Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Meine Pelletmontage getestet
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Meine Pelletmontage getestet

Meine Pelletmontage getestet 18 Mai 2014 18:00 #10414

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Ich habe diesen Beitrag hervorgekramt, das war die Idee:

Tincer schrieb:
Ich habe mich für das Lasso entschieden, verbunden mit einem Teleskophaar. Letzteres sah ich vor zig Jahren bei Karpfenfreak Klaus Broxtermann. Was man sich so alles behält

><<<((;°> man benötigt ein Vorfach mit Haken + Wirbel, ein Stück Silikonschlauch und ein "Lasso".
Haar1_2014-05-18.JPGHaar1_2014-05-18.JPG


Das Haar wird einfach per Grinnerknoten parallel auf das Hakenvorfach gebunden, bleibt so verschiebbar bzw. teleskopierbar ... je nach gewünschter Länge einstellbar. Der Silikonschlauch dient zur Führung des "verschiebe-Lassos" am Hakenschenkel.
Haar2_2014-05-18.JPGHaar2_2014-05-18.JPG



Ja das Vorfach ist im Bereich des verschiebbaren Haars doppelt. Stört die Fische sicher nicht wirklich.
Haar3_2014-05-18.JPGHaar3_2014-05-18.JPG


Man kann den gewünschten Köder einschlaufen. Ein Pellett, ein Boilie ... oder auch zwei ... mehrere ... alles was in die Schlaufe rein passt, die ja ebenfalls variierbar ist
Haar4_2014-05-18.JPGHaar4_2014-05-18.JPG



Die gewünschte Länge des Haars ist zudem wählbar. Einmal näher am Haken mal mit mehr Abstand. So wie es das Beißverhalten gerade verlangt.
Haar5.JPGHaar5.JPG


Schöne flexible Lösung finde ich. Der Praxistest folgt
Das erste "Parallelhaar" ist mir etwas lang geraten, ich bastelte gleich noch ein kürzeres. Das gefällt schon eher

Tief-im-Westen-Wolfgang vergib mir bitte den Silikonschlauch aber der ist notwendig für die Führung des Teleskophaars.

... und bitte nicht vergessen ><<<((;°> im Transportzustand muss etwas im Lasso drin stecken, so dass es sich nicht zu ziehen kann. Ich habe Korkstücken gewählt, um die Schlaufe zu blocken.


Heute ausgiebig die erste Praxis mit der Montage.

Ein Regentag unterm Schirm ...
PT3.JPGPT3.JPG


Meine Glasrute mit 1,75 lb war am Start, eine Liftmontage diente der Bissanzeige, jene sogar recht grobschlächtig ausgebleit ... und nur Pellets für den Haken (besser die Schlinge) hatte ich mitgenommen. Warum? Nun wie das so ist mit Test`s ... beißt es nicht, kommt man schnell in Versuchung althergebracht zu fischen. Ist nichts anderes da, fischt man so weiter ... gezwungenermaßen

Köder in die "Fangschlinge" Montage ausgelegt und ein paar Pellets sowie viele Partikel um`s Flott gestreut ...
PT2.JPGPT2.JPG


Gar nicht lange ein Heber ... na bitte ... ganz sauber vorn in der Lippe gehakt.
PT1.JPGPT1.JPG


Insgesamt fing ich fünf Brassen um die 40 cm bis 45 cm, etwa jede Stunde eine. Das ist nicht viel, das Wasser ist jedoch noch recht kalt (+14°C), da wollten die Rüssel wohl noch nicht so sehr auf Pflanzliches abfahren. In unserem kleinen Teich (1 ha) werden die Brachsen auch nicht viel größer.

Einige Fehlbisse gab es und "Irgendetwas" rollte ständig in der letzten Stunde, Brassen bissen zu der Zeit keine mehr

Eigentlich wollte ich schon aufhören, das Gegründele am Platz ließ mich ausharren ...
PT4.JPGPT4.JPG

Belohnung, ein 37er Giebel

Ich denke mal, 1. Test gelungen ... und wenn man so vor sich hin sitzt, entwickelt der Kopf wieder schöne Ideen
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 18 Mai 2014 20:36 von Tincer.

Aw: Meine Pelletmontage getestet 18 Mai 2014 23:22 #10428

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
Petri zu den schönen Fischen.
Siehst Du, hat es doch geklappt mit den Dingern.
Bei mir sind Halibut Pellets an der Elbe mittlerweile gleichrangig zu Mais - meinem Lieblingsköder. Vor allem habe ich den Eindruck, das die Fische auf Pellets grosser sind. Es sind aber nicht alle gleich erfolgreich.Hole mir immer eine Mischung bei common baits - alle Größen und Rezepte.
Da kann ich dann probieren. Die Tüte reicht dann ein Jahr ohne ranzig zu werden.

Gruß Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam
Letzte Änderung: 19 Mai 2014 09:53 von lutz.

Aw: Meine Pelletmontage getestet 19 Mai 2014 13:19 #10445

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Gestern waren Scopex Pellets am Start, damit habe ich im Frühjahr schon gute Erfahrungen gemacht ... in Form von Boilies.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Meine Pelletmontage getestet 29 Mai 2014 11:56 #10738

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
So kam es dann letzte Regennacht, dass mein 12 mm Halibutpellet von einem Karpfen gefunden wurde ...

PeKa.JPGPeKa.JPG


Ein wohl gut zweistelliger (nicht gewogen), 77er Karpfen, der dem abgefuckten, alten Mann ganz schön was abverlangte ... so mitten in der Nacht, zwischen Krautfeldern und mit einer 1,75 lbs Glasfasrrute samt 0,22er stroft ABR auf der Rollenspule.
Mir war warm obwohl die Nacht nur +9°c zu bieten hatte ...
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 29 Mai 2014 12:00 von Tincer.

Aw: Meine Pelletmontage getestet 29 Mai 2014 13:49 #10740

  • HerrJanssen
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Wenn man doch nur mehr Zeit fürs Angeln hätte...
  • Beiträge: 200
Hehe... Deine Montage wird nachher mal probiert. Alles 'ne Nummer kleiner, da ich nur kleine Pellets habe, aber die Verschiebbarkeit ist reizvoll...
A float tip is pleasing in it's appearence and even more pleasing in it's dissapearence!
[H.T. Sheringham]

Aw: Meine Pelletmontage getestet 29 Mai 2014 16:05 #10744

  • BRB
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 682
Tincer schrieb:
... so mitten in der Nacht, zwischen Krautfeldern und mit einer 1,75 lbs Glasfasrrute ...

Menno,


Du sollst mit meinen schönen Ruten nicht immer so´n Mist bauen!
Nachts angeln gehen, bei Regen, und dann noch sooon fetten Fisch fangen...geht ja garnich
Fettes Regenglasfasernachtkarpfenpetri !!!
Gruß-BRB
Letzte Änderung: 29 Mai 2014 16:05 von BRB.

Aw: Meine Pelletmontage getestet 29 Mai 2014 16:21 #10745

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
dickes Petri zu dem schönen Pelletkarpfen. Kein Wunder daß der sich nur nachts raus traut - der is ja (fast) nackt
Vielleicht geh ich nachher auch nochmal los die Abendbeißzeit mitnehmen. Leicht wird's nicht - das Haus voller Enkel. Aber Halibutpellet am Haar kommt da auch zum Einsatz.

Gruß

Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam

Re: Meine Pelletmontage getestet 30 Mai 2014 23:09 #10762

Hallo

Warum nicht Sie Pellets als Futter verwenden, ich habe hier gute Ergebnisse, ich verwende dann Pellets in 2, 4, 7 mm, damit die Augenblick Zeit unterscheidet sich als Köder verwenden Smac oder Kartoffel und Teig von Pellets gemacht

gr jerry


Dies karpfer worden auf einem Bett von Pellets an 4 lbs Linie Haken 10 und als Köder eine Kartoffel
Anhang:
Letzte Änderung: 30 Mai 2014 23:45 von jerry weijers.

Aw: Re: Meine Pelletmontage getestet 01 Jun 2014 21:20 #10813

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
@Jerry, what a nice carp

@ Lutz, einen "angezogenen" gab es auch noch, etwa eine Stunde später ...
PeKa2.JPGPeKa2.JPG


@BRB, kommt nicht wieder vor
... ab heute nur noch Schleien damit

@Herr Janssen,
die Montage ist ja für kleine Köder gedacht. Großpellets kann man meist bohren und per normalem Haar fischen.
Genau, die Variation des Haar`s ist gut, um auf verschiedene Beißverhalten reagieren zu können.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Re: Meine Pelletmontage getestet 02 Jun 2014 10:07 #10820

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
congratulations to your beautifully colored common carp.
jerry weijers schrieb:
Hallo

Warum nicht Sie Pellets als Futter verwenden, ich habe hier gute Ergebnisse, ich verwende dann Pellets in 2, 4, 7 mm,


Here in River Elbe I tried just this but I am not convinced about the success. The opposite :
a pellet on a corn bed seems to work great.

Gruß

Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.15 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »