Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander

Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander 22 Feb 2017 13:44 #16471

  • Shelly
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 7
Hallo!
Ich bin hier grad neu im Forum und habe direkt eine Frage an Euch zum Thema Allroundruten - ja ein grausiges Wort. Ich weiß selbst, dass es die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt aber ich benenne das gesuchte Objekt nun dennoch mal so. Da ich nebst dem Spinnfischen auf Barsch und dem Karpfenangeln auch gerne mit ein paar Freunden zusammen auf alles was Flossen hat ansitze, suche ich nach einer möglichst universell einsetzbaren Rute. An Ruten habe ich mir was mit 1,75 lbs Testkurve und einer Länge von 11 oder 12 Fuß vorgestellt. Ich weiß, dass ich in puncto Drillspaß da sicherlich Abstriche bei Schleie und Brasse machen muss - möchte aber eigentlich nicht leichter gehen wenn doch der Zander wohl die am meist befischte Art darstellt. Bin ich mit 1,75lbs auf dem richtigen Weg? Falls nein, was würdet Ihr empfehlen? An Ruten hatte ich bisher die Greys Prodigy Specimen TXL, die Drennan Series 7 Avon Quiver und als LowBudget-Option die DAM MAD Defender III Specialist Duo Tip rausgesucht. Habt Ihr noch andere Ideen? Als Rollen habe ich hier noch zwei Daiwa Whisker liegen Da soll dann eigentlich ne 0,28er oder 0,30er Schnur drauf. Würde mich über Rückmeldungen freuen! Lieben Gruß Robert

Aw: Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander 24 Feb 2017 09:19 #16472

Hi Shelly,
ich habe ein bisserl gewartet, ob nicht einer der Spezialisten etwas Gravierendes (in Stein gemeisselt...) zu sagen hat. Iss nich, also versuche ich es mal.

Außer bei gezielt auf dicken Karpfen würde ich sicher leichter fischen, maximal 1,5 engl. Pfund. Gerade die lahmen (sorry) Zander brauchen nicht mehr. Wenn man den Rutenpark klein halten will, sind natürlich Kombi-Ruten überlegenswert. Dann fische ich mit der Avon-Spitze auf die großen, und mit den Feeder-Spitzen auf leichtere Exemplare.

So wie Du schreibst, scheint das eine gute Lösung für Dich zu sein. Es gibt nicht viele dieser Ruten auf dem Markt, aber in allen Preisklassen. Stöbern lohnt.

Ich habe zum Beispiel eine Shimano Vengeance Barbel Classic 3,66m 1,5lb, 1 Avon-, 3 Feeder-Spitzen 2, 3 und 5 oz, die auch Fische über 10 Pfund sicher beherrscht. Ich würde auch einem Zufallsfang von 20 Pfund Karpfen damit Paroli bieten.

Ist aber immer auch eine Frage der persönlichen Vorlieben. Kauf nicht aus dem Katalog, nimm die Ruten in die Hand, und schraub Deine Rollen dran!!! Dann kannst Du entscheiden!

Jetzt bin ich gespannt, was die anderen dazu meinen...
Mit wie gewohnt besonders freundlichen Grüßen aus dem Revier
Wolfgang

A40 - woanders is auch Scheisse

Aw: Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander 24 Feb 2017 11:24 #16473

  • Shelly
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 7
Danke für deine Antwort Also blind kaufen wollte ich auch nicht - hab auf jeden Fall bei der DAM und der Drennan die Möglichkeit die mal in die Hand zu nehmen. Eventuell fahr ich auch Anfang März zur Stippermesse nach Bremen, um dort auch noch die ein oder andere Specimen/Barbel-Rod in die Hand zu nehmen. Als Spinnfischer weiß ich, dass man vorm Zander nicht allzu viel Angst bzgl seiner Kampfkraft haben muss, aber ich sehe oft das Problem darin, dass der Zander ein recht hartes Maul hat und man entsprechend beim Anschlag lieber etwas mehr Bums in der Rute hat als zu wenig. Enstprechend hatte ich an 1,75 an Stelle von 1,5 gedacht - aber wie die Rute dann tatsächlich ausfällt ist natürlich dann auch immer von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Werde mir auch mal welche in 1,5 anschauen! Gezielt auf dicke Karpfen solls damit auf jeden Fall schonmal nicht gehen, dafür hab ich hier noch n Satz Sportex in 2,75 rumstehen

Aw: Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander 24 Feb 2017 17:43 #16475

Hallo Robert,

schau dir mal die Ruten von Korum an. Speziell die All-Rounder, die Carp Float Rod und die XPERT 12FT 1.75LB. Die könnten von den Daten her passen.

Gruß Christian
Letzte Änderung: 24 Feb 2017 17:44 von christianxlaura.

Aw: Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander 24 Feb 2017 18:49 #16476

  • Chubberoni
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 35
Hi,
erst mal willkommen hier. Ähnliche Anfragen gabs im Forum ja schon öfter, stöber doch mal.
Die Testkurvenangaben variieren wie Du ja selbst weisst je nach Hersteller ziemlich stark also mach dich nicht nur daran fest. Aufschlussreicher sind oft die Schnurstärken Angaben...
Und ja, die Ruten in der Hand zu haben ist unschlagbar.


Ich besitze 2 Ruten, die für deine Zwecke geignet wären.

Und zwar einmal den Vorgänger der greys prodigy txl, die prodigy tx in 1,25 lb. Die 1,25 lb sind stark untertrieben, ich finde sie geeignet für 0,25, bis 0,30er Schnur. Hat eine sehr schnelle, progressive Aktion, die jeden Anschlag durchbringt. Sehr leicht und universell einsetzbar. Die ss 2600 sind wahrsch. etwas zu gross dafür, ich benutze 4000er baitrunner. Weniger eine Drill Spass als eine Wurf Rute (wenn auch für meinen Geschmack mit zu vielen, zu kleinen 2 Steg Ringen), sie verträgt überraschend hohe Wurf Gewichte bis zu 80g. Sollte die txl auf den gleichen Blanks basieren, würde ich auf keinen Fall über 1,5lb gehen.

Eine Top Rute ist die Korum Xpert, die hab ich in 1,75 lb und nutze sie auf Barbe in mittleren Flüssen und auf weitere Entfernung (bis ca. 70 m) auf Brassen, Schleien, mittlere Karpfen, ebenfalls mit 0,25 bis 30 er Schnur (meistens 0,30). Ich fische sie mit 5000er Rollen. Ausgewogene, semi parabolische Aktion, grosse stabile 3 Steg Ringe. Einziges Manko ist für mich persönlich die nicht vorhandene Abschlusskappe am Korkgriff. Manchmal denke ich mir, es hätte auch die 1,5 er Version gereicht.
Korum bietet auch günstigere Ruten an, die im Netz positives Feedback erhalten, kenne ich aber nicht persönlich.
Gruss
Matthias

Aw: Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander 24 Feb 2017 20:00 #16477

  • patrick
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 852
Ich habe die Drennan Series 7 Avon Quiver in 1.5 und 1.75...und ich glaube auch in 1.25..oder wollte ich mir die nur kaufen...naja egal

Wenn du mit nem großen Method Feeder auf Brassen oder Schleien gehst würde ich die in 1.75 nehmen. Auch schöne Karpfen sind in der Regel kein Problem. Hab im Fluss schon 16 und 18 Pfünder damit ausgedrillt.
Ist auch eine super Barben Rute und wirft auch große Köder und Gewichte. Also auch fürs Köffi angeln zu verwenden. bis 70 oder gar 80 Gramm kannst du bei vorsichtiger Handhabung gehen.

Wenn du bis 40 g gehst reicht die in 1.5 lbs.

Sind schöne Ruten mit durchgehender Aktion. Wenn man sie das erste mal in der Hand hat muten sie etwas steif an, aber im Drill zeigen sie dann was wirklich in ihnen steckt. Federn Fluchten schön ab und biegen bis ins Handteil.
Bin ein Fan davon.
Außerdem sind die Spitzen aller Quiver und Feeder Ruten von Drennan kompatibel.
Wenn du also bei einer Marke bleibst hast du irgendwann eine richtig gute Auswahl..und quasi for free, da in der Regel 3 Spitzen dabei sind.
Selbst bei einem Sortimentwechsel, was bei manchen Firmen der Supergau für Zubehör ist, bekommst du bei Drennan immer passende Spitzen.

Hatte beim Händler die Korum Ruten auch in der Hand. Auch tolle Ruten..allerdings kann ich da nix über die Drilleigenschaften sagen.
Schenken sich beide nicht viel, was Aktion und Verarbeitung angeht denke ich.

Solltest aber gut überlegen, falls du deine Rutenauswahl mal aufstocken willst, in welche Richtung es gehen soll. Eventuell könntest du von den Wechselspitzen profitieren.
"BLOOD, SWEAT and BEERS"

-Frei nach Winston Churchill

Aw: Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander 26 Feb 2017 11:37 #16487

  • Shelly
  • OFFLINE
  • Neuer Boarder
  • Beiträge: 7
Hey Leute, danke erst einmal für das ganze umfassende Feedback. Finds super, wenn sich auch mal Zeit genommen wird ein paar Zeilen mehr zu schreiben! Ich war fast der festen Überzeugung 1,75 seien das Richtige aber ich werde die Tipps mit der Schnurstärke sowie der leichteren Ruten (1,25/1,5) auf jeden Fall beherzigen. Vielleicht muss ich auch nochmal in mich gehen, wie ich denn auf Brassen und Schleien hauptsächlich angeln wollen würde (angel auf Brassen bisher nur mit der Feederrute, auf Schleie bedingt durch geringen Bestand generell recht wenig). Habe sonst noch die Rovex John Wilson Quattro Avon Quiver gefunden - aber bei 4 Wechselspitzen verliere ich da auch ein wenig Vetrauen in die Sache zumal auch sonst nicht viel zu der Rute zu lesen ist. Werde mir definitiv mal die Sachen von Korum anschauen. Hab mich auch glaub ich dazu durchgerungen lieber etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen ( Student - ergo ist 150 für ne Rute schon wirklich sehr, sehr viel Geld für mich), da ich sonst letztendlich doch 2 mal kaufe. Werde auf jeden Fall berichten was es geworden ist wenn ich die Ruten habe!

Aw: Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander 26 Feb 2017 11:57 #16488

Hey Leute, danke erst einmal für das ganze umfassende Feedback. Finds super, wenn sich auch mal Zeit genommen wird ein paar Zeilen mehr zu schreiben!

Ja, ja, so sind wir bei CC...
Mit wie gewohnt besonders freundlichen Grüßen aus dem Revier
Wolfgang

A40 - woanders is auch Scheisse

Aw: Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander 26 Feb 2017 16:10 #16491

  • tommy
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 49
Moin Shelly,

von den DAM Duo Tips habe ich mal einen Satz günstig geschossen. Ich denke für deine Zwecke ist das eher nichts. Zum einen fallen die meiner Meinung nach doch kräftiger aus als die angegebenen 1,75 Pfund, zum anderen sind sie auch nicht wirklich schön. Sind halt wie moderne Karpfenruten mit ohne Griff und so. Hab mir da neue Rollenhalter und Vollkork aufgebaut und nutze sie fürs "leichte Grobe" Zanderfischen in der Elbe und auf Karpfen in Kleinstgewässern, Kanälen und so.

Ich persönlich würde mal nach J W Young schauen. Die bauen sehr schöne Ruten mit genialer Aktion und da passen die Angaben zur TC auch. Zu mir ist grad ein Pärchen Barbels in 1,5 lb unterwegs. Kann da ja mal n Feedback geben, wenn sie da sind.
Die John Wilson Quatro ist sicher auch eine sehr gute Rute, die würde ich an deiner Stelle auch mit in die engere Wahl ziehen. Du bist halt super flexibel damit.
Die schon erwähnte Greys TXL hatte ich auch mal in 1,5 lb. Totale Bretter, selbst bei einer Ü-50 Schleie kam im Drill keine rechte Freude auf.

Aber am besten mal auf der Messe schauen und begrabbeln.

Viele Grüße
Thomas

Aw: Allroundrute für Brasse, Schleie und Zander 26 Feb 2017 21:04 #16493

  • dieangeln
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 42
Hallo,
Free Spirit sollen auch gut sein.

Grüße Dietmar
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.38 Sekunden

Werbung:

Schlagworte