Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Karausche: Was für eine Schönheit!
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Karausche: Was für eine Schönheit!

Karausche: Was für eine Schönheit! 06 Sep 2014 11:20 #12516

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1366
Hi!

Ich bin gerade über dieses Foto gestolpert und bin wirklich begeistert, wie schön so eine Karausche sein kann. Schade, dass ich keine Gewässer kenne, in denen sich ein gezieltes Beangeln lohnt...

Foto: Wunderschöne Karausche

Gruß

Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich: tesselata

Aw: Karausche: Was für eine Schönheit! 06 Sep 2014 12:10 #12519

  • tesselata
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 346
Fast zu schön das Tier.
Gewässer soll es ja in Brandenburg (Havelland) und Meck-Pom geben.....

Halt recht weit weg für uns.
Für mich besteht aber das Hauptproblem darin das man, wenn mann nicht foltern oder eine Zweckehe eingehen will, keine Informationen über passende Gewässer bekommt, das diese eben oft sehr klein und somit schnell überfischt sind.
Das schlimmste was ich mal gehört habe war, das die Gewässer von Walleranglern geleert werden
Ob crystal oder traditionell: immer mit Verantwortung und gerne mit Stil: Petri heil.
Letzte Änderung: 06 Sep 2014 12:22 von tesselata.

Aw: Karausche: Was für eine Schönheit! 06 Sep 2014 14:59 #12525

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1366
tesselata schrieb:
Das schlimmste was ich mal gehört habe war, das die Gewässer von Walleranglern geleert werden


Schrecklich! Ich hab auch schon von einem Vollspacken gehört, der fast den ganzen Döbelbestand eines kleinen, netten Flüsschens geplündert hat, weil Döbel wohl gute Wallerköder sind. Das finde ich wirklich grässlich!

Aw: Karausche: Was für eine Schönheit! 06 Sep 2014 22:24 #12527

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Da bin ich etwas verwundert, nicht einmal ein Berufsfischer schafft es in der Regel ein Gewässer zu leeren, es sei denn es war ein ablassbarer Teich

In Sachsen-Anhalt und Brandenburg machen aber gerade die Waller, die idiotischerweise besetzt wurden, die Gewässer leer und die fressen auch so schicke Karauschen
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Karausche: Was für eine Schönheit! 07 Sep 2014 09:09 #12529

  • heather
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 2
Moin,
Dass die Waller Gewässer leer machen halte ich eher für Polemik!
Sicher werden Waller an dem Bestand von Fischarten wie Schlei o.a. spürbar verringern können, alles andere ist aber übertrieben!
Ich habe ein Gewässer(ablaßbarer Teich)und habe 30 Waller besetzt, nach zwei Jahren beim Abfischen waren trotzdem noch eine beträchtliche Zahl an k2 hochgekommen.
Im Sommer waren geschätzt ca 10 000 Karpfen von ca 300 Gramm übrig.
Erst der einfall von 50 Kormoranen ein paar Tage hat das Ergebnis auf 100 K2 geschmälert, von denen 70 Przent eindeutig Verletzungen von Kormoranen hatten.

Waller, die Gewässer komplett leerfressen?.....da hege ich ganz große Zweifel!
Welse brauchen auch deutlich weniger Futter um ein Kg Körpergewicht zuzulegen als Hechte, wachsen langsamer, fressen nur wenn es warm genug ist.....also warum werden Waller immer stigmatisiert.
In der Wakenitz gibt es schon seit Urzeiten Waller, und trotzdem ist das Gewässer erst durch Kormorane leergefressen worden!
Um aber beim Thema zu bleiben!
Wunderschöne Fische, finde ich auch!
Ich kann mich an einen Angeltripp nach Dänemark erinnern,wo wir auf Lolland in der Stadt Naskow? einen kleinen Parksee beangelt haben, an dem jeder der 20 Jugendlichen etliche große und wunderhübsche Karuschen fing!
Am folgenden Tag fuhr ich mit zwei Mitstreitern nochmals an diesen See und wir haben zu dritt über hundert kupferne Fische bis 1,5 Kg gefangen.
Einer meiner schönsten Angeltage!
LG
Carsten
Letzte Änderung: 07 Sep 2014 09:17 von heather.

Aw: Karausche: Was für eine Schönheit! 07 Sep 2014 11:27 #12530

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1366
Hi Carsten,

das was tesselata und ich meinten ist eher die Problematik, dass viele große Karauschen (und in meinem Beispiel Döbel) von WallerANGLERN gefangen werden, um die dann als Köderfische zu verwenden.

Gruß

Wolfgang

Nachtrag: Jetzt sehe ich erst den Beitrag von Tincer. Darauf hast Du Dich sicher bezogen.

@ Tincer: Angler können Gewässer zwar nicht leeren, doch die anglerische Attraktivität stark reduzieren. Wenn jemand an einem kleinen Gewässer immer wieder Karauschen entnimmt um sie als Köderfische zu verwenden, dann schmälert dies die Fangaussichten für andere Angler doch enorm.
Letzte Änderung: 07 Sep 2014 11:35 von Wolfgang.

Aw: Karausche: Was für eine Schönheit! 07 Sep 2014 19:47 #12532

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Ohne Frage, je kleiner der Teich, je größer die Auswirkungen jeglicher Einflüsse.

@heather, ca. 1:7 (Nasssubstanz) benötigt auch ein Wels ... wiegt der 30 kg, weiß man was er im Jahr wegfrisst. Das Problem beim Wels ist, er frisst selektiv. Und ja genau, besonders Aale, Schleien und Karauschen. Deine "Polemik" spüren wir hier gerade an einem illegal besetzten Teich (1 ha), leider. Die Hegearbeit von vielen Jahren in kürzester Zeit hinüber.
... aber darum geht es hier nur indirekt.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.11 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »