Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

D.A.M. "Saale" - eine deutsche Avonrute?
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: D.A.M. "Saale" - eine deutsche Avonrute?

D.A.M. "Saale" - eine deutsche Avonrute? 28 Nov 2016 07:19 #16182

  • Dübel
  • ONLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 201
Ich bin seid ein paar Tagen der glückliche Besitzer dieser schönen Rute
20161127_174108.jpg20161127_174108.jpg


20161127_174126.jpg20161127_174126.jpg


20161127_174339.jpg20161127_174339.jpg


20161127_174455.jpg20161127_174455.jpg


20161127_174915.jpg20161127_174915.jpg


Die DAM "Saale" ist 3 Meter lang, liegt leicht (311 gr) in der Hand und ist recht straff. Zum Vergleich besitze ich eine 10ft Sealey "Strikerite", die mehr oder weniger baugleich mit der bekannteren Chapman 500 ist - eine klassische Avonrute.
Natürlich gibt es deutliche Unterschiede zwischen der DAM und der Sealey - die "Saale" ist 3-teilig, die "Strikerite" ist klassisch 2-geteilt mit separatem Griff. Der Griff der DAM ist 45 cm lang, der Griff der englischen Rute 60. Feine High Bell Ringe an der Sealey, die deutsche Rute hat recht grobe Ringe. Auch die Position der Ringe unterscheidet sich leicht, was aber wohl auf den kürzeren Griff der DAM zurückzuführen ist.
Aber die Aktion beider Ruten ist praktisch gleich, was sich auch beim Nachmessen der Verjüngung beider Ruten zeigt - im Zehntelmillimeter-Bereich sind beide Blanks so gut wie identisch.
Der Paxistest am Wasser steht natürlich noch aus. Beide Ruten sind erst seid letzter Woche bei mir und beide sind leicht reparaturbedürftig. Die "Strikerite" braucht einen neuen Ring und die "Saale" hat eine locker sitzende Hülse. Abgesehen davon ist die DAM-Rute aber in hervorragendem Zustand und soweit ich das beurteilen kann komplett original. Ich werde sie über kurz oder lang frisch lackieren müssen, aber welche alte Gespließte braucht das nicht?

Hat einer von euch den entsprechenden DAM-Katalog und kann mir noch ein paar zusätzliche Informationen zu der "Saale" geben? Zanderpit vielleicht? Die Rute müsste meinen Recherchen nach aus den 50ern sein.

Danke für euer Interesse und viele Grüße aus dem Frankenland

Dübel

Aw: D.A.M. "Saale" - eine deutsche Avonrute? 28 Nov 2016 08:11 #16184

  • Christian
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 413
Glückwunsch zu den Neuanschaffungen.
Ich bin kein DAM-Experte, hatte mich jedoch vor ein paar Wochen diesbzgl. "schlaugelesen",
da mir eine sehr schlecht erhaltene DAM-Vierling in die Hände gefallen war.

Eine gezielte Anfrage könntest Du auch hier stellen:
www.altes-angelgeraet.de/

Ich denke dort wirst Du mehr Informationen erhalten können.

Ob Du mit deiner zeitlichen Einschätzung richtig liegst, kannst Du wohl an einigen kleineren Feinheiten festmachen. Frühe Ruten besaßen wohl am Spitzenring zusätzlich zur Garnwicklung eine Wicklung aus feinem Draht (Kupfer???). Die Nummerierung lässt wohl auf eine frühere Rute schließen. Später soll dies eingestellt worden sein.
Sind die Schieberinge aus Messing? Ich kann es auf den Bildern nicht ganz genau erkennen.
Das Logo sieht für mich eher nach einer etwas späteren Rute aus, aber wie gesagt habe ich da keine Ahnung und möchte deshalb an dieser Stelle keine Unwahrheiten verbreiten.

Bzgl. der Überarbeitung der Rute musst Du natürlich überlegen, ob bei einem ansonsten guten Zustand nicht lieber der Originalzustand erhalten bleiben sollte.
Sicherlich ist sie kein hochpreisiges Sammlerobjekt, aber sobald du Hand anlegst, sinkt der Sammlerwert gegen Null.

Falls Du dem Blank neues Leben einhauchen willst kann ich dich ermutigen. Der Lack lässt sich bei diesen Ruten prima entfernen. Der DAM-Vierling musste bei mir dran glauben, da diese Rute wirklich in einem sehr schlechten Zustand war.
Der Blank erstrahlte wie neu und war von Neuware aus einer Irischen Produktion nicht zu unterscheiden.
Die originalen Ringe hätte ich hier noch liegen sofern du Ersatz benötigst. Es scheinen die gleichen etwas hochstegigeren Brückenringe verbaut gewesen zu sein.

Gruß
Christian

Aw: D.A.M. "Saale" - eine deutsche Avonrute? 28 Nov 2016 08:25 #16186

  • Dübel
  • ONLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 201
Hi Christian,

ich werde die Rute auf keinen Fall tiefgreifend überarbeiten. Ich möchte nur so viel machen, dass sie sicher zu benutzen ist, d.h. Hülse wieder befestigen und den Blank neu lackieren. Oder ist für den Sammler neuer Lack auch schon zu viel? Die Ringe und Wicklungen sind in gutem Zustand und sollen auf jeden Fall so bleiben wie sie sind.
Der Spitzenring weist die spiralförmige Kupferdrahtwicklung auf, die bei älteren Modellen wohl zu erwarten ist. Eine fortlaufende Nummerierung hat die Rute aber nicht. Wir haben wohl ähnliche Quellen gelesen ...
Danke für den Tip mit dem "Alten Angelgerät". Ich werde wohl auch dort mal eine Anfrage stellen.
Und danke auch für die angebotenen Ringe. Da besteht im Moment aber kein Bedarf. Sollte sich das ändern, weiß ich ja, an wen ich mich wenden kann.


Viele Grüße

Dübel

Aw: D.A.M. "Saale" - eine deutsche Avonrute? 28 Nov 2016 08:52 #16187

  • Christian
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 413
Dübel schrieb:
Hi Christian,

ich werde die Rute auf keinen Fall tiefgreifend überarbeiten. Ich möchte nur so viel machen, dass sie sicher zu benutzen ist, d.h. Hülse wieder befestigen und den Blank neu lackieren. Oder ist für den Sammler neuer Lack auch schon zu viel?
Dübel


In diesem Fall ja.
Bei Restauration von hochwertigen englischen Gespließten verhält es sich jedoch anders.

Ausschließlich den Lack zu erneuern ohne ggf. die Wicklungen anfassen zu müssen halte ich für schwierig aber nicht unmöglich. Der oft brüchige Lack muss jedenfalls entfernt werden bevor eine Neulackierung stattfindet.

Gruß
Christian

Aw: D.A.M. "Saale" - eine deutsche Avonrute? 28 Nov 2016 19:52 #16190

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1186
Hi Dübel,

wie ich Dir schon per Mail geschrieben habe ist die Rute aus den 50er Jahren und leider aus Sammlergesichtspunkten in einem schlechten Zustand, da u.a. mindestens ein Ring neu gewickelt wurde und der Korkgriff abgeschliffen wurde. Sowas gibt es in diesem Zustand noch sehr häufig und hat keinen nennenswerten Sammlerwert.

Sorry...

Grüße

Wolfgang

Fragen zu altem deutschen Gerät bitte künftig in meinem Forum auf altes-angelgeraet.de stellen, da es hier nicht richtig rein passt
Letzte Änderung: 28 Nov 2016 19:52 von Wolfgang.

Aw: D.A.M. "Saale" - eine deutsche Avonrute? 28 Nov 2016 22:39 #16191

  • Dübel
  • ONLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 201
Alles klar! Dann kann ich die Rute ja guten Gewissens benutzen. Dafür hab ich sie ja schließlich angeschafft. Wenn mir mal wieder so was in die Hände fällt, wende ich mich gleich ans alte-angelgerät.de
Zum Glück bin ich Angler und kein Sammler!

Vielen Dank und viele Grüße

Dübel
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.31 Sekunden

Werbung:

Schlagworte