Spezialisiertes Friedfischangeln & Naturköderangeln auf Raubfische.
Home Forum
Willkommen, Gast

Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen

Aw: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen 05 Jan 2011 20:43 #878

  • Wolfgang
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1186
Was ist Eurer Meinung nach der beste Monat für große Rotaugen? Wann laichen diese bei Euch (und was ist das für ein Gewässertyp)?

Problem natürlich hier auch wieder: Vor dem Laichen sind sie größer, lassen sich aber nicht so gut fangen. Nach dem Laichen beißen sie wie Selbstmörder, sind dann aber oft sehr mager...

Aw: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen 27 Dez 2012 18:34 #4058

  • Bitterling
  • ONLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 88
@ Wolfgang


www.lfvbayern.de/media/files/FiZ_412_seite_10.pdf

Als Monat scheint September nicht schlecht zu sein !!??

MFG

Bitterling

Aw: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen 17 Feb 2013 21:42 #4624

  • gunter
  • OFFLINE
  • Engagierter Boarder
  • Beiträge: 53
Das schöne an Rotaugen ist doch, dass sie sich rund ums Jahr fangen lassen, eine dankbare Fischrei. Der Trick ist bloß, die Dicken raus zu sortieren.
Letzte Änderung: 02 Mär 2013 22:22 von gunter.

Aw: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen 20 Sep 2017 18:52 #17218

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 858
gunter schrieb:
Das schöne an Rotaugen ist doch, dass sie sich rund ums Jahr fangen lassen, eine dankbare Fischrei. Der Trick ist bloß, die Dicken raus zu sortieren.


Hier war ja lange nichts los ....

Genau, wie selektiere ich die besseren Fische heraus? Mit Miniboilies geht es ganz brauchbar weiß ich seit diesem Sommer. Ich hatte regelmäßig einige dicke Rotaugen über 35 cm bis 40 cm in einem See, der eigentlich voll Kleinfisch steckt.


Palmploetze.JPGPalmploetze.JPG


Dafür gab es in Schweden für mich nur ein paar handlange mörtarna, anfüttern wirkt dort recht krass, es holt nämlich die Hechte zur Stelle

Moert.JPGMoert.JPG


Zu hause geht`s dann doch gekonnter

Rotauge41.JPGRotauge41.JPG
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 20 Sep 2017 19:09 von Tincer.

Aw: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen 21 Sep 2017 07:07 #17219

  • Dübel
  • ONLINE
  • Ständig hier
  • Beiträge: 201
Ein toller Bericht, Tincer!

Ich sollte auch mal wieder gezielt den Rotaugen nachstellen. Mein letzter Versuch endete in einer wahren Flut von kapitalen Schwarzmundgrundeln ....

Viele Grüße aus Franken
Martin

Aw: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen 23 Sep 2017 09:36 #17229

  • MaxH
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 24
Ein toller Bericht und schöne Bilder!

Gezielt große Rotaugen zu fangen kann ich zwar nicht von mir behaupten, aber in letzter Zeit konnte ich 2 schöne Fische fangen.
Der Erste ca. 1,5pfd. kam auf Früfleiwürfel am Grund (1,5x1,5cm), der Zweite, ca.1pfd., auf Brotflocke.
Bei Rotaugen kann man wohl über Kodergröße gut selektieren (2 Maiskörner usw.).
An der Saar konnte ich so einmal eine Reihe an Pfundsfischen fangen, als ich nur mit Dosenmais gefüttert habe.

Aw: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen 24 Sep 2017 17:15 #17233

  • Tincer
  • OFFLINE
  • Top Boarder
  • Beiträge: 858
Flocke und Dosenmais fällt hier aus, das zerlegen die Kleinfische in Sekunden wenn sie am Platz sind. Nicht einmal einen Tauwurm lassen sie ungeschoren.
Hier selektieren nur "Kugeln", Pellets oder Hartmais.

Grundeln haben wir zu Hauf im Kanal und in der Elbe. Im Kanal hucken sie in der Packlage, weiter ab trauen sie sich wohl nicht hin, da kann man halbwegs unbehelligt fischen.
Ich angele, um dem Lärm der Welt zu entfliehen.
Letzte Änderung: 24 Sep 2017 17:17 von Tincer.

Aw: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen 24 Sep 2017 20:48 #17234

  • Chubberoni
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 35
Hi,
ich versuche bereits seit Jahren endlich ein Rotauge über 1kg zu fangen, bei 970g war aber bisher Schluss. Die Puristen mögen nun die Nase rümpfen und auch ich mag Posenfischen eigentlich lieber: Trotzdem haben sich auch bei mir abgespeckte Karpfenmethoden durchgesetzt, wenn ichs rein auf die Grossen abgesehen habe. Gummi Mais am (flat) method feeder funktioniert bei mir gut. Und Nachtangeln. Nach Einbruch der Dunkelheit nimmt die Bissfrequenz rapide ab, dafür kommen dann oft die Dicken. Aber sag niemals nie, mein Pb kam auf getrottete Brotflocke...
Gruss Matthias

Aw: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen 27 Sep 2017 15:25 #17240

  • dieangeln
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 42
Hi Matthias,
bei mir daheim funktioniert die Brotflocke und Brotkruste an der Link leger montage
super.Obwohl die großen Rotaugen eher im Frühjahr und Spätherbst/Winter in fahrt kommen.

Gruß Dietmar

Aw: Kapitale Rotaugen: Eure Erfahrungen 27 Sep 2017 18:16 #17241

  • Chubberoni
  • OFFLINE
  • Aktiver Boarder
  • Beiträge: 35
Dietmar,
Brot ist definitiv ein Spitzen Rotaugenköder. In Gewässern mit geringem Bestand aber dafür fast ausschliesslich Grossen Fischen würde ich nur Brot und Maden fischen....
Wie ist das bei Dir mit der Biss Verwertung auf Brot? Habe nämlich die Erfahrung gemacht, bei konventionellen Grundmontagen ziemlich oft daneben zu hauen. Durchlaufmontage, Paternoster, Link Leger, alles schon probiert ... irgendwelche Tips?
Ladezeit der Seite: 0.47 Sekunden

Werbung:

Schlagworte