Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

THEMA: Meine Döbelköder

Meine Döbelköder 22 Feb 2012 23:49 #1938

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Ich greife mal Wolfgangs Hinweis zur Treaderöffnug diesbezüglich auf.

1 Hähnchenleber
2 Putenleber
3 Schweineleber
4 Schwimmbrot
5 Matjesfilet
6 Makkaronies
7 Tauwurm
8 Wobbler (6 cm)
9 Trockenfliege / Eigenbau (Brummer)
10 Black Fury Gr. 3

Ich hoffe keinen vergessen zu haben. Soooo oft fische ich nun auch wieder nicht auf Döbel, um noch weitere getestet zu haben. Meine Wichtung liegt bei der Leber ... kein Wunder, bin meist im Winter hart am Döbel.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Meine Döbelköder 23 Feb 2012 00:28 #1939

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Sehr gut, dann folgen mal meine 9

1.Tauwurm
2.Schnecken(Hochwasserköder, zwei Stück von den kleinen Schwarzen)
3.Grashüpfer(Sommer)
4.Oberflächenbrot
5. Teige auf Brotbasis
6. Fischfetzen
7.Miniwobbler(Naturdesign)
8.Pellets(in Verbindung mit massiven Anfüttern)
9.Mais/Made(in Verbindung mit Futterteppich)

Seltsamerweise habe ich mit der Fliege noch keinen Döbel überlistet. Mit Miniwobbler gehe ich eigentlich auf Forellen und Äschen, da gibt es aber oft Döbel als Beifang(sehr Erfolgreich aber nicht wirklich gezielt).
Die meisten Döbel in diversen Situationen habe ich auf Tauwurm gefangen.
Protein mit Bewegung
Brot und Heuschrecken sind im Sommer eine ziemliche Bank.
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Meine Döbelköder 23 Feb 2012 09:14 #1940

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Semmelrinde (zäh)
Leber
Sardinen
Kirschen
Erdbeerboilies
Wurm
Trockenfliege
Spinner

Ich nehme an, dass Erdbeerboilies mit Kirschen verwechselt werden - was wiederum heißt, dass auch die Farbe eine Rolle spielen dürfte -> also auf jeden Fall auch optisch orientiert.
Bei verschiedenen Leberarten konnte ich noch keine großen Unterschiede feststellen - es funktionieren eigentlich alle.
Letzte Änderung: 23 Feb 2012 09:17 von Sixpack.

Aw: Meine Döbelköder 23 Feb 2012 10:37 #1941

  • Trotter
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 450
Hi,
meine größten Döbel kamen zu 90% auf Dosenmais und 10% auf Frühstücksfleisch, obwohl ich zu 90% mit Frühstücksfleisch fische!
Spielt die Fischgröße keine Rolle, wären meine Top 5 Baits:

Frühstücksfleisch
Köderfisch(Süßwasser)
Mais
Made
Wurm

Gruß Trotter

Aw: Meine Döbelköder 23 Feb 2012 12:21 #1944

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Wenn ich mir die jetzt schon relativ unterschiedlichen Präferenzen bzgl. Köder ansehe, so dürfte es doch eben diese "gewässerspezifischen Unterschiede" geben.
Ist aber auch logisch, da in jedem Gewässer das natürliche Nahrungsangebot etwas anders ist....
Genau genommen, sollte man diese Köderlisten nur in Verbindung mit einem bestimmten Gewässer als verbindlich sehen.

Aw: Meine Döbelköder 23 Feb 2012 14:32 #1954

  • Trotter
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 450
Ja,
das denke ich auch. Bei uns an der Donau fängt man im Sommer praktisch keine Döbel auf klassische Köder, sieht sie aber ständig bei der Jagd auf Kleinfische(Elritzen), die dann millionenfach vorhanden sind. Ab und zu fängt man mal einen auf Wobbler beim Forellenangeln, wobei die Forellen-und Döbelstellen ja nicht gerade die selben sind.
Als der lebende Köfi noch erlaubt war, war das der Knaller auf Lippedöbel. Zum Herbst beißen die Döbel dann wieder auf fast alles.

Aw: Meine Döbelköder 23 Feb 2012 15:23 #1960

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Trotter schrieb:
Ja,
das denke ich auch. Bei uns an der Donau fängt man im Sommer praktisch keine Döbel auf klassische Köder, sieht sie aber ständig bei der Jagd auf Kleinfische(Elritzen), die dann millionenfach vorhanden sind. Ab und zu fängt man mal einen auf Wobbler beim Forellenangeln, wobei die Forellen-und Döbelstellen ja nicht gerade die selben sind.
Als der lebende Köfi noch erlaubt war, war das der Knaller auf Lippedöbel. Zum Herbst beißen die Döbel dann wieder auf fast alles.


Ich verfluche die Donau aus tiefstem Herzen. Zeit meines Lebens hat die undankbare Donau nur Grundeln, Ukelei und handlange Barsche hergegeben.
Seit meiner Kindheit fahre ich beizeiten an die Donau.
Meine Bekannten haben immer von den vielen kapitelen Döbeln erzählt, so habe ich mich letztes Jahr für ein verlängertes Wochenende in ein Gasthaus bei Kehlheim einquartiert.
Dort hat man mir erzhählt das Spinnfischen angesagt ist, was ich nicht wahrhaben wollte.
Ich hatte ja kein Spinnfischgerät dabei, aber dafür allerlei Friedfischgeschütze.
Letztendlich habe ich glorreich abgeschneidert, von der obligatorischen Grundel mal abgesehen.
In Zukunft bleibe ich lieber beim Regen und der Isar die sind nicht so gemein zu mir

Wo bzw. wie würdest du den unterschied zwischen Forellen und Döbelstellen definieren?
(z.B. Forelle im Wehrgumpen, Döbel am rand des Wehrumpenauslauf etc.?)
Gerne per PM um nicht zu viel OffTopic reinzubringen.


@Sixpack
Angelst du gezielt mit den Erdbeerboilies auf Döbel? Welche Gewässereigenschaften gab es in dieser Einsatzsituation?
Biggie und Fibre Paste süchtig...
Letzte Änderung: 23 Feb 2012 15:34 von xAlex.

Aw: Meine Döbelköder 23 Feb 2012 18:27 #1963

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Sixpack schrieb:
Wenn ich mir die jetzt schon relativ unterschiedlichen Präferenzen bzgl. Köder ansehe, so dürfte es doch eben diese "gewässerspezifischen Unterschiede" geben.
Ist aber auch logisch, da in jedem Gewässer das natürliche Nahrungsangebot etwas anders ist....
Genau genommen, sollte man diese Köderlisten nur in Verbindung mit einem bestimmten Gewässer als verbindlich sehen.


Im Grunde hast Du recht. Meine Angaben beziehen sich auf sechs Gewässer(chen) in Mecklenburg, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Es war einst mein Traum einen Döbel zu fangen, da war ich 16 Jahre alt (1980). Daran habe ich Einiges an Gehirnschmalz verwendet ... und siehe da, es klappte letztendlich
Hat man(n) erst einmal den Trick raus, kann das an anderen Gewässern ein gewinnbringender Ausgangspunkt sein. Der Köder ist schließlich nur ein Teil des Erfolges.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.

Aw: Meine Döbelköder 12 Jul 2014 00:03 #11624

N'abend,
ich komme gerade aus der Küche, dort habe ich wieder etwas experimentiert. Ich finde vorallem das Fischen mit selbst kreierten Pasten höchst spannend! Es sind, meiner Meinung nach, die ganz besonderen Fische die auf selbst gezauberte Köder beißen.
Gruß Benny

1. Paste (eigene Kreationen)
2. Käse
3. Pellets
4. Kirschen (nur in Hochsommer)
5. Frühstücksfleisch
6. Brot
7. Tauwurm
8. Leber
9. Wobbler
"Die Angel ins Wasser werfen tut's nicht allein, der Fisch will auch gezogen sein." Deutsches Sprichwort
Letzte Änderung: 12 Jul 2014 00:07 von bene.laesst.rollen.

Aw: Meine Döbelköder 21 Jul 2014 20:29 #11875

  • patrick
  • ONLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
Also Frühstücksfleisch hat sich am Sonntag recht weit nach oben gearbeitet in meiner Liste.
Touch legering an der Günz.

Hab die Brocken etwas mit so flüssigen Leber "wasauchimmerdasist" Zeug von Top Secret und Sprühknoblauch verfeinert.
Da sind nichtmal mehr die Fliegen ran gegangen
Pb etwas nach oben verschoben. 80 Gramm unter 4 Pfund..schade das wir nicht in England sind..sonst wären es 4 Pfund.


DSC_0213.JPGDSC_0213.JPG



Aber falls ihr wählen müsste würde ich wohl trotzdem immer Weißbrot nehmen.
Aber meine Top 4 sind:

Brot
Frühstücksfleisch
Pellets
Käsepaste

Wobei ich glaube, dass alle Köder gleich gut fangen...wenn Zeit und Ort stimmen.
Sind zum Glück alle so handlich, dass man sie immer dabei haben kann.

Mal ne kleine Frage:

Wie umgeht ihr dass sich im Sommer das Tulip fast verflüssigt.
Wird ja extrem weich.
Etwas anbraten? Oder kurze Haarmontage und Spirale reindrehen zum fixieren. Aber hätte da etwas Angst den Anhieb zu früh zu setzen und mir immer Kruscht unter Wasser einzusammeln.
Schneide normal mit der Schnur ein und ziehe den Köder dann zum Haken und stecke ihn gegenüber des Schlitz rein...aber bei so weichem Material ist das nicht wirklich optimal.

Andere Frage:

Touch Legering und Haarmontage?
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »