Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Frühstücksfleisch & Erdnussöl
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frühstücksfleisch & Erdnussöl

Frühstücksfleisch & Erdnussöl 06 Jul 2017 10:59 #17022

Wer hat denn Erfahrung mit Frühstücksfleisch, ich meine natürlich nicht am Frühstückstisch. Ist mehrtägiges Anfüttern sinnvoll? Aromatisiert Ihr das? Womit? Meine Erfahrung habe ich in einem kurzen Post bei der Barbel Society zum besten gegeben.


Anhang Bild1.jpg nicht gefunden




Und noch eine Frage: Ein Freund legt seine Pellets in Erdnussöl ein, halten angeblich länger. Wie sind Eure Erfahrungen?

Pellets zusätzlich aromatisieren? Bei Heilbutt-Pellets in Scopex-Liquid wird mir so blümerant zu mute. Ich könnte mir grad noch Cheese and Garlic oder Hemp-Flavour vorstellen. Womit habt Ihr Erfolg?

Für eine Session nächste Woche habe ich mir eine Barbenpaste besorgt. Knetet man ums Pellet, löst sich langsam auf und lockt dabei zusätzlich. Soweit die Theorie, die ich überprüfen will. Wer macht das schon und kann berichten?
Mit wie gewohnt besonders freundlichen Grüßen aus dem Revier
Wolfgang

A40 - woanders is auch Scheisse
Letzte Änderung: 06 Jul 2017 11:04 von Tief im Westen.

Aw: Frühstücksfleisch & Erdnussöl 06 Jul 2017 12:59 #17023

  • Thommy
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 170
Frühstücksfleisch benutze ich ohne weitere Behandlung, allerdings nur in der kälteren Zeit.
Bei warmen Wetter hatte ich noch nie Bisse darauf.
Es waren aber immer Döbel, eine Barbe habe ich damit noch nicht gefangen.

Heilbutt-Pellets lege ich in Halibut-Liquid ein.
Beim fischen mit 2 Ruten bringen die gedippten mehr Bisse.....dann auch Barben.
Wer die Hände in den Schoss legt muss noch lange nicht untätig sein......

Aw: Frühstücksfleisch & Erdnussöl 06 Jul 2017 13:00 #17024

  • Chubberoni
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 102
Servus,
Frühstücksfleisch benutze ich im Gegensatz zu Pellets sehr häufig. Wird in Deutschland extrem selten verwendet, trotzdem hatte ich immer auch ohne anfüttern sofort Erfolg (wieder im Gegensatz zu Pellets). Frühstücksfleisch sinkt sehr langsam, ist in der Strömung also nicht einfach anzufüttern , da man nie weiss, wo und ob es liegen bleibt, sogar mit Baitdropper. Probier doch mal winzige FF Würfelchen im Futter / Futterkorb, hier kann es sogar von Vorteil sein, wenn die Stückchen weit abdriften, das lockt Fische von weit stromab.
Manchmal ummantle ich die Würfel mit Curry Pulver oder Knoblauch Granulat für etwas mehr Geruch. Ist aber nicht wirklich nötig, man muss sich auch meist nicht von anderen Anglern abheben. In UK brechen die meisten das FF in unregelmässige Stücke oder runden die Ecken ab, damit es "natürlicher" wirkt, aber auch das halte ich für unnötig.
Allerdings konnte ich schon feststellen, dass v. a. Döbel bei häufiger Verwendung von FF an der gleichen Stelle argwöhnisch wurden. Es gab dann nur noch sehr ruckartige Bisse, sehr schwer anzuschlagen .... In solchen Fällen könnten oben genannte Tricks helfen (und stromauf angeln mit leichtem Blei).
Beste Grüsse
Matthias

Aw: Frühstücksfleisch & Erdnussöl 06 Jul 2017 13:10 #17025

  • Chubberoni
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 102
Habe grade Thommys Post gelesen und mich selbst dabei erwischt, dass ich Frühstücksfleisch lieber im Sommer verwende als im Winter. Ist also anscheinend reine Vertrauens Sache.
Wenn man einen Köder nur häufig genug einsetzt, dann wird er auch fangen ...
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.09 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »