Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Barben und Wetterwechsel
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Barben und Wetterwechsel

Barben und Wetterwechsel 02 Sep 2015 17:55 #14296

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
Servus

Mich würde interessieren, wie eure Erfahrungen sind bei Wetterwechseln.

Ich nehm jetzt mal den aktuellen ...35 °C auf 20 - 25°C.

Mir persönlich ist es recht..bin lebhafter und der Hunger kommt wieder.

Das müsste den Fischen doch auch so gehen. Bisher hab ich mich bei solchen Wetterwechseln zurückgehalten. Aber das müsste doch verschwendete Zeit sein.

Es regnet etwas..das Wasser wird kühler und trüb..normal müsste das den Barben doch so den richtigen Kick geben.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Barben und Wetterwechsel 03 Sep 2015 09:44 #14298

Servus,
meine persönlichen Erfahrungen haben gezeigt ,das ein Wetterwechsel meist mit einer
erhöhten Beissfreudigkeit verbunden ist.

Aw: Barben und Wetterwechsel 05 Sep 2015 20:55 #14310

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1000
Kurze Rückmeldung

Also sie haben gebissen..leider habe ich am ersten Tag etwas angefüttert und so nur Karpfen angelockt, die vermutlich die Barben überrannt haben.

Nun habe ich Karpfenfilets im Gefrierschrank. Rache ist lecker...

Am nächsten Tag haben wir an der gleichen Stelle 5 Barben gefangen..leider nicht über 5 Pfund.
Pellets waren der Bringer..ich hatte gebratenes Tulip dran..aber als gegen Mittag die Bisse vorsichtiger wurden hat der Pellet am Haar einfach besser gezogen.
Das Tulip hatte ich direkt am Haken..hab wohl dann den einen oder anderen Biss verpasst. Wollte eigentlich Touch Legern aber wurde dann faul...und abgelegt war es einfach nicht 100% der Bringer.

Habe auch das erste mal Wolfgangs Combi Rig ausprobiert.
Also einen ca 5KG Karpfen und voller Strömung hat es ausgehalten..Problemlos.
Etwas knifflig zu binden...aber auch super wenn man nicht mit "Vorfach" angeln will.

Was ich damit sagen will ist: Blei > Grippa Stops > Combiknoten mit kurzen geflochtenen Spitzenteil.
Hatte ich beim TL verwendet..wollte einfach die "Vorfachlänge" variieren können.

Und noch was...auf reines Mono Vorfach konnte ich keine Bisse verwandeln...jedenfalls nicht bei der Selbsthakmontage.
Erst mit reinem Geflecht oder mit dem Combi Rig hat es geklappt.
Auf den Combirigknoten hab ich auch etwas Tungsten geknetet.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.08 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »