Akzeptieren

Die Webseite verwendet Cookies, um ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Nutzen Sie diese Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen

Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Inspiriert von "Teig reloaded"
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Inspiriert von "Teig reloaded"

Inspiriert von "Teig reloaded" 13 Apr 2011 00:29 #1100

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Nun bin ich auch schon in die Jahre gekommen und zähle noch zu jener Generation, welche ihre Anfänge beim Karpfenfischen mit Kartoffeln, Mais, Semmeln/Weißbrot und Teig bestritten haben.....
Mittlerweile wirkt es so, als sei dies alles Makulatur in Anbetracht des verfügbaren Angebots an Ködern und Methoden.
Zufällig stolperte ich über den Artikel "Teig reloaded" von Wolfgang und war sofort absolut fasziniert von diesem Thema, da die Logik dahinter absolut einleuchtend war.....
Mein Teig bestand aus 10 Eiern, Gries, Polenta, Semmelbröseln, etwas Geschmacksverstärker (Vegeta), 2 Dosen Thunfisch, reichlich Chillipulver, etwas Knoblauchgranulat sowie Muschelflavour -Teig am Haar mit Kugelschreiberfeder.
Der Erfolg war wirklich überraschend positiv-eine Bissfrequenz ähnlich wie bei Maden, nur größentechnisch selektiver.
Ich versuchte parallell dazu auch Boilies, die allerdings unberührt blieben.....
Soll sich jeder sein eigenes Bild machen....mich hat Teig jedenfalls wieder absolut überzeugt!
barbelhunting.blogspot.com/2011/04/1-ansitz-der-thaya-2011.html

Aw: Inspiriert von "Teig reloaded" 13 Apr 2011 09:30 #1101

  • RuKa
Wahnsinn! Das ist mal ein Fangergebnis! Zwar finde ich auch, dass Teig fängiger ist, doch es ist schon kurios, dass Boilie komplett versagt hat...

Aw: Inspiriert von "Teig reloaded" 13 Apr 2011 18:31 #1102

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1366
Hi Sixpack!

Toller Fang! Sag, nach welchen Kriterien hast Du den Teig zusammengestellt? Ein Experiment? Könntest Du auf bestimmte Bestandteile verzichten bzw. was ist die für dich wichtigste Hauptzutat?

Grüße

Wolfgang

Aw: Inspiriert von 13 Apr 2011 21:16 #1103

  • Sixpack
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 281
Wolfgang schrieb:
Hi Sixpack!

Toller Fang! Sag, nach welchen Kriterien hast Du den Teig zusammengestellt? Ein Experiment? Könntest Du auf bestimmte Bestandteile verzichten bzw. was ist die für dich wichtigste Hauptzutat?

Grüße

Wolfgang


Nun, natürlich war es ein Experiment -wichtig war mir die Proteinbasis (Eier), die Geschmacksträger(Thunfisch, Muschelextrakt, Chilli), sowie eine brauchbare Festigkeit (Gries, Semmelbrösel). Am ehesten verzichtbar war meineserachtens der Geschmacksverstärker....

Andererseits denke ich, dass das Öl vom Fisch durchaus positiv wirkt -sowohl für den Geruch als auch die Geschmeidigkeit. (habe allerdings nicht alles reingekippt)

Bin jedenfalls so motiviert, dass ich schon über eine Barbenvariante auf Leber-&Käsebasis nachdenke.

Aw: Inspiriert von 08 Mär 2012 23:24 #2219

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Zu meiner Armeezeit (NVA in den 80ern) bekamen wir auf Übungen in den Rationen immer diese Dosen mit Chesterkäse. Kein Mensch wollte die essen. Ich sackte jede Menge davon ein.

Ich verknetete je eine halbe Dose des Kochkäses mit einigen Toastbrotscheiben ... ein schön zäher Teig entstand. Die Karpfen mochten ihn.

... heute habe ich ein Problem ... wo bekomme ich diesen Käse wieder her

... ich will aber mal den St. Albray testen nettes Stinkezeug
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 08 Mär 2012 23:25 von Tincer.

Aw: Inspiriert von "Teig reloaded" 09 Mär 2012 15:36 #2223

  • xAlex
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 601
Ich war letztes Jahr in Slowenien am schönem Bleder See im Urlaub.
Der See ist nicht zu groß und hat eine fantastische Sichttiefe von 10 Meter.
Ich habe direkt unter meinem Boot an einem Felsen in ca. 7 Meter tiefe 3 Zander, 1 Hecht und einen Waller(!) gesehen und dazwischen mein Köder
Doch die Raubfische wollten einfach nicht beissen.
Der Notköder Teig, der eigentlich kein Notköder sein sollte, hat meinen Urlaub gerettet.

Mit einfachen Brotteig konnte ich zwei kleine aber schöne Karpfen und einen kleinen Döbel überlisten.
Meine Sbiro-Rute zum Salmonidenfischen ist zum Einsatz gekommen, an der ich eine feine 18er Schnur hatte mit einem 16er Fluro Vorfach und einen Brotteigköder an der freien Leine.

Obwohl größere schwärme Döbel mit zum Teil stattlichen Exemplaren vorhanden waren hat es eine Stunde gebraucht bis ich einen haken konnte.
Stillwasserdöbel ist das scheuste was es überhaupt gibt. Wärend sie Kostproben ohne zu zögern nehmen zicken sie bei einem 16er Fluro-Vorfach an der freien Leine.
Zum Glück hat sich ein kleines Exemplar erbarmt(und der Schwarm auf nimmerwiedersehen verjagt).

Der Teig hat mir der Urlaub gerettet, da ich zuvor in Kroatien und Italien glorreich geschneidert habe.
Anhang:
Biggie und Fibre Paste süchtig...

Aw: Inspiriert von "Teig reloaded" 09 Sep 2012 21:19 #3307

  • Ondrej
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 7
Hallo,
es war Heute um 10:00 Uhr Vormittag, da möchte mein Sohn mit Katja (meine Frau) ein Animationsfilm gucken. Tja, mir war gerade nicht nach so was und weil 5 min zu Fuß von mir Spree fließt, dann habe ich mir auf den Weg gemacht mit Absprache, das wir uns in eine Stunde wiedersehen. Letzte Zeit hatte ich ein paar interessante Artikel hier auf diesen Forum gelesen, z.B über Teig. Bisschen Kässe gerieben und dazu eine Scheibe Toastbrot, hmm riecht gut, na dann in kleine Tasche ein Paar Sachen packen und auf schöne Brassen los. Meine Rute ist keine "old good Hardy" ( irgendwann wird es aber ), aber billigste Feederrute für ne Paar Euros. Toastbroat mit Wasser in Tute einweichen, Zigarette rauchen, Wasser raus der Tute, Toastbroat ca 10 m gegen Strom werfen. Gerade vor mir noch 3mal handvoll Mais ins Wasser werfen und auf dem Haken eine Maiskorn mit dem Teig, fertig. Und Warten.....und warten... ist schön hier...kleine Zupfer...hmm, Teig ist wahrscheinlich weg...neuer Maiskorn, neuer Teig, hopla...und warten...und warten... große Zupfer, Anhieb, auf Ende der Leine spüre ich Kopfschütteln ( aha, Brasse ) und in nächste Moment ist gut 10 m Schnür von meine Rolle weg ( aha, das ist nicht Brasse...what the hell...zzzzzzzzzz....hmm... ).
10 Minuten habe ich gespielt, nach Regeln von diese Fisch ( na, die kriege ich nie raus....mindestens wenn ich kann sie sehen...bitte...hilt auch nicht...), dann ist die doch nach oben gekommen, ich habe das schon einbissl geähnt...Karpfen...und was für eine...Schuhe weg...Socken auch, Hose hochgekrempelt, ins Wasser und mal sehen. Die Silhuete von diese Karpfen bringt mehr und mehr Skepsis in meinen Gedanken mit. Nach andere 5 Minuten liegen wir beide im Grass auf dem Ufer...meine Gute...ich zitterte ( er nicht, er liegt ganz ruhig da, ist das real ?? ) ich kann das einfach nicht glauben. Dann messen: 80 cm...schätzen 6-7 kg, mit Gewicht bin ich aber vorsichtig, Leute unter Schock übertreiben gerne
Ich habe nie ne großere Fisch gefangen...ich mache mir viele Gedanken, bin aber zum Schluß nur auf etwas über doofste Bauer und größte Kartoffeln oder so was ähnliches gekommen...ehrlich zu sein, pure Glück...und richtige Stelle...und richtige Zeit...und richtige Köder, kann auch sein. Wahnsinn. Danke.

Aw: Inspiriert von "Teig reloaded" 10 Sep 2012 10:43 #3308

  • lutz
  • OFFLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 270
Danke für den schönen Bericht Ondrej, man kann die Geschehnisse und Emotionen richtig spüren..... Ich muss an meiner Käsepaste noch arbeiten - ist nur bedingt zum Grundangeln geeignet - bis jetzt. Vielleicht hilft noch etwas mehr Toastbrot.... Überhaupt muß ich erst herausfinden was die Elbfische von Käse halten. Hatte bisher nur einen "Mörder-Biss" darauf der meine nicht sexy Feederrute fast in der Elbe versenkt hätte. Konnte ich leider nicht verwandeln. Das wäre aber dann ein Anlass für eine "richtige" Rute gewesen. Das kommt noch und dann dürft ihr mich alle beraten...

Gruß

Lutz
"It is vain to do with more what can be done with less."

William of Occam

Aw: Inspiriert von "Teig reloaded" 10 Sep 2012 13:11 #3309

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 1265
Stark Ondrej,

schönes Erlebnis und auch Deine Begeisterung. Zudem, dass ist auch mal eine nette Art nebeneinander im Gras zu liegen

Ondrej schrieb:
richtige Stelle...und richtige Zeit...und richtige Köder

Das trifft es schon und da Du im Drill sowie bei der Landung die Ruhe bewahrt hast, wurde Dir der Fang auch zuteil

@Lutz - füge Deinem Teig noch etwas Paniermehl zu ... dann dürfte er auch für Strömung geeignet sein.
Der Mörderbiss ... wenn das mal nicht eine Barbe war
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 10 Sep 2012 13:12 von Tincer.

Aw: Inspiriert von "Teig reloaded" 10 Sep 2012 23:45 #3311

  • nasobem
  • OFFLINE
  • Fleißiger Boarder
  • Beiträge: 171
Die Begeisterung kommt gut rüber in Ondrejs Bericht.
Beim Fischen mit Teig an meiner Lieblingsstelle für Barben habe ich bemerkt, daß eine Teigkugel deutlich resistenter in der Strömung ist, als andere Formen. Im Februar, als die Barben aushäusig, aber die Döbel vor Ort waren, ging das gut mit Käseteig. Der ist bei den niedrigen Temperaturen im Winter aber auch zäher als derzeit. Ende Februar war schließlich gerade erst der Eispanzer zusammengebrochen und ich musste beim Waten nicht mehr auf treibende Eisschollen achten, die noch kurz davor die Angelei zu gefährlich machten.
Squameus herbosas capito interlucet arenas (Ausonius)
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.14 Sekunden

Neu im Forum:

Mehr »