Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Döbel mit Boilies oder Pellets!
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Döbel mit Boilies oder Pellets!

Döbel mit Boilies oder Pellets! 26 Apr 2011 19:31 #1113

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Hallo Boardies!

Ich bin an der Tollense beim Feedern auf Döbel gestoßen.
Der Spot sieht sehr verdächtig aus und ich konnte einen ca. 40er Döbel landen.
Da der Spot sehr lang(Unterspültes Ufer nahe der Haupströmung) ist könnten da durchaus noch weitere stehen
Problematisch war das sich halbstarke Rotaugen an den Hakenköder (3 Maiskörner) vergriffen haben. Deshalb möchte ich mal auf Pellets oder Boilies setzen.


Welche Erfahrungen habt ihr generell mit Boilies oder Pellets auf Döbel gemacht?
Welche Montage würdet ihr auf schlammigen Grund wählen?
Selbsthakmontage oder Quiver?


Ich überlege als Köder einen Pop Up zu nehmen und im PVA Säckchen ein paar selbstgemachte weichere evtl. schnell auflösendere Boilies oder Pellets mitzuschicken.

Vielend Dank und Grüße!
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Döbel mit Boilies oder Pellets! 27 Apr 2011 22:01 #1114

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Du könntest es auch mit Leber versuchen -die ist auf Döbel extrem selektiv! Schweine- oder Rinderleber hält auch direkt am Haken, für Hühnerleber würde ich Armamesh am Haar verwenden.

Aw: Döbel mit Boilies oder Pellets! 28 Apr 2011 22:27 #1115

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1365
Ich würde zunächst auch eher auf die Klassiker wie Leber, Frühstücksfleisch oder Käse setzen. Hört sich zwar nicht so cool an wie Boilies, ist aber selektiv und sehr fängig.

Wenn überhaupt würde ich mit kleinen Boilies fischen. Hier ist vorheriges Anfüttern aber sich ratsam, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass die Döbel da sofort wie verrückt drauf einsteigen. Sie sollte etwas Zeit bekommen das kennenzulernen.

Aw: Döbel mit Boilies oder Pellets! 29 Apr 2011 18:26 #1116

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Genau dies war auch mein Hintergedanke...an Gewässern wo viel mit Boilies und Pellets gefüttert wird, wie zB in den Flüssen in UK, ist die Akzeptanz für diese Köder natürlich gegeben.
Bei uns sieht es erfahrungsgemäß meist anders aus, und es erfordert einige Zeit, bis die Fische den Köder akzeptieren.
Eine Ausnahme können an manchen Gewässern, speziell im Frühjahr, kleine rote Boilies mit fruchtiger Note darstellen, da sie zB Kirschen ähneln, welche ja von den Döbeln auch geliebt werden. (zumal Döbeln sehr optisch orientierte Fische sind)

Aw: Döbel mit Boilies oder Pellets! 29 Apr 2011 19:53 #1117

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Vielen Dank für eure Antworten.

Ich stimme eurer Argumentation zu. Ich denke das ich Hartkäsewürfel am Haar ausprobieren will. Da kann ich dann paar mit dem PVA Säckchen Hakennah mitschicken.
Auch bin ich in der Meinung das Döbel sehr Optisch orientierte Fische sind!
Ein Käsewürfel dürfte auf schlammigen Grund gut sichtbar sein.
Paralell werde ich beginnen einige mit Boilies zu füttern.
Ich habe kleinere Boilies gerollt die auch auf Basis von Maispellets und Boiliemix hergestellt habe.

Da ich am Wasser die Zeit nutzen will nebenbei was fürs Studium zu lernen möchte ich mit der Selbsthakmontage arbeiten.

Meint ihr ich muss noch etwas wegen dem schlammigen Grund beachten?
Habe keinerlei Erfahrung mit schlammigen Grund
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Döbel mit Boilies oder Pellets! 29 Apr 2011 20:55 #1118

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Bei schlammigem Grund würde ich ein etwas längeres Vorfach wählen....oder den Köder in Kombination mit etwas Popupfoam -am besten in rot.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.10 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »