Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: wie lange...

wie lange... 01 Nov 2012 21:44 #3618

  • Bitterling
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 93
... dauert es bis man an einer Stelle wieder mit Bissen rechnen kann ???
Fische in einem kleinen Flüsschen, so 10mtr. breit, auf Döbel, mich würde jetzt interessieren ob jemand Erfahrungen hat wie lange man nach einem Fang warten muss ehe man wieder mit Bissen rechnen darf ??!!
War heute Nachmittag draussen, konnte auch drei Stück (2-3 Pfund max. 50cm) fangen aber an 5 verschiedenen Stellen.
Meistens wechsel ich nach einem Fang, konnte aber auch schon an einer Stelle 8 Stück in
1 1/2 Stunden fangen.
Heute hab ich gleich an der ersten Stelle den schwersten gefangen und dann noch ne Stunde gewartet, aber keinen weiteren Biss mehr bekommen.
Hoffe ihr könnt mir helfen.

Bitterling
Folgende Benutzer bedankten sich: jerry weijers

Aw: wie lange... 02 Nov 2012 14:01 #3620

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Hallo

Wenn man stromauf fischt, kann man bereits ach wenigen Minuten wieder fangen.
Denn Drill sollte man da allerdings knapp halten und die Döbel schnell reinkurbeln.
Diese Schreckhormone verteilen sich ja sicherlich nicht stromauf.

Stromab oder bei sehr kleinen Features, da würde ich nach jedem Biss die Stelle wechseln und erst nach 60-90 Minuten frühesten wieder kommen. Zumindest bei
kleinen Flüssen.
Bei trüben tieferen oder stark krautigen Gewässern oder größeren Flüssen,
kann man eine Stelle durchaus ergiebiger beangeln.

Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: wie lange... 06 Nov 2012 23:04 #3654

  • Bitterling
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 93
@xAlex

Danke für deine Antwort.
Gewässer ist eher schmal ( 10mtr ?? ), da wechsel ich dann warscheinlich am besten.
Ist bei dem Wetter nicht schlecht, da friert man dann nicht so

Im Moment eh Hochwasser, da geht eher wenig ?!?

Gute Nacht

Aw: wie lange... 07 Nov 2012 03:44 #3655

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
In kleinen Flüssen und Bächen finde ich Hochwasser richtig gut!
Ich habe in Bayern in kleinen Flüssen um die 3-6 Meter Breite gute Döbelfänge um die 4 Pfund bei leichtem Hochwasser.
Allerdings im Sommer, zur kalten Jahreszeit habe ich keine Döbelerfahrung.

Ja im Zweifel immer Stelle wechseln. In der Praxis ist Stelle wechseln
effektiv auf Döbel.

Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: wie lange... 07 Nov 2012 20:08 #3656

  • Bitterling
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 93
@ xAlex

Warum im Winter nicht ???


Hab lange nur im Winter und zeitigen Frühjahr gezielt auf Aitel gefischt.
Dafür wird man in Bayern, zumindest hier bei uns, schief angeschaut, wer fischt schon auf Döbel ??
Seit ich CC kennen gelernt habe, Gott sei Dank , weiss ich zumindest das ich nicht der einzige bin und bei weitem nicht der schlimmste.
Aber ich merke schon das es schlimmer wird, fische immer öfter gezielt auf Döbel und es macht immer mehr Spaß. Krame ständig in meinem Gedächtnis nach an welchen Stellen ich die letzten Jahre große Döbel gesehen oder gefangen habe, ich wiege und messe die gefangenen Fische, was ich seither nur selten gemacht habe.
Es sind aber auch schöne Fische, die meisten jedenfalls .
Ach ja, noch kurz zu mir, bin Baujahr ´80, fische zwei linksseitige Zuflüsse der Donau im schönen Bayern und bekenne mich ( mittlerweile ) offen dazu auf Döbel zu Fischen .
Petri

Bitterling

Aw: wie lange... 08 Nov 2012 14:50 #3665

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Weil im Hallbergmooser Verein die Fliesgewässer von 1.12 bis 1.5 zu sind wg. Forellenschonzeit.
Dann war ich die letzten zwei Jahre in Neubrandenburg. Da war die Prüfungszeit immer im Januar. Da war ich dann immer Dez-Januar mitm lernen beschäftigt und im Februar bin ich immer heim gefahren wo die Gewässer zu waren.
Die Saison ist dann für mich immer erst März-April los gegangen.

Jetzt bin ich allerdings in einem weiterem Verein, jetzt möchte ich die Döbel ganzjährig beackern.

Wenn du mal in München vorbei kommst können wir mal zusammen losziehen und die Isar und Amper checken.
Welche Flüssen beangelst du den, bzw. wo?

Grüße

Alexander
Biggie und Fibre Paste süchtig...
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.12 Sekunden