenige Mitglieder aber dafür sehr aktive und kompetente.
Tatsächlich Klasse bei wenig Masse.
Ob crystal oder traditionell: immer mit Verantwortung und gerne mit Stil: Petri heil.

Aw: Runder Kescher 07 Aug 2011 16:19 #1224

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1366
Hi!

Ich habe das Fox-Netz seit Jahren im Einsatz. Sehr robust. Das Greys ist ähnlich, jedoch grau. Da gefällt mir das Fox besser.

Das Gardner Netz ist leider sehr dünn. D.h. es reißt schnell, wenn man mal beim Roven irgendwo an einem Ast hängen bleibt. Ein Bekannter hat es seit einem Jahr im Einsatz und kann schon einige Löscher vorweisen... Ist dann wohl besser für den stationären Einsatz geeignet.

Grüße

Wolfgang

Aw: Runder Kescher 08 Aug 2011 08:19 #1225

  • Trotter
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 450
Hallo,

das Gardner Netz habe ich schon seit vielen Jahren (2008) im Einsatz und ich bleibe ständig irgendwo im Getrüpp damit hängen...Löcher gibts noch keine. Haben sie es evtl. inzwischen dünner gemacht???

Gruß

Aw: Runder Kescher 13 Aug 2011 15:35 #1231

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1366
Ich muss mich Korrigieren: Ich habe das Gardner Netz mit einem Drennan Netz verwechselt. Habe noch mal nachgefragt. Qualitativ ist es also in Ordnung. Mir wurde jedoch gesagt, dass die großen Maschen nicht fischschonend sein sollen. Die Flossen drücken sich durch die großen Maschen, d.h. die Haut zwischen den Flossenstrahlen reißt auf. Für mich ein absolutes Ausschlusskriterium!

Aw: Runder Kescher 14 Aug 2011 18:28 #1237

  • Trotter
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 450
Hallo Wolfgang,
das kann ich so nicht bestätigen. Seit 2008 sind sicher einige hundert Barben in meinem Kescher und dem meines Kumpels Jörg gelandet und es gibt bestimmt nicht eine Barbe mit ausgefransten Flossen. Das Gardner Netz hat 9mm Hexamaschen,was auch sinnvoll für den Einstz in starker Strömung ist. Mein Vorgänger-Kescherkopf von Keenets hatte 12mm Maschen-das fand ich zu grob!
Der Fox Kescherkopf ist zum Barbenangeln ungeeignet, weil viel zu klein, eine Barbe lieg darin wie ein Kringel Fleischwurst. Dreht sie sich nur einmal im Netz, kann sich die Schwanzflosse auch durch ein feineres Net bohren.
Ich kenne fürs Barbenfischen keinen besseren Kescherkopf, als den von Gardner(nochmal 10cm größer wär nicht verkeht...), für Döbel reicht ein kleineres Netz, das dann auch kleinere Maschen haben darf.
WICHTIG: immer nur eine abgekämpften Fisch im Netz aus dem Wasser heben und vorher darauf achten, das die Flossen am Körper anliegen

Gruß Olli

Aw: Runder Kescher 14 Aug 2011 22:33 #1243

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1366
Hi Olli!

Ich kann meine Aussage, wie gesagt, nicht aus eigener Erfahrung bestätigen. Kenne die Maschenweite auch nicht. Mir wurde nur gesagt, dass dies so sei.

Klar, der Fox Kescher ist klein und für größere Barben auch nicht zu empfehlen. Ich benutze ihn sehr gerne zum Roving auf Döbel. Selbst für große ist er ausreichend dimensioniert. Wünschenswert wäre es, wenn das Netz tiefer wäre. Dann könnte man den Fisch leichter für kurze Zeit unbeaufsichtigt im Wasser ablegen.

Ich wünsche mir einen Kescher aus einem Netzmaterial ähnlich eines Karpfensacks, mit etwas größeren Löchern, damit man ihn auch im Fluss gut gebrauchen kann. Das wäre dann fischschonend. Denn auch das "fish safe" Netz von Fox oder die Netze von Greys sind nicht optimal, da sie recht rau sind, insbesondere wenn der Fisch im Netz auf der Matte liegt und schlägt.

Viele Grüße

Wolfgang

Aw: Runder Kescher 14 Aug 2011 23:37 #1245

  • Trotter
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 450
Nabend Wolfgang,

wir machen uns da schon Gedanken. Es wundert mich nur, dass sich noch niemand über die Kescher von Chris Yates beschwert hat...wenn man die Maschenweiten in den Videos so sieht...Da sind die Maschen der Berufsfischer ja enger und fischschonend ist das nicht. Ich steh ja auch auf antiquarisches tackle, aber solche Kescher gehören einfach nicht mehr ans Wasser.

Gruß
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.13 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »